Bargeld wechseln - EUR in CHF

  • Hallo zusammen,


    da ich noch kein Schweizer Bankkonto habe (muss für die Eröffnung noch auf meine Grenzgänger Bewilligung warten - Auskunft laut Bank),
    das Geldabheben mit meiner EC / VISA in der Schweiz hohe Gebühren verursacht,
    der Devisentausch bei meiner Hausbank einen schlechten Umtauschkurs hat,
    suche ich einen attraktiveren Weg CHF Bargeld zu tauschen/abzuheben.
    Hättet ihr einen Tip für mich?


    Danke und liebe Grüße
    Simon

  • Ich konnte mein Konto schon eröffnen, bevor ich die Bewilligung hatte. Nur die Maestro sowie die Kreditkarte hab ich erst später bekommen. Für den Anfang zum Geldabheben (nur bei der eigenen Bank) bekam ich die Kundenkarte. Das reichte für den Übergang. Frag mal nach, vielleicht geht das auch bei Grenzgängern.

  • Danke für Deine schnelle Antwort. Kontoeröffnung geht leider definitiv noch nicht.
    Gibt es vielleicht günstige Wechslestuben in Zürich oder bewährte online Dienste mit guten Wechselkursen. Die Wechselkurse meiner hausbank in D sind einfach zum Davonlaufen.

  • Wie viel Geld willst du überhaupt wechseln? Wenn es sich nicht um tausende Euro handelt, spielt der Wechselkurs keine so grosse Rolle.
    Wechselstuben werden dir mit An-/bzw Verkauf sicherlich ähnlich viel abknöpfen wie deine Hausbank. Man kann auch bei der SBB an den Schaltern Geld wechseln, zumindest an den grösseren Bahnhöfen.
    Allerdings ist der Spread auch hier zwischen 5-6 Punkten (z.B. Ankauf 1.03, Verkauf 1.09)


    Alternativ kannst du bei Revolut ein Konto innerhalb von ein paar Minuten eröffnen. Geld einzahlen, und dann dort von EUR in CHF wechseln. Das Zusenden der Kreditkarte wird aber vermutlich etwas dauern.
    Bis dahin hast du wahrscheinlich schon dein Konto eröffnet.



    VG basileus

  • In der Schweiz kann man fast überall mit Kreditkarte zahlen, falls das eine deiner Überlegungen sein sollte.
    Mir haben damals CHF 200.- Bargeld gereicht, bis mein Konto eröffnet war. Aber gut, sei's drum.


    Hier gibt's einen Artikel von 2015, da schneidet die SBB relativ schlecht ab. Da ich persönlich kein Bargeld wechsle, kann ich dir da auch nichts Konkretes empfehlen.
    Wie oben schon geschrieben, ist der Spread zwischen An- und Verkauf meist 5-6 Punkte bei der zweiten Nachkommastelle. Die 1.03 bzw 1.09 habe ich vor ein paar Wochen bei der CS (Credit Suisse) mit eigenen Augen gesehen.


    Der aktuelle Kurs aktuell (20.07.2020 08:30) beträgt 1.07460. Mal angenommen es sind 1.04 (Ankauf Euro). Dann bezahlst du 1923.08€, um CHF 2'000.- zu bekommen (2000CHF/1.04).


    Zum echten Wechselkurs von 1.07460 müsstest du nur 1861.16€ bezahlen (2000CHF/1.07460). Wir reden also über 60€ Unterschied. Nicht schön, aber auch kein Weltuntergang.



    Viel günstiger wirst du das beim Bargeldwechsel vermutlich nicht bekommen. Einfach die Kurse der Banken vergleichen (geht teilweise online) und dann die beste aussuchen.




    VG basileus

  • Eigentlich braucht man in der Schweiz in den meisten Regionen kein Bargeld, es sei denn vielleicht in irgendeiner Bergbeiz oder im Hoflädeli mit Vertrauenskasse ;)


    Im Zweifelsfall dürfte es sogar günstiger sein mit deiner normalen Karte zu zahlen, selbst wenn du die üblichen 1,75% Fremdwährungsgebühr zahlst.
    Bargeld tauschen ist die teuerste Möglichkeit von allen.