Welches Mitbringsel für die zukünftigen Schweizer Kollegen !?

  • Liebes Forum,

    ich werde Mitte Juni 2021 meine neue Stelle als stv. Stationsleitung in einem Krankenhaus antreten. :CH:


    Ich würde meinen zukünftigen Arbeitskollegen gerne (als nette Geste) ein kleines Mitbringsel aus Deutschland mitbringen.


    Hat jemand Erfahrungen, worüber die Schweizer sich freuen würden!?


    Vielen Dank im Voraus für Eure Anregungen !!! :thumbs_up:


    Liebe Grüße

  • Hallo HerrK

    Als kleine nette Geste zum Einstieg habe ich den neuen Arbeitskollegen meistens eine Runde Halloren Kugeln, eine süsse Spezialität aus meiner alten Heimat, spendiert.

    Da hier jeder Kanton auch seine eigene Spezialität hat, kommt das immer gut an :winking_face:


    Als ich in der Praxis zum internationalen Frauentag, am 8. März, 2 Blumensträusse aufgeteilt habe, damit jeder etwas davon hat, waren alle Mitarbeiterinnen irritiert. Mit manchen so einfachen "netten Gesten", welche bei mir unter die Kategorie Wertschätzung fallen, können hier manche Mitarbeiter/innen (leider) nichts anfangen, schade eigentlich...

    Gruss Anja

  • Unabhängig vom Mitbringsel, würde ich auf jeden Fall auskundschaften, welche Bäckerei vor Ort die besten Gipfeli (=Croissaints) herstellt - die kommen bei jeglichen Anlässen (Einstand, Ausstand, Geburtstag...) IMMER gut an!

  • Das mit den Gipfeli habe ich inzwischen auch gelernt, die müssen offenbar immer dabei sein, am Besten pur, also ohne Schokolade oder gar Käse-Schinken Füllung, In Deutschland kommen mir die Croissants aber meistens etwas "blätterteigiger" vor, ist da eventuell mehr Butter drin?

    Und ich überlege gerade ob man vielleicht Mett mit Zwiebeln in Verbindung mit Gipfeli and den Mann bzw,. Frau bringen könnte :zany_face:

  • In Deutschland kommen mir die Croissants aber meistens etwas "blätterteigiger" vor, ist da eventuell mehr Butter drin?

    In der Westschweiz gibt es natürlich noch Croissant Français. Viel mehr Butter geht dann nicht.

  • In der Westschweiz gibt es natürlich noch Croissant Français. Viel mehr Butter geht dann nicht.

    Hast Du das mal im Bündner Land gegengeprüft? Wenn der "Franzose" sagt Butter hat fertig hauen die ja gerne noch ein halbe Pfund dazu. Kartoffelstock ist dort auch eher eine Art Butter mit Stärkezusatz. Aber traumhaft lecker :smiling_face_with_smiling_eyes:


    Ein Mett-Gipfeli hingegen klingt so spannend dass man wohl besser die Polizeiticker im Auge behält um zu lesen ob er das getestet hat... :grimacing_face:

  • Also für mich sind die französischen Gipfeli im absoluten Grenzbereich - trotz der vielen Jahre Westschweiz. Freiwillig würde ich die nicht bestellen - aber beim Apéro muss man da durch :CH:


    Grundsätzlich fallen mir zur Westschweiz so viele tolle Geschichten ein - da wird noch gefestet und solche “Mitbringel Rituale und Apéros“ sind zumeist sehr persönlich. Einfach toll.