Onlinemarketing / Contentmarketing: Jobchancen in der Schweiz

  • Hallo zusammen,


    da ich plane, möglichst im Laufe des kommenden Jahres zu meinem Verlobten in die Schweiz zu ziehen, würde es mich sehr interessieren, wie hoch denn meine Chancen sind, im Bereich Onlinemarketing / Copywriting / Suchmaschinenoptimierung eine Anstellung zu finden?


    Zu meinem Hintergrund: Ich habe Anglistik und Japanologie studiert, beherrsche Deutsch und Englisch fließend und Japanisch auf fortgeschrittenem Niveau, mein Französisch ist ein wenig eingerostet (ich kann es lesen und kurze Snippets schreiben, für das Verfassen von ganzen Website-Texten müsste ich aber doch noch viel lernen o. wiederholen). Nach dem Studium (B.A.) wollte ich eigentlich ein Lektorats-Volontariat machen, bin aber dann im Onlinemarketing fündig geworden und habe ein Traineeship in der Suchmaschinenoptimierung absolviert, bin aber in meiner aktuellen Firma auch der primäre Ansprechpartner, wenn es ums Texten / Contenterstellung geht sowie bei der Betreuung von fremdsprachigen Kunden.


    Ich habe jedoch auch bereits im Printbereich erste Erfahrungen gesammelt, bin also nicht alleine auf die Onlinebranche fixiert (ein Lektoratsvolontariat wäre z.B. nach wie vor mein Traum).


    Kommt hier vlt. jemand aus der Branche o. kennt jemanden, der dort tätig ist und kann berichten, wie gut die Chancen stehen, in der Schweiz als Ausländer eine Anstellung zu finden?


    (Ich wäre primär auf den Raum Luzern / Zug / Schwyz fokussiert o. eben remote, falls das einen Unterschied macht).


    Ich würde mich freuen, über eure Erfahrungen zu hören :smiling_face_with_smiling_eyes:

  • Hallo, ich bin seit fast drei Jahren in der Schweiz, habe vorher aber in Deutschland und UK über 15 Jahre im Verlagswesen und der PR gearbeitet, zuletzt bei einem grossen Medizintechnikunternehmen bei Zürich. Spreche Englisch und Deutsch auf Mutterspracheniveau und bin verhandlungssicher in Französisch. Meine Stelle habe ich letztes Jahr im Juli verloren und suche immer noch im Bereich Redaktion und Kommunikation. Inzwischen ist die Joblage etwas besser, aber mehr als zwei Interviews pro Montag bei 15-20 Bewerbungen sind nicht drin. In der Schweiz funktioniert leider vieles nur über Beziehungen und wenn du jemanden in der Zielfirma kennst, hast du bedeutend höhere Chancen. Als normaler Bewerber musst du damit rechnen, pro Stelle mindestens 100 Mitbewerber zu haben. Dazu kommt, dass Deutsche gerade bei rein Schweizer Unternehmen nicht oberste Priorität geniessen. Es gibt dazu sogar eine aktuelle Studie. "https://www.nzz.ch/wirtschaft/auslaender-werden-deutlich-seltener-zum-job-interview-eingeladen-selbst-wenn-sie-gleich-gut-qualifiziert-sind-wie-schweizer-bewerber-ld.1593443?reduced=true"

    Ich nehme an, dass du jünger bist, was deine Chancen sicherlich leicht erhöht (Hier gilt man leider teilweise ab 40 schon als alter Arbeitnehmer.) Mein Tipp wäre das Netzwerk deines Freundes zu nutzen. Anderenfalls wird es sehr schwer bzw. würde ich meine Erwartungen nicht sehr hoch schrauben.

    Eine gute Quelle für Jobs in Werbung/Kommunikation/Redaktion ist medienjobs.ch. Ansonsten jobs.ch und LinkedIn.

  • Hallo Budokan2000 ! Vielen Dank für die zahlreichen Tipps und das Teilen Deiner (ich hoffe, es ist in Ordnung, wenn ich dutze?) Branchen-Erfahrungen. Das hilft mir sehr, den Markt etwas besser hier einzuschätzen.


    Ich bin in der Tat noch etwas jünger, dafür aber auch mit deutlich weniger gesammelter Berufserfahrung bislang. Ich bin deshalb auch offen für Traineeships und Volontariate, um evtl. auf diesem Wege ein Unternehmen von mir überzeugen zu können.


    Das Schweizer Netzwerk meines Verlobten ist leider noch nicht sehr groß (er kommt aus UK und arbeitet im Hospitality-Bereich), aber vlt. habe ich ja Glück, und einer seiner Bekannten kennt doch jemanden, der jemanden kennt, der mir bei der Arbeitssuche behilflich sein könnte.


    Darf ich Dich noch fragen: Sind Dir vielleicht irgendwelche Personalvermittler / Temporärbüros bekannt, die in der Kommunikations-/Redaktions-/(Online-)Marketing-Branche vermitteln? Ich habe schon viel gesucht; bislang bin ich aber nur bei Beeworx fündig geworden. Doch da ich "erst" im Laufe des nächsten Jahres in die Schweiz ziehen möchte, hat sich diesbezüglich noch nichts für mich ergeben.


    Ich drücke auch Dir die Daumen, dass Du bald fündig wirst, und würde mich freuen, wieder von Dir zu hören.

  • Hallo liebe Gleichgesinnte,


    es ist schön sich mit euch auszutauschen.

    Ich selbst bin im digitalen Marketing tätig und beobachte den Markt seit Anfang des Jahres.

    In dieser Zeit hat sich bereits einiges getan, ich habe das Gefühl, dass sich seit September die Lage etwas verändert hat und nach und nach immer mehr stellen auf den Markt kommen.

    Wobei man natürlich betonen muss, dass im Zuge von Corona auch viele Schweizer ihren Job verloren haben und aktiv auf der Suche sind.


    Die Bewerbungsphase in der Schweiz ist ein absolutes Glücksspiel. Manchmal bin ich mehr als qualifiziert für einen Job und werde 2 h nach dem Versand der Bewerbung abgesägt. Manchmal bewerbe ich mich just for fun auf eine Stelle und werde eingeladen. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ich bei Schweizer Unternehmen kaum eine Chance hab, bei internationalen Konzernen eher eingeladen wurde. Es schlägt irgendwann wirklich auf die Psyche, weil man das Gefühl hat, man muss sich für einen Job richtig anbiedern. In Deutschland kenne ich den Markt eher als Arbeitnehmermarkt…

    Aber es hilft alles nix, bleibt optimistisch, seit euch eurem Wert bewusst und gebt nicht auf!


    Liebe Grüße an euch

    Lena

  • Hallo Lena ( Notengonombre )


    danke für Deinen Beitrag. Es freut mich sehr, hier von jemanden mit einem ähnlichen beruflichen Background zu lesen. Wenn ich fragen darf, wie lange bist Du denn schon in der Onlinemarketing-Branche tätig?


    Ich bin jetzt knapp 2 Jahre bei meinem Arbeitgeber, davor war ich nebenberuflich als Copywriter tätig. Ich dachte, meine Schwierigkeiten lägen daran, dass ich noch nicht genügend Erfahrungen gesammelt hätte, aber in Deinem eigenen Beitrag habe ich schon gelesen, dass man Dich bereits als "überqualifiziert" abgewiesen hat…


    Den Tipp, sich auf die internationalen Unternehmen zu fokussieren, werde ich ausprobieren. Bislang hatte ich mich tatsächlich bei rein Schweizer Firmen beworben und keinen Erfolg gehabt - es ist zum Verrücktwerden.


    Ich würde mich freuen, mich mit Dir auszutauschen.


    Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg bei der Jobsuche!

  • Hallo Rose_Echo ,

    entschuldige die späte Antwort. Meine letzten Wochen waren wirklich wild.

    Ich bin seit ca. 5 Jahre in der Branche tätig und habe auch recht gute Referenzen.


    Es ist letzten Endes wirklich ein kleines Glücksspiel. Man muss einfach auch lernen das nicht persönlich zu nehmen. Gerade bei großen Unternehmen werden viele Stellen auch intern besetzt, etc. Im Endeffekt wird man auch nie erfahren, warum man abgelehnt wurde.

    Inzwischen habe ich tatsächlich eine Stelle in der Schweiz gefunden, auch wenn ich dafür etwas umdenken musst.


    Du kannst mir jederzeit auch privat schreiben, wenn du Fragen hast oder einen Gesprächspartner brauchst!