Geburt, Mutter von PKV in GKV Schweiz wechseln

  • Hallo zusammen,
    Ich schildere kurz die Lage:
    Wir (beide Grenzgänger in CH) sind frischgebackene Eltern.


    Ich bin bei der Swica versichert und im deutschen über e106 bei der AOK. Meine Frau ist derzeit noch im Deutschen privat krankenversichert. Unser Kind ist derzeit mit ihr versichert.(was sehr teuer ist, insgesamt PKV ca.450€ Mtl.)
    Meine Frau hat in CH gekündigt, ihr letzter Arbeitstag ist im April. Danach bezieht sie Elterngeld aus Deutschland.


    Mein Anliegen, ich möchte beide zu mir in die Swica Versicherung nehmen (Familienversicherung) angeblich kostet das 160 chf für beide.


    Meine Fragen, kommt sie ohne Probleme aus der PKV raus?
    1.)->Außerordentlich Kündigungsgrund: Kündigung der Arbeitsstelle? Sehe ich das richtig?
    2.)-> nimmt die deutsche AOK sie ohne Probleme wieder auf? Sie war vor der CH Beschäftigung auch bei der AOK.
    3.)-> wie ist der Ablauf, erst Kontakt mit Swica zwecks Familienvesicherung aufnehmen, übernehmt dann swica den Rest mit der AOK?
    4.) -> danach der PKV Aufnahmebestätigung der SWica schicke und gleichzeitig kündigen?


    Hoffe es hat jemand Erfahrungen damit gemacht.
    Besten Dank für eure Antworten

  • Ein anderer Hebel könnte das so genannte Optionsrecht sein, was ihr vermutlich mal ausgeübt habt - also die Befreiung von der Versicherungspflicht in der Schweiz.
    Bei der Geburt (innerhalb drei Monate danach) gibt es eigentlich ein neues Optionsrecht. Andererseits haben manche Kantone die Zügel hier angezogen und sind sehr restriktiv geworden.


    Ich würde also erstmal bei der beim Kanton zuständigen Stelle nachhaken, ob ein neues Optionsrecht besteht - so dass sich deine Frau für die restlichen Monate in der Schweiz krankenversichert.