Grenzgänger mit Wohnsitz in Sachsen

  • Hallo zusammen,

    ich habe ein Jobangebot aus der Schweiz als Inbetriebnehmer für Industriemaschinen.

    Bei diesem Job würde ich 70-80% weltweit reisen.

    Der Arbeitgeber wäre einverstanden wenn ich aus dem Home-Office, also von meiner Wohnung in Sachsen aus, die Reisen starte.

    Ich habe gelesen, das es als Grenzgänger egal ist wo man in der EU wohnt, man nur wöchentlich wieder ins Heimatland reisen muss.

    Allerdings muss ich dann doch manchmal für Schulungen in die Schweiz. Da es sich nur um ein paar Wochen im Jahr handelt, lohnt es sich nicht in der Schweiz eine Wohnung zu nehmen und ich würde in einem AirBnB schlafen. Klar müsste ich in Deutschland steuern zahlen, aber eine ungenutzte Wohnung in der Schweiz ist auch teuer.


    Wäre es illegal mehrere Wochen am Stück in einem Airbnb in der Schweiz zu sein, wenn man ansonsten 70-80% nicht in der Schweiz ist?

    Wäre es legal wenn ich dann am Wochenende ein Airbnb auf deutscher Seite beziehe? Eine Heimfahrt nach Sachsen wäre zu weit für ein Wochenende.


    Wie seht ihr das?

    Habt ihr vielleicht noch andere Ideen?


    Ich bedanke mich im Voraus für eure Antworten und wünsche euch noch eine schöne Woche!


    Viele Grüße

  • Die Frage ist, ob du dann in Deutschland nicht auch sozialversicherungspflichtig bist. Und ob das für deinen Arbeitgeber okay wäre. Ist vermutlich etwas kompliziert.

  • Danke für eure Antworten.

    Ich werde mir denke ich ein WG Zimmer in der Schweiz nehmen und als Wochenaufenthalter arbeiten. Ich denke das ich dafür alle Voraussetzungen erfülle. Dienstreisen gelten ja auch als Nichtrückkehrtage in der 60-Tage Regelung.


    Mich würde nur noch interessieren ob jemand schonmal Probleme hatte als Alleinstehender Wochenaufenthalter die Steuerbefreiung in Deutschland zubekommen, trotz 60 Nichtrückkehrtage. Hab gelesen das es sein kann das das Finanzamt sich dann querstellen kann. Aber ehrlich gesagt wüsste ich nicht warum.

    Vielleicht hat da jemand schon Erfahrung von euch.

    Außerdem würde ich gerne wissen ob es dann illegal ist, wenn man dann doch übers Wochenende in der Schweiz bleibt, da laut Definition eine einmalige Rückkehr ins Heimatland vorausgesetzt wird.


    Wünsche ein schönes Wochenende.