Um-/Anmeldung Fahrzeug und dann Fahrzeugprüfung...?

  • Hallo zusammen,


    ich habe mein Fahrzeug beim Umzug in die Schweiz als Umzugsgut deklariert und mit eingeführt. Nun meine Frage:


    Kann ich das Fahrzeug jetzt beim Strassenverkehrsamt anmelden und dann erfolgt die Einladung zur MKB (Fahrzeugprüfung)? Oder erfolgt erst die Einladung zur Fahrzeugprüfung (per Post) und dann gehe ich auf das Strassenverkehrsamt und bekomme die CH-Kennzeichen?


    Noch eine Frage: Ist die EWG-Bescheinigung (COC) wirklich zwingend erforderlich? Wer hat Erfahrungen?


    Besten Dank für Eure Hilfe - tolles Forum hier!


    Gruss entenfreude :CH:

  • Hallo entenfreude


    bei mir war es so, dass ich zunächst schriftlich per Post einen Antrag auf Durchführung der Fahrzeugprüfung beim Strassenverkehrsamt eingereicht habe. Dann hat mich zwei Tage später jemand vom Strassenverkehrsamt angerufen und mit mir einen Termin vereinbart, und zwar beim Strassenverkehrsamt zur Fahrzeugprüfung mit anschliessender sofortiger Zulassung. Dort gibts auch gleich die Schilder. Zumindest im Kanton Zug macht das alles das Strassenverkehrsamt - so eine Trennung zwischen "TÜV" und Behörde wie in Deutschland wird zumindest in Zug nicht gemacht.


    Und ja, die COC-Bescheinung wurde bei mir tatsächlich gebraucht, die lag (von mir bislang unbeachtet) zwischen den Vertragsunterlagen vom Autokauf.


    Ich habe von den Schweizern, mit denen ich über die Zulassung gesprochen habe, noch den Tipp bekommen, unbedingt vor der Fahrzeugprüfung eine Motorwäsche durchführen zu lassen. Das macht man hier wohl typischerweise vor der Fahrzeugprüfung. Ich habe dann den Prüfer bei der FAhrzeugprüfung gefragt, warum das so wichtig wäre. Und als Antwort gab er mir, dass sie auch prüfen würden, ob aus dem Motor Öl austritt (was wohl ein Grund sein kann, die Zulassung zu verweigern) und man dies nicht verlässlich prüfen könne, wenn der Motor so dreckig ist, dass man Öl und Dreck nicht mehr unterscheiden kann.
    Ich habe die Motorwäsche jedenfalls machen lassen und kam mit einem damals 6 Jahre alten Auto, das ich vorher nochmals in Deutschland in der Werkstatt hatte, auf Anhieb durch.


    Vielleicht hilft dir das ja ein bisschen weiter.


    LG
    Carina