2 dringende Fragen zum Zoll

  • Hallo Zusammen,


    endlich ist es soweit am Mittwoch hat das (kurze) Pendeln ein Ende und es geht mit dem Umzugsgut in die Schweiz.
    Jetzt so kurt vor dem Umzug sind mir noch 2 dringende Fragen eingefallen, über deren schnelle Beantwortung ich mich sehr freuen würde:


    1) Muss ich mich eigentlich auch beim deutschen Zoll melden? Bargeld werde ich nicht viel mitnehmen?
    2) Was passiert beim Schweizer Zoll bei Überladung des Umzugstransportes?


    Vielen Dank im Voraus!


    Viele Grüsse
    Valentin

  • Hoi Valentin,


    zu 1) nein, beim deutschen Zoll musst du dich nicht melden, nur beim Schweizerischen.
    zu 2) kann ich dir keine Antwort geben, denn ich habe das alles über eine Spedition machen lassen


    Grüsse
    Beate

  • Hallo Valentin

    • Der Umzug in die Schweiz ist bei mir schon eine Weile her, daher bin ich mir jetzt nicht mehr ganz sicher. Aber ich bin der Meinung, dass ich mich zuerst beim deutschen Zoll gemeldet habe, um die Umzugsgüter und mein Auto auszuführen. Danach bin ich zum Schweizer Zoll und habe die Umzugsliste und das Formular 18.44 beim Schweizer Zoll vorgelegt. Bargeld unter 10'000 Franken brauchst du nicht anmelden.
    • Bei Überladung kann es schlimmsten Fall passieren, dass du abladen musst. Aber da musst du schon recht überladen sein, damit sie das machen.

    Wenn man mit offenen Karten spielt, habe ich die Zöllner als sehr hilfsbereit empfunden. Im Normalfall machen sie es nicht unnötig kompliziert.


    Schöne Grüsse und gutes zügeln :CH:
    Maik