Grenzgänger und kaufen von Baugrundstück

  • Hallo zusammen


    Gerade sind wir am Überlegen ein Baugrundstück für unser zukunftige Haus zu kaufen. Komisch ist aber, dass die Baustücke in Schweiz (Kanton Basel-Land)kosten in der Regel gleich oder weniger als vergleichbare Grundstücke in Süddeutschland (Region Lörrach). z.B. ein Grundstück 40 Minuten enfernt in der Schweiz kostet weniger als Grundstück in Deutschland, das gleich von Basel entfernt ist. Ich vestehe, dass die Baukosten manchmal 40% höher sind als in D, aber den Unterschied in Preisen kann ich mich nicht ganz nachvollziehen.

  • Basel-Land kann viel bedeuten. Birsfelden, Pratteln, Muttenz oder Reinach sind sicherlich deutlich teurer als Duggingen oder Biel-Benken.


    In DE macht es auch einen Unterschied, ob man in Binzen /Efringen-Kirchen wohnt oder eher in Richtung Wiesental.


    Die Entfernung zu Basel ist relativ. Sprechen wir über die gleiche Kilometerentfernung, oder redest du über die Zeit?
    Da ist die Grenzregion in DE meist besser angeschlossen, aufgrund der Autobahnen A5 und A98.


    Aus persönlicher Erfahrung: die Fahrt Richtung Südwesten (Therwil, Ettingen, Mariastein) zieht sich deutlich länger als die Fahrt nach Grenzach oder Binzen.


    Zudem solltest du mit in Betracht ziehen, dass ein Neubau in der Schweiz vermutlich teurer werden würde als in DE.



    VG basileus

  • Ich habe solche Recherchen auch schon angestellt, aber hier ging es eher um bereits gebaute EFHs. Und meine Schlussfolgerung war: In der Agglo (BL, SO, AG) ist's definitiv nicht günstiger als nördlich des Rheins.
    Alles was bemerkenswert günstiger (oder ähnlich teuer ist) war, war wirklich ziemlich schlecht angebunden. Sprich der ÖV-Anschluss besteht aus dem Postauto oder man muss 45 Minuten mit dem Auto fahren.
    Solche Grundstücke findest auch im Landkreis Lörrach, deutlich unter 200.000 Euro für eine übliche Grösse. Allen gemein ist, dass ohne Auto nix geht, da sie viel zu weit von der nächsten S-Bahn-Station sind.
    Und Bus ist für mich kein ernsthafter ÖV (wenn man zur Arbeit pendelt).

  • Vielleicht solltest Du mal einen Makler kontaktieren? Oder Dir geplante/aktuelle Bauprojekte (Grundstück & Haus) anschauen.
    Ich bin mir noch etwas unsicher wie wir dir hier helfen können...

  • Ehrlich gesagt, auch die Grundstücke in Süddeutschland die weit 45 Minuten mit dem Auto von Basel entfernt sind, sind sehr selten unter 400.000 Euro zu finden. Vielleicht gibt es was unter 200.000 Euro aber bisher sehr sehr selten...

    Es bleibt zu erstmal festzuhalten, dass es in der Tat sehr wenige frei vermarktete Baugrundstücke gibt, das ist eigentlich das Hauptproblem.
    Wenn Gemeinden Baugrundstücke anbieten, dann findest du diese nicht auf den üblichen Portalen.


    Ansonsten hier was unter 200k: https://www.immowelt.de/expose/2m3hr43
    Mit dem Auto 40 Minuten nach Basel ;)
    Und wenn du in der Schweiz etwas in dieser Preiskategorie findest, dann ist dieser Ort garantiert genauso ab vom Schuss wie Malsburg. Auto=Pflicht.


    Ansonsten: In Frankreich gibt's Baugrundstücke zu hauf, fast zu Spottpreisen, beispielsweise in Neuwiller und Umgebung. Aber auch hier gilt: Ohne Auto geht dann nix.