Corona Epidemie: Informationsaustausch

  • Danke für deine übersichtliche Zusammenfassung @MotU. Würde deinen Beitrag gern liken, aber mir gefallen nicht alle Massnahmen, die da drauf sind. ;)

  • so ein Unsinn, da du schon ein Job hast ist das ein Unding. Es verlassen ja auch im gleichen Zeitraum Menschen die schweiz, also verstehe es nicht.
    Bist du bereits in der schweiz?
    Wohnung? Job wie ich rausgelesen habe hast du ja schon, welche Branche?
    Du hast ja vor corona dein Gesuch gestellt oder? 15.02. Wenn ich mich erinnere!?

  • so ein Unsinn, da du schon ein Job hast ist das ein Unding. Es verlassen ja auch im gleichen Zeitraum Menschen die schweiz, also verstehe es nicht.
    Bist du bereits in der schweiz?
    Wohnung? Job wie ich rausgelesen habe hast du ja schon, welche Branche?
    Du hast ja vor corona dein Gesuch gestellt oder? 15.02. Wenn ich mich erinnere!?

    ja, bin seit 01.02.20 hier. bin im gebäudehüllengewerbe als facharbeiter tätig.


    bin auch kein unbekannter für die schweiz. habe bereits von 2013 bis 2017 permanent hier gelebt mit B-bewilligung etc.(keine verzeigungen, betreibungen o.ä.)


    richtig, gesuch wurde vor corona erstellt im februar.


    mir erschließt sich einfach der sinn nicht. warum stelle ich eine gefahr für die schweiz da wenn ich doch schon 3 monate hier lebe?


    und dazu der ganze rattenschwanz.


    whg, versicherungen kündigen etc...


    zudem werde ich nicht der einzige sein dessen 90 tage jetzt ablaufen.


    man man man.


    ich kenne die schweiz, ein nein heißt in 99% der fälle auch nein.


    hoffentlich lässt sich das seco auf eine ausnahmegenehmigung ein. wobei die chancen schlecht stehen. arbeitslose hat es genug aktuell und das wird wohl kein grund sein.


    es isch alles ganz ganz trurig ?(

  • das mit den 3 Monaten und eine Gefahr ist mir auch ein Rätsel.
    Glaub das ist eher...alle über einen Kamm geschert, ohne die Einzelfälle genauer zu betrachten.
    Das ist leider die Corona-Willkür Verordnung.
    Ich hoffe das beste für dich, würde dir gerne meine B-Bewilligung geben wenn das ginge :) ich brauche sie ab Mai nicht mehr, schade.


    Zurzeit wird es wohl so bleiben und die grenz regel ist die letzte die ausser Kraft gesetzt wird wenn es so aussieht.


    Kann dir dein Arbeitgeber nicht irgendwie ein Sonder Gesuch stellen das die dich unbedingt brauchen?

  • danke vielmal :)


    er wird es versuchen.


    werde euch auf dem laufenden halten.


    besonders verwerflich finde ich das in anderen kantonen bewilligungen ausgestellt werden.


    fck kantönligeist...

  • aber mir gefallen nicht alle Massnahmen, die da drauf sind

    Maik, die CH-Zentralkonferenz und die DE-Pressekonferenz letzte Woche waren schon sehr unterschiedlich. Das nicht nur in der Phonetik, das Schweizer Format fand ich sympathischer, wenn auch beide Länder teils eine sehr hässliche Fratze haben, im direkten Kontakt mit dem Bürger. Da schließe ich mal Eure Erzählungen von Behördengängen und auskunftsfreudigen und freundlichen Beamten aus. Polizei und Grenzschutz. Irgendein Arzt soll in der Schweiz wegen seiner Aussagen zur Lage in die Psychiatrie eingewiesen worden sein, er schrieb in den sozialen Medien "die KAPO kommt" :) aha, wieder etwas ch-spezifisches gelernt :P


    Wie nun alle Branchen Druck machen wieder öffnen zu dürfen mit neuem total durchdachtem Hygiene-Konzept. :rolleyes: Der Schweizer Tourismusverband hat nun für 52 Mio. Franken eine globale Werbeaktion laufen, mit der Message, die Schweiz ist auch Corona noch ein existentes Urlaubsziel. :D Beängstigt hat mich die Aussage, dass nun oft von "18 Monaten NEUE Realität" in Deutschland gesprochen wird. Das wäre zur nächsten Bundestagswahl 2021. Irgendein Mensch auf Youtube sagte, wenn Frau Merkel durch die Krise noch einmal Bundeskanzlerin wird für die Jahre nach 2021, dann ist Corona wahrlich der schlimmste Virus aller Zeiten.


    Schönes Wochenende

  • Noch ein Textauszug zum Nachdenken:


    Zitat:


    Zeitlich günstig erfolgt in den deutschen Medien der Hinweis auf eine amerikanische Studie, der zufolge die Strategie der Kontaktbeschränkung, beziehungsweise des Kontaktverbotes langfristig aufrechtzuerhalten sei, am besten bis 2024. Darin heißt es unter anderem: „Serologische Längsschnittstudien sind dringend erforderlich, um das Ausmaß und die Dauer der Immunität gegen SARS-CoV-2 zu bestimmen. Selbst im Falle einer offensichtlichen Beseitigung sollte die SARS-CoV-2-Überwachung aufrechterhalten werden, da eine Wiederbelebung der Ansteckung bis 2024 möglich sein könnte.“

  • Im Schweizer TV beklagen 3 Impfstoff-Forscher fehlendes Geld vom Staat. Der Bundesrat blockiert Zahlungen in diese Forschung wegen privater Markenrechte der in Forschung befindlichen Impfstoffe. Das wäre ja lustig, die Schweiz bringt einen Impfstoff gegen Corona als Erster auf den Weltmarkt, ...Tschüss Bill Gates :)


    Wer hats erfunden, zupf zupf an der Krawatte: Die Schweizer :P


  • besonders verwerflich finde ich das in anderen kantonen bewilligungen ausgestellt werden.

    Puh, deine Geschichte macht mich jetzt betroffenen, insbesondere da meine Anmeldung Bewilligung so kurz und schmerzlos erteilt wurde, praktisch ohne persönliche Interaktion.
    Und ich hoffe dass das wirklich "nur" an kantonalen Unterschieden liegt und nicht daran, dass sich jemand anmasst zu entscheiden ob man zur Zeit diesen Antragsteller brauchen kann oder nicht, gerade wo du ja auch einen Arbeitsvertrag hast.

  • Gibt es irgendwelche Neuigkeiten zu den Grenzschliessungen? Oder ist es absehbar wann die Grenzen wieder öffnen?
    Ich muss sagen das diese Ungewissheit mit dem Grenzverkehr so langsam an meiner Moral zehrt.


    Also die Frage ist ab wann kann man es wagen seine Verwandten im Ausland zu besuchen oder aus dem Ausland wieder in die Schweiz ein zu reisen ohne sich dumme Fragen gefallen zu lassen oder sich sorgen um seinen Job machen zu müssen wenn man an der Grenze festhängt?

  • Hoi,


    seit meinem Post vom Freitag hat sich nichts getan. Die Grenzen sind weiterhin bis auf weiteres geschlossen. Für einen "normalen" Besuch werden Deine Personalien aufgenommen und 100CHF Strafe fällig.


    Es wurde nicht einmal in Aussicht gestellt, wann eine etwaige Grenzöffnung in Erwägung gezogen wird.

  • Hoi,


    seit meinem Post vom Freitag hat sich nichts getan. Die Grenzen sind weiterhin bis auf weiteres geschlossen. Für einen "normalen" Besuch werden Deine Personalien aufgenommen und 100CHF Strafe fällig.


    Es wurde nicht einmal in Aussicht gestellt, wann eine etwaige Grenzöffnung in Erwägung gezogen wird.

    Das stimmt nicht.
    Diese Bussen waren von Anfang an illegal und wurden abgeschafft.
    Nach DE einreisen dürfen nur deutsche Staatsbürger, bzw. Arbeitnehmer.
    Wenn man länger als 48 Std. im Ausland war, muss man bei Einreise in die Bundesrepublik 14 Tage in Quarantäne.


    Die Schweiz hat ihre Einreisebestimmungen etwas gelockert.
    Einreisen dürfen jetzt auch Eheleute und aucj "nur" Freund/Freundin. Dies muss beim SEM bewilligt werden. Dazu benötigt es ein paar "Beweis"-Dokumente. Nichts besonders und es werden so gut wie alle bewilligt.
    Ende April wird geprüft, ob und was an der Grenze gelockert werden kann. Zuaocherung von Bundesrätin.

  • Die Schweiz hat ihre Einreisebestimmungen etwas gelockert.
    Einreisen dürfen jetzt auch Eheleute und aucj "nur" Freund/Freundin. Dies muss beim SEM bewilligt werden. Dazu benötigt es ein paar "Beweis"-Dokumente. Nichts besonders und es werden so gut wie alle bewilligt.
    Ende April wird geprüft, ob und was an der Grenze gelockert werden kann. Zuaocherung von Bundesrätin.

    Woher hast du die Info, dass auch "nur" Freund/in einreisen darf? Lauft Info der Website SEM gilt das nur für Ehepartner bzw. eingetragene Partnerschaften.
    https://www.sem.admin.ch/sem/d…ersonenfreiz%C3%BCgigkeit

  • hoi zsamme.


    nur kurz zu meiner situation.


    es wurde doch weniger heiß gegessen als gekocht.


    mein ag hat mit dem migrationsamt gesprochen.


    da ich einen wohnsitz habe und nicht aus touristischen gründen in der schweiz bin darf ich weiter arbeiten und mich auch legal aufhalten als EU bürger.


    nur halt ohne aufenthaltsbewilligung. diese kann ich erst beantragen wenn der bundesrat die covid-19 grenzregelung entschärft.


    ich muss jetzt jedoch permanent das schreiben des migrationsamts sowie meine wohnsitzbescheinigung mitführen.


    so wie mir geht es wohl vielen aktuell.


    nach DE reisen ist jedoch strengstens untersagt, eine rückreise ist ohne gültiges permit ausgeschlossen. auch eine wohnsitzbescheinigung reicht nicht.