Arbeiten in CH, wohnen in D, verdoppelte Abzüge?

  • Hallo,


    ich möchte in der Schweiz (Basel) arbeiten und in Deutschland (Region Lörrach) wohnen.


    Die Abzüge in Deutschland:


    Steuer (Quellensteuer von 4,5 % in der Schweiz wird hier berücksichtigt)
    Soli
    Rentenversicherung
    Arbeitslosenversicherung
    Krankenversicherung x 2 (muss in Deutschland doppelt bezahlt werden, dass der Arbeitgeberanteil bei der Beschäftigung in der Schweiz entfällt)
    Pflegeversicherung


    Die Abzüge in der Schweiz:


    AHV/IV/EO
    ALV
    NBU
    KTG
    Pensionskasse


    Habe ich es richtig verstanden?
    Von welchen Abzügen darf man in der Schweiz bzw. Deutschland befreit werden? Die Abzüge in der Schweiz (bei einem Gehalt von 90.000 CHF jährlich) betragen monatlich bereits etwa 1000 CHF.


    Danke!

  • So ist es richtig:
    ----------


    Die Abzüge in Deutschland:


    Steuer (Quellensteuer von 4,5 % in der Schweiz wird hier berücksichtigt)
    Soli
    Rentenversicherung
    Arbeitslosenversicherung
    Krankenversicherung x 2 (muss in Deutschland doppelt bezahlt werden, dass der Arbeitgeberanteil bei der Beschäftigung in der Schweiz entfällt)
    Pflegeversicherung


    Die Abzüge in der Schweiz:


    AHV/IV/EO
    ALV
    NBU (übernehmen manche Arbeitgeber komplett)
    KTG (übernehmen manche Arbeitgeber komplett)
    Pensionskasse
    4,5% Quellensteuer
    -
    Krankenversicherung (Es gibt keinen Arbeitegeberanteil. Du zahlst die Prämie selbst. Du könntest dich theoretisch in Deutschland versichern, aber das ergibt in der Regel nicht viel Sinn. Die Prämie wird nicht durch den Arbeitgeber eingezogen)


    ------


    Oder anders gesagt: Alle Sozialversicherungsbeiträge sind jeweils nur in einen Land zu zahlen.