Deutschen Führerschein zu spät umgeschrieben

  • Hallo Zusammen


    Ich wohne seit Mai letzen Jahres in CH und bin heute mit meinem Fahrzeug über die Grenze. Allerdings hatte ich meinen Führerschein noch nicht

    umgeschrieben. Der Zoll meinte die Staatsanwaltschaft wird sich melden. Hat jemand Erfahrung was das Strafmass angeht?


    Danke für eure Hilfe.

  • Hallo,

    das fällt unter "Fahren ohne derzeit gültige Fahrerlaubnis" und kann mit einer Busse von bis zu 180 Tagessätzen max 3000 CHF belegt werden. Hängt davon ab wie die Staatsanwaltschaft das auslegt. Gemäss Regelung hast Du 12 Monate Zeit die Fahrerlaubnis umzuschreiben. Da Du jetzt Ende September dies noch immer nicht erledigt hast, kann Dir eine gewisse bewusste Fahrlässigkeit unterstellt werden, was in die Bewertung der Vorfalles einbezogen werden kann oder auch nicht - letztlich hängt das alles von der Bewertung des Vorfalles durch die Staatsanwaltschaft ab - Dir bleibt wohl nichts anderes als abzuwarten.


    Da das schon an die Staatanwaltschaft weitergeleitet wurde, ist der Spielraum etwas eingeschränkt - trotzdem - es wird nicht alles so heiss gegessen wie es gekocht wird :smiling_face:

    Gruss

  • Also ich habe auch viele Jahre zu spät umgeschrieben und wurde von der Polizei zur Kontrollfahrt beim OCN angemeldet. Hat glaube ich 100 CHF gekostet - das wars... Ist allerdings ein paar Jahre her.

  • Sorry ,aber du hast doch gewusst das man es innerhalb der Frist ummelden soll.Kenne auch welche die noch nicht umgeschrieben haben und der Meinung sind mich erwischt es nicht die Kontrolliern doch nie.

    Jrgendwann erwischt es jedem und je später um so teurer. Also sparen am falschen Ort.

    Wenn du Pech hast und einen Scharfen Staastanwalt erwischt dann wird es mehr als nur die 100.-

    Die gleichen sind die die 40.- Franken für die Vignette sparen und dann erwischt werden , macht mind. 140.-


    Wer ohne gültigen Führerausweis in der Schweiz fährt, riskiert hohe Geldstrafen. Seit dem 1.1.2012 gilt das Fahren ohne Führerausweis als «Vergehen» und kann mit bis 360 Tagessätzen à maximal 3'000 Franken oder einer Freiheitsstrafe von bis zu 3 Jahren geahndet werden.


    350 Franken Busse hätte er im Oktober 2019 bezahlen müssen: Jürgen Buschke (77) hatte es versäumt, seinen deutschen Führerschein pünktlich gegen ein Schweizer Fahrausweis einzutauschen. Doch der Deutsche will die Strafe aus Prinzip nicht bezahlen und geht in den Knast.


    Verpasste Umschreibung von deutschen in schweizer Führerschein
    Ja, da hast du ein Problem, wenn du schon angezeigt wurdest. Denn das heisst im Prinzip, du bist ohne gültigen Führerschein gefahren. Das kann bis zu 180…
    www.finanzfrage.net

  • Ehrlich gesagt, verstehe ich das Problem damit nicht... das geht so schnell und unkompliziert!


    Damals im Aargau ging das per Post binnen 5 Werktage (Montag den Alten abgeschickt und Donnerstag/ Freitag war der Schweizer im Briefkasten).

    Für die Üergangszeit gab es einen vorläufigen Papierzettel, der die Umschreibung bestätigte, falls man in eine Polizeikontrolle gerät. Ja, im Ausland gilt der nicht, aber für ein paar Tage kann man auch in der Schweiz bleiben...

  • Ich hätte meinen alten grauen Lappen damals auch lieber behalten. Das Foto war noch mit solchen Ringen aus Metall befestigt. Die rosteten schon. Und die Schrift war kaum noch lesbar. Mir hat das Herz geblutet beim Umtausch. Ich war aber zu geizig, eventuelle Strafen zu bezahlen. Ausserdem wollte ich nicht gleich negativ auffallen in meinem neuen Land. :smiling_face_with_halo:

  • Der graue Lappen ist der einzige Führerschein den ich besitze, ich muss allerdings dazu sagen, dass ich ihn seit über 30 Jahren nicht mehr benötigt habe. Vermutlich darbt er irgendwo in einer Schublade oder ganz unten in einer "Archivkiste" :winking_face: