Schweizer lehnen den Schwexit ab

  • So titelt der Spiegel heute.


    Rechtspopulisten in der Schweiz wollten per Volksinitiative den Zuzug von EU-Ausländern begrenzen. Doch die Mehrheit der Eidgenossen stimmte dagegen.


    (...) Einer Hochrechnung des Schweizer Fernsehens zufolge sprachen sich 62 Prozent gegen die Initiative "Für eine maßvolle Zuwanderung" aus und nur 38 Prozent dafür.


    https://www.spiegel.de/politik…1d-4fa0-9ff6-ce0732b12c79


  • Habe ich auch am Rande kurz mitverfolgt. Maßvolle Zuwanderung ist aber auch ein sehr schwammiger Begriff.
    Bin froh, dass es nicht dazu gekommen ist.


    Wann ist ein Land voll? Ist sicherlich auch schwer zu beantworten.

  • Wann ist ein Land voll?


    :P Da stellst Du eine wirklich interessante Frage. Wenn die Sozialsysteme kollabieren? Wenn es keine freien Jobs mehr gibt? Keinen verfügbaren Wohnraum? Wenn die örtliche Bevölkerung anfängt mürrisch zu werden (ohne einen politischen Brandredner)? Wenn die Menschen so beengt leben wie in Tokio? *kopfkratz*

  • Ich verfolge das halt hier in Deutschland und da ist es ja auch so, dass eigentlich fortwährend neue Baugebiete erschlossen werden.
    In gewissen Bereichen skaliert so ein System bestimmt wunderbar, aber da ich z.B. auch leidenschaftlich gerne Anno spiele :) weiß ich, dass ein Wohngebiet mehr plötzlich das Gesamte, bis dahin 12h stabil laufendes Kleingebiet kaputt macht.