Studieren in der Schweiz

  • Hallo zusammen,

    ich mach diesen Mai mein Abitur und wollte fragen, wie es bei einem Psychologie Studium in der Schweiz mit dem NC ausschaut.

    Von einigen Leuten habe ich gehört, dass man nur für Medizin einen bestimmten Schnitt braucht und dass für andere Studiengänge Nichtmal auf den NC geschaut wird.

    Ich würde sehr gerne Psychologie studieren (am liebsten in Lausanne :beaming_face_with_smiling_eyes: ), hat da jemand bereits Erfahrungen gemacht oder kennt jemanden, der in der Schweiz Psychologie studiert?

    Und was muss ich als deutscher Staatsbürger beachten, wenn ich in der Schweiz studiere?

    Danke schonmal im Voraus für Eure Antworten :smiling_face:

  • Studieren in der Schweiz (admin.ch)


    Studieren in der Schweiz als Ausländer/in (beratungsdienste-aargau.ch) (Aargauer Beratungsdienst, gilt grob aber für alle Kantone)


    Die Finanzierung sollte bei Kosten von 1.000 - 4.000+ Franken je Semester geklärt werden. Grob brauchen Studenten etwa 2.000 CHF pro Monat. Banknachweise und Bestätigungen am Liebsten über Schweizer Institute., Stipendien gibt es auch für Ausländer, aber nicht in grosser Menge :winking_face:

  • Vielen Dank für die Informationen :smiling_face:

    Dann muss wohl doch ein bisschen mehr auf die Seite legen als ich gedacht habe :confused_face:


    Habe noch eine Frage bzgl. der Stipendiumsvergaben :nerd_face:

    Freunde von meinen Eltern haben mir erzählt, dass Sprachreisen durchaus eine Rolle bei Stipendienvergaben spielen können, da das zeigt, dass man sich engagiert und auch von sich selbst aus probiert sich weiterzubilden. In Westschweiz spricht man ja sehr viel Französisch, wenn ich eine Sprachreise in den französischsprachigen Teil der Schweiz machen würde, würde das dann gut bei den Schweizerunis ankommen? Lausanne ist ja auch französischsprachig, könnte ich mir so eventuell auch Bonuspunkte sichern und meine Chancen auf ein Stipendium erhöhen? Ich habe jetzt diesen Anbieter für Sprachaufenthalte in die Westschweiz gefunden. Meinst du es ist sinnvoll eine zu buchen :face_with_monocle:

    Einmal editiert, zuletzt von Maik () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von DavidMCK mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Ich hab Französisch seit der 6. Klasse Französisch und habe letztes Jahr den DELF Test für das Niveau B2 bestanden :smiling_face:

    Meine Noten liegen in Französisch liegen auch im 2er Bereich :grinning_squinting_face:

    Es ist zwar nicht so gut wie mein Englisch, aber ich kann z.B. auch Serien auf Französisch anschauen und verstehe fast alles. Aber ich glaube, bei komplizierten Vorlesungen könnte ich Probleme bekommen, deswegen will ich bis zum Beginn meines Auslandsstudiums mein Französisch so weit es geht verbessern :grinning_face_with_smiling_eyes:

  • Hallo,


    ich beginne auch in diesem Jahr ein Studium der Psychologie, aber an der Uni Zürich. Einen NC benötigst du nicht, allerdings gibt es nach dem zweiten Semester eine Art Zwischenprüfung und dort wird ausgesiebt. Bis zu 60 Prozent fallen dort durch. Ist aber anscheinend machbar, wenn man sich ordentlich dahinter klemmt - wie gesagt, bezieht sich alles auf Zürich In Zürich kostet mich das Studium 1200 Franken pro Semester.


    Liebe Grüsse


    Nachtrag: Ich habe das Wichtigste vergessen ... Zu viel im Kopf. 😆 Du benötigst für das Studium einen Studienplatznachweis aus Deutschland. Ich habe mich dafür deutschlandweit für Psychologie beworben, hatte aber auch schon einige Wartesemester, und habe den Nachweis bekommen. Bewirb dich am besten an größeren Unis, allerdings nicht München und Berlin, die haben zu viele Bewerber. In Fribourg/Schweiz meine ich, ist das Psychologie Studium ohne Nachweis aus Deutschland machbar.

    Einmal editiert, zuletzt von Maik () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Switzerland mit diesem Beitrag zusammengefügt.