Stellensuche frustiert, Schweiz verlassen?

  • Hallo, ich bin vor 3 Jahren von Deutschland in die Schweiz rekrutiert worden (Raum Zürich) und habe leider im Sommer letzten Jahres die Stelle aus betrieblichen Gründen verloren. Seitdem suche ich im Kommunikations- oder Redaktionsbereich eine neue Position (leitend oder nichtleitend) und verzweifel langsam. Trotz 20 Bewerbungen im Monat und gutem/gradlinigen Lebenslauf mit Mehrsprachigkeit, Auslandserfahrung und mehrjährige Projektverantwortung bekomme ich gerade mal 1-2 Vorstellungsgespräche. Vieles ist sicherlich auf die Corona-Situation zurückzuführen aber ich hinterfrage mich langsam, da ich meine Unterlagen wirklich auf die Schweizer Verhältnisse und die jeweiligen Stellen angepasst habe. Durch Recherche sehe ich, dass oft Schweizer für die Stellen eingestellt werden, die teilweise geringer qualifizert sind. Ist das normal oder einfach nur der Situation geschuldet? Trage mich mit dem Gedanken, die Schweiz wieder zu verlassen, obwohl ich hier gerne lebe.

  • Budokan2000

    Hat den Titel des Themas von „Stellensuche frustiert, Schweiz verlassen“ zu „Stellensuche frustiert, Schweiz verlassen?“ geändert.