• Schönen guten Morgen, Mein Umzug in die CH lief auch sehr gut ab und ohne Probleme, hatte es mir viel schwieriger bzw schlimmer vorgestellt. Naja nun bin ich auch seit 01.09 in der CH und lebe mich ein, bereuen tue ich es nicht. Aber ich hab mal ne Frage, vor 2 Wochen war ich in D bei meiner Family und hatte ne Autopanne... ADAC hab ich gott sei dank noch nicht gekündigt gehabt und somit war alles kein Problem. Ich hab ne ADAC-Plus Mitgliedschaft, die kündige ich auch nicht da ich sehr viel in D unterwegs bin, aber ADAC im Ausland sind die Leistungenja sehr gedrosselt, daher möchte ich in der CH separat noch ne Pannenhilfe abschließen... wo seit ihr so Mitglied... Gibt ja 3 Grosse Vereine... Will keine Werbung etc machen oder bekommen nur eure Meinungen welche ihr vom Preis/Leistungsverhältnis am besten findet

  • Guten Abend,


    ich habe beim ADAC die Adresse in die Schweiz geändert und man sagte mir, dass dadurch in der Schweiz alle Kosten gedeckt sind. Bin auch PLUS Mitglied, deshalb habe ich keinen Pannendienst in der Schweiz extra abgesichert, ob das gut ist? weiß nicht, wahrscheinlich zählt für ADAC bei mir jetzt Deutschland als Ausland.

  • Salut Nathan,
    also man kann weiterhin beim ADAC bleiben, ich habe jedoch noch eine Mitgliedschaft beim TCS ( der Schweizer ADAC ) abgeschlossen und bin ehrlich gesagt zufriedener mit den Leistungen als in D mit dem ADAC.
    Ich finde auch die Jahresgebühr ist nicht so teuer, ich glaube es waren 68 CHF im Jahr.


    a schönä


    Meik

  • Hoi.


    Kann die Aussage von batschy so bestätigen. Habe im Vorfeld des Umzugs auch mit dem ADAC gesprochen (Plus Mitgliedschaft und Lebensgefährtin via Partnermitgliedschaft abgesichert). Wenn du beim ADAC deine schweizer Adresse als Hauptanschrift angibst, wird dies als Heimatanschrift behandelt. Sei dir aber bewusst, dass dadurch z.B. bei Abschleppen, Rücktransporten, etc. (auch bei Pannen in D) du bzw. dein Fahrzeug immer wieder in der Schweiz landen. D.h. auch, dass meine Freundin (lebt noch in D) bei bei Unfall auch in die Schweiz rücktransportiert würde bzw. bei einer Panne das KfZ rein theoretisch auch in die Schweiz abgeschleppt würde.


    So war zumindest die Aussage des ADAC. Habe es zum Glück noch nicht in der Praxis erfahren müssen. Zusätzliche Absicherung für ca. CHF 70 klingt aber jetzt auch nicht so schlecht.


    Ciao
    Patrick

  • Ich bin ebenfalls Mitglied beim TCS. ADAC habe ich aber gekündigt, ich bin aber auch nicht so viel im Ausland unterwegs. Mit dem TCS ETI Schutzbrief kann man sich zusätzlich für das Ausland (Deutschland) absichern. Die Variante mit dem ADAC + TCS ist sicher auch eine gute Variante.


    Schöne Grüsse
    Maik

  • Ïch bin ADAC-PLus Mitglied
    Ich habe da mal eine Praxiserfahrung: Ich kam aus den Ferien und mein Auto Stand Wochen in der Kälte. 89er Baujahr. Er sprang nicht mehr an. ADAC angerufen. Der hat alles an den TCS weitergeleitet und mein Auto lief nach 30 minuten wieder. FAZIT; Wenn einem wichtig ist das man Weltweit Schutz geniesst und sich keine sorgen machen muss, dann ist die ADAC PLus Variante die beste. Für alle die mit dem Auto nicht viel im Ausland unterwegs sind reicht der TCS

  • Hallo Pushtheprice


    Vielen Dank für dein Update, gut zu wissen. Für alle, die wissen wollen warum, hab ich dazu noch diesen Bericht gefunden: Focus: ADAC kündigt 60.000 Mitgliedern die Versicherung, weil sie im Ausland wohnen.


    Schöne Grüsse
    Maik

  • Nur so als Tipp, weil es vielleicht den meisten nicht bewusst ist: Heutzutage hat man bei fast allen Herstellern beim Autokauf (nicht nur beim Neuwagen!) in der Regel eine Mobilitätsgarantie mit dabei, welche in Pannensituationen mehr oder weniger genau abdecken, was Vereine wie ADAC, TCS und Konsorten tun. Im Zweifelsfall aber die Bedingungen konsultieren. Oft ist's daran gekoppelt, dass man immer rechtzeitig die Inspektion in einer zugelassenen Garage/Werkstatt durchführen lässt.
    Wenn man das eh tut, kann man sich dann evtl. den Schutzbrief, Roadside Assistance bei einer Versicherung oder eben solche Vereinsmitgliedschaften sparen.


    Hier mal als Beispiel die Bedingungen von Mercedes (Schweiz): https://www.mercedes-benz.ch/d…ty-warranties.module.html