Meldeverfahren >>> B Bewilligung beantragen

  • Hallo Leute,


    Da ich bald in der Schweiz leben werde, werde ich auch bei meinem Arbeitgeber erst unter dem sogenannten Meldeverfahren arbeiten, das 3 Monate gültig ist.

    Ich bekomme auch sofort einen unbefristeten Arbeitsvertrag, mich würde aber gerne interessieren, muss ich warten bis das Meldeverfahren von 3 Monaten abgeschlossen ist, oder könnte ich eigentlich schon mitten in dem Meldeverfahren, also z.B. nach einem Monat die B Bewilligung beantragen?


    Liebe Grüsse

  • Guten Morgen,


    du kannst und musst sogar dich anmelden und die Aufenthaltsgenehmigung beantragen nachdem du offiziell eingereist bist! Also nicht warten, sondern sofort beantragen, meist hast du dann innert 2 bis 4 Wochen deinen Ausländerausweis.


    Grüsse

    Beate

  • Also ich bin auch grosser Fan davon die Papierarbeit schnell und zeitnah zu machen, aber dekitri hat ja bei seiner Vorstellung geschrieben, dass er Österreicher ist. Und da kann er das ganze natürlich relativ "gelassen" angehen. Ich gehe davon aus, dass er mit "Meldeverfahren" das "Meldeverfahren für kurzfristige Erwerbstätigkeit" meint. Dieses Meldeverfahren gilt eben für maximal (!) 90 Tage und damit gäbe es dann ohnehin nur die L-Bewilligung, deren Zeiten im Grunde gar nichts angerechnet werden - auch bei einer Verlängerung nicht. Und auch bei Verträgen werden die Firmen vermutlich erstmal blocken: An Leasing und ähnliches ist da nicht zu denken.


    Ich würde mir daher jetzt keinen Stress machen: Nach rund 2 Monaten wird er ja einen normalen Arbeitsvertrag bekommen, die Probezeit muss angerechnet werden und auch sonst verliert er eben maximal 3 Monate anrechenbare Zeit auf die B-Bewilligung.


    Ganz unabhängig davon finde ich das Vorgehen des Arbeitsgebers nicht ganz arbeitnehmerfreundlich. Ich vermute aber einfach mal, dass er womöglich schlechte Erfahrungen gemacht hat.