Politik in der Schweiz

  • Hallo Ihr Lieben, seit einigen Tagen lausche ich auf Youtube dem Blog von einem Herrn Roger Köppel (Weltwoche online). Seine Videos sind informativ, sein Vokabular wirkt frisch auf mich, allerdings spricht er oft von internen Schweiz-Angelegenheiten, die ich nicht kenne. Wer ist dieser Herr? Von Euch Eingewanderten: wer interessiert sich für die Politik der Schweiz? Bisher hatte ich es immer so gehalten, dass mich die Politik nie interessiert hat, in dem Land, in dem ich gerade lebte. Hatte echt Vorteile, ich musste mich mit landesinternem "Blödsinn" nie beschäftigen. Herr Köppel sprach kürzlich von einer Erpressbarkeit des Ständerats und das hat mich dann doch interessiert. Dieser nette Herr - wie heißt er? - Ich kenne seinen Namen nicht, er hat die ganzen Corona-Regeln der Öffentlichkeit bekannt gegeben und im CH-Frühstücksfernsehen wurde er als Held gefeiert. Wie heißt er nochmal? Seine Muttersprache ist französisch. Und zur Ausgangsfrage, wer ist Herr Köppel?

  • Alain Berset
    Hr.Köppel ist ein Journalist und Politiker , jetzt im Nationalrat vertreten. Zu mehr reicht mein Wissen auch nicht...wir haben null Möglichkeiten Einspruch zu halten.Menschen ohne Wahlmöglichkeiten wir sind . Initiativen dürfen wir auch nicht mitmachen.

  • Den Roger (nein: ich kenne ihn nicht so gut) kannst du kennenlernen, wenn du mal in Züri bist und ins Sphères gehst. Gefühlt wohnt der da. Politisch ist er nicht mein Fall, aber er ist recht nahbar und im Eishockey Smalltalk sympathisch - obwohl er natürlich den falschen Verein favorisiert.

  • Berset ist hingegen der typische Berufspolitiker - vergleichbar zu vielen Deutschen. Da ist der Milizgedanke weit weit weg.


    Bei den Linken und Grünen ist es (frei nach Westerwelle) leider oftmals so, dass die eine Hälfte für den Staat arbeitet und die andere Hälfte vom Staat lebt. Das ist auch nicht so optimal. Zugegeben: das ist mit noch immer lieber als Blochers Zöglinge...

  • Ich hatte diesen geschätzten Herrn Berset in 2020 in einigen PKs gesehen zu Corona, auch diese zierliche Dame, die Bundespräsidentin der Schweiz ist. Und dann im Frühstücksfernsehen, wie ihm von den Moderatoren sicher ein dutzend Mal gedankt wurde. Das fand ich schon etwas überzogen, sich so immer und immer wieder für eine Corona-Maßnahme zu bedanken.

  • Das Schweizer Frühstücksfernsehen wird von ein paar taffen Jungs - die sehr lustig sind - moderiert. Ich habe mir das mal eine Zeit lang über Youtube angeschaut. In diesem Zeitraum fand das Interview zwischen dem TV-Moderator und Herrn Berset statt. In diesem Gespräch hat der Moderator immer und immer wieder "Danke" gesagt. ...da gab es doch auch diesen Song, ich hatte den Link hier im Board gepostet.


    Zu dem Herrn Köppel, da ist mir heute aufgefallen, jetzt mit dem Wissensstand von Euch, das er seine Meinung sehr rhetorisch blumig verpackt.

  • Hallo :)


    dieser Mensch ist SVP, ...ich werde mich da vorarbeiten..., wer von Euch Interesse hat, hört Euch bitte mal diese Schilderung an, ganz unabhängig von der "persona non grata" als Vortragender:


    07.12.2020 - YouTube


    Relevanter Auszug von Minute: 02:08h bis 09:51h


    Unabhängig seiner Person und seinem politischen Fähnchen, schon sehr abstrakt, was er da berichtet.