Wann muss ich mein Umzugsgut am Zoll melden?

  • Hallo zusammen und erstmal ein grosses Kompliment an dieses Forum und diese tolle Homepage, sehr informativ, hat mir schon einige Fragen beantwortet…


    Ich wohne derzeit in Deutschland und werde am 01. Juli meinen ersten Arbeitstag in der Schweiz haben.

    Ich war gestern im Migrationsamt und habe den Antrag auf Aufenthaltsbewilligung B gestellt. Einzug habe ich den 27.06. angegeben.

    Am 26.06. werde ich mich in Deutschland abmelden, also am 27.06 mit Koffer zu meinem Freund in die Schweiz ziehen. Meine Habseligkeiten habe ich bis dahin in Deutschland eingelagert, da uns im September wieder ein Umzug innerhalb des Kantons bevorsteht und ich das nicht zwei mal schleppen will.

    Ich lese immer wieder, das der erste Weg nach der Abmeldung in Deutschland dringend der Zoll ist, um Umzugsgut anzumelden. Ich würde das aber gerne erst ein paar Monate später machen. Gibt es da Fristen? Nach meinen Infos die ich finden konnte, habe ich 2 Jahre Zeit, Umzugsgut anzumelden und nach Anmeldung des Umzugsgutes ein halbes Jahr Zeit alles einzuführen, ist das korrekt? Das in Deutschland gemeldete Auto müsste ich aber sofort am Zoll melden? Da überlege ich allerdings noch, es vorher zu verkaufen.


    Dann würde mich interessieren, ob ich mich wirklich nicht mehr bei der Gemeinde anmelden muss, wenn ich am 27.06 einziehe? Die Mitarbeiterin meinte, das meine Anmeldung mit Beginn des Arbeitsvertrages gilt. Das Gesuch zur Anmeldung und Aufenthaltsbewilligung mit Unterlagen liegt denen wie oben schon beschrieben vor.

    Lese hier und überall, das man sich nach Einzug bei der Gemeinde anmelden muss. Ich gehe davon aus, das mein Schritt gestern im Migrationsamt alles im voraus erledigt hat?


    Die Gemeinden haben derzeit alle Hände voll zu tun. 6-8 Wochen Bearbeitungszeit. Es gab auf Nachfrage keine Möglichkeit der Wohnsitzbestätigung oder ähnliches um zum Beispiel einfacher ein Bankkonto zu eröffnen. Der frühstmögliche Termin fürs PassFoto ist am 29.07.


    Würde mich freuen wenn jemand etwas konkretes weiss oder von Erfahrungen berichten kann.


    Danke im Voraus und einen schönen Tag allen.

  • Salü Nordifee

    Willkommen hier im Forum. In welchen Kanton geht es denn? Ich denke, die Anmeldung bei der Gemeinde ist unerlässlich. Mit dem Auto meldest Du dich bei der Fahrt nach der Abmeldung in DE beim Zoll, um das Formular, dass für die Anmeldung beim Strassenverkehrsamt in der Schweiz benötigt wird zu bekommen. Kostet 20 CHF. Und den Rest, den du jetzt eingelagert hast, meldest Du dann zum Umzugstermin vorab per Mail beim CH Zoll an und beim Grenzübertritt zu Öffnungszeiten beim DE Zoll ab und beim CH Zoll an. (Wenn das nicht deine Zügelfirma für Dich macht).

    Viel Erfolg und gutes Einleben

    Beste Grüsse

    tobi

  • Vielen lieben dank 😊

    Es geht nach Obwalden. Muss wohl nicht mehr in die Gemeinde um mich anzumelden, da ist allein das Migrationsamt für mich zuständig, habe nochmal nachgefragt.


    Mit Beginn der Arbeit bin ich hier wohl wohnhaft gemeldet und muss nicht noch mal kommen, da ich das die Anmeldung und Gesuch zur Aufenthaltsbewilligung abgegeben habe.


    Der UmzugsTermin ist nicht mit der Abmeldung aus Deutschland gekoppelt und dem Einzug in die Schweiz?


    Auto wird doch verkauft.

    Wollte mich wie gesagt in Deutschland abmelden und wortlos über die Grenze fahren, meine Umzugsangelegenheiten dann im September erst am Zoll bekannt geben, wäre das ein Problem?

    Schönen Tag und vielen Dank nochmal