Aus der Schweiz nach Deutschland zum Zahnarzt

  • Hallo zusammen!


    ich komme ursprünglich aus Süddeutschland, aber wohne jetzt schon seit 15Jahren in der Schweiz, arbeite hier, bin komplett hier versichert etc.

    Meine Frau möchte nun gerne den Zahnarzt wechseln und wir hatten überlegt, ob es vielleicht möglich wäre auch zu einem Zahnarzt nach Deutschland zu gehen. Hat hier jemand Erfahrungen bzgl. z.B. Preisunterschieden; wie das versicherungstechnisch läuft; ob das ein großer bürokratischer Aufwand ist? Vielleicht kennt dann auch jemand einen Zahnarzt, der sich auf Schweizer Patienten spezialisiert hat?!

    Ich freue mich über jeden Hinweis!

  • Hoi Michael


    Tatsächlich haben sich alle Zahnärzte hinter den Grenzübergängen auf "Schweizer Privatzahler" spezialisiert... darum kann es manchmal sogar teurer sein als in der Schweiz selbst. Wir haben z.B. von Deutschland (Waldshut) einen Kostenvoranschlag bekommen, der 3000 EURO teurer war, als hier in der Schweiz.


    Wichtig ist, das du nach einem Zahnarzt suchst, der einen niedrigen Tax-Wert berechnet, also 1, 0 bis 1,2 - dann fällt die Rechnung auch nicht so hoch aus, wie bei jemandem, der mit 3,8 Taxwert rechnet.

    Das bedeutet z.B. Zahn ziehen kostet 150 CHF, Taxwert 1 = 1 mal 150 CHF, Taxwert 3,8 x 150 CHF


    Aber es ist wie überall, mal könnte es billiger sein und mal eben nicht, ist einfach ein ausloten - und niemals ohne Kostenvoranschlag, mein Tipp


    LG Kerstin

  • Servus Michael,


    da hat Kerstin vollkommen recht, in Deutschland buhlen die Praxen wahrlich um Schweizer Patienten!

    Ich war schon immer in DE beim Zahnarzt und habe ebenfalls unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Vom Preis her waren dabei alle Praxen sehr attraktiv meiner Meinung nach, also nach DE zu gehen kann sich auf jeden Fall lohnen! Bei mir hat letztendlich der Service den entscheidenen Unterschied gemacht. Teilweise hatte ich das Gefühl, dass die Praxen sich gar nicht so richtig auskennen, zB hatte eine gar kein Schweizer Konto zum Überweisen, weshalb immer Gebühren anfielen... Seit einiger Zeit bin ich nun in Rheinfelden bei den Clinius Zahnärzten und bin sehr zufrieden. Man hat das Gefühl nicht nur des Geldes wegen wichtig zu sein und es wird versucht sich in einen Schweizer hineinzuversetzen, damit wir so wenig Aufwand als möglich haben. Natürlich passt auch fachlich alles! Also wenn du mal Muse dazu hast, kann ich nur empfehlen auf deren Website mal zu stöbern (http://www.clinius.de). Man kann die Termine auch mega easy online machen, das ist top und Erstuntersuchung ist gratis:)

    Noch viel Erfolg bei der Zahnarztsuche!

    LG Robert

  • Teilweise hatte ich das Gefühl, dass die Praxen sich gar nicht so richtig auskennen, zB hatte eine gar kein Schweizer Konto zum Überweisen, weshalb immer Gebühren anfielen...

    Vielleicht geben Sie den Kunden ja bald Werbung für ein CH-Konto mit gratis SEPA Überweisungen mit. :face_with_tongue:

  • Hallo

    Die schweizer Krankenkassenkarte funktioniert nicht in Deutschland (Mit dem deutschen Krankenkassen-Karten-Lese-System)


    Eine schweizer Zahnzusatzversicherung bzw die Übernahme von Zahnarztkosten ist bei meiner CH-Krankenkasse nicht möglich.

    Ich kombiniere einen Zahnarztbesuch bei meinem ehemaligen deutschen Zahnarzt immer, wenn die Eltern in Deutschland besucht werden.

    Der ist im selben Ort.

    Letzte Rechnung (Manchmal auch so bar auf die Hand) waren 106€.

    -> Kontrolle , Zahnsteinentfernen sowie kleine Kunststoff-Füllung wegen etwas Karies am Backenzahn