Doppelte Staatsangehörigkeit ab Geburt

  • Hallo zusammen


    wir sind ab Juli 21 zu dritt und mich würde interessieren ob unser Baby ab Geburt beide Staatsangehörigkeiten haben könnte,
    hat damit schon jemand Erfahrung gemacht hier im Forum?


    Mein Partner ist Schweizer und ich bin Deutsche. Wir haben letzte Woche die Vaterschaftsanerkennung und das gemeinsame Sorgerecht beim Zivilstandsamt angemeldet.
    Da unser Baby den Namen von meinem Partner haben wird, erhält es automatisch das Schweizer Bürgerrecht.


    Mein Partner findet das eher unnötig da er eh nie nach Deutschland ziehen würde und unser Kind ja in der Schweiz aufwächst.
    Ich bin zwiegespalten.. Stand heute möchte ich die Schweizer Staatsbürgerschaft nie beantragen und fände es komisch wenn mein Kind eine andere Staatsangehörigkeit als ich hätte.


    Liebe Grüsse
    Nicole

  • Hallo Nicole


    Dein Kind bekommt beide Staatsbürgerschaften. Die Geburt musst du der Botschaft innert eines Jahres melden. Machst du das erst später, kostet es 40 EUR.


    Gruss,
    Jan

  • Hoi,


    es ist wirklich einfach bei Kindern. Unsere Töchter haben sogar drei Staatsbürgerschaften (2 von meiner Frau und eine von mir :D ). Wenn Du einen Reisepass haben möchtest, wird es "etwas" komplizierter (Passfoto von Baby (gar nicht so einfach), Termin bei der Botschaft(Bern)/ Konsulat(Zürich) und mit allen Dokumenten dahintigern), lässt sich aber auch machen.


    Die Schweiz akzeptiert auch die doppelte Staatsbürgerschaft, d.h. Euer Kind wird sich, bei jetziger Rechtslage, nicht einmal entscheiden müssen.

  • Mein Sohn hat auch drei - aber zwei von mir :P


    Interessant wird's dann beim Militärdienst. Mit CH und PL Pass wird er sich für eine Armee entscheiden müssen - oder aber während der Stellunsgpflicht nicht länger als 3 Monate im jeweiligen Land wohnen. Man(n) muss aber nur bei einer Armee Dienst tun...