Auswandern in die Westschweiz (Lausanne)

  • Das Gespräch für die Vorbereitung zur Eheschliessung ist nichts Schlimmes. Im Gegenteil das heisst, dass jetzt alles geklappt hat und ihr jetzt schon in der Vorbereitung für die Heirat steckt. Selbst Schweizer führen dieses Gespräch für die Vorbereitung zur zivilen Trauung. Ihr werdet bei diesem Gespräch in keinster Weise geprüft.


    Auf folgende Fragen könnt ihr euch vorbereiten:

    • Welche Trauung wird gewünscht? Mit oder ohne Ansprache?
    • Wollen Sie Ringe tauschen? (das Tauschen der Ringe ist freiwillig)
    • Wie viele Gäste nehmen teil?
    • Darf das Datum auf Anfrage an Dritte weitergegeben werden?
    • Wird der Pass unmittelbar nach der Trauung mit dem neuem Namen benötigt?
    • Wird ein Dolmetscher benötigt?
    • Wie soll der neue Nachname aussehen? Bindestrich usw.

    Schöne Grüsse
    Maik :thumbsup:

  • Danke @Maik ^^
    bin mal sehr gespannt und aufgeregt zu gleich. Bin in zwei Wochen dass allererste Mal überhaupt in der Schweiz :love: muss vorher mal mich informieren auf was ich achten muss bzgl Zoll etc. hab vor mit dem Auto rüberzufahren. (Gibt leider kein Direktflug von mir aus nach Genf und der Rückflug dauert genau so lang wie mit dem Auto selbst :D )
    werde berichten wenn was neues informatives gibt

  • Sag sowas nicht, auswandern und nicht da gewesen sein, dann müsstest du eigentlich Vox anrufen, dass sie dich begleiten. ;-) Spass beiseite, bin gespannt wie es dir gefällt. Du hast ja jemanden Besonderes da, der dir viel zeigen kann. Ich hoffe ihr habt dafür Zeit eingeplant, damit du auch das Land bzw. die Region kennen lernst.


    Für die Zollbestimmungen habe ich auf der Hauptseite einen Artikel. Da du ja noch nicht umziehst, brauchst du eigentlich nur die Freimengen für Mitbringsel beachten.


    Ansonsten nicht vergessen eine Vignette zu kaufen, diese brauchst du auf Autobahnen und Autostrassen und in der Schweiz ans Tempolimit achten. Die Blitzer gehen recht schnell los. ;-)


    Schöne Grüsse
    Maik

  • Soooo bin wieder zurück aus dem wunderschönen Lausanne :love: lief alles wie @Maik beschrieben hat. Die Fragen kamen auch alle dran 8o hatte eine Übersetzerin dabei, da ich noch nichts mit Fransözisch anfangen kann. Zwar alles zum größten Teil selbst verstehe Sprache + Schrift. Hochzeitstermin ist gesichert. Jetzt kann es schritt für schritt nur noch so langsam Vorwärts laufen.

  • Danke für die Rückmeldung, immer gut zu lesen von jemanden der live dabei war. Dann weiss man auch, dass es auch tatsächlich so abläuft.


    Freut mich, dass alles wunderbar lief. War sicher nur halb so schlimm, wie du befürchtest hast. ;)

  • Hallo,


    mich wundert immer ein bisschen, dass es Deutsche so sehr in die Deutschschweiz zieht (scheint mir jedenfalls so, in den Foren und so), wo doch z.B. die Romandie vielfach gute Entfaltungsmöglichkeiten bietet.


    Hallo an alle im Forum.


    Kann man vielleicht erfahren, welche "Entfaltungsmöglichkeiten" es sind?


    Grüsse aus Basel

  • Hallo zusammen,


    wir sind eine 4-köpfige Familie (aktuell sind die Kinder 1 und 3 Jahre alt) und überlegen, 2017/18 nach Lausanne zu ziehen. Wir haben bereits über 6 Jahre in Zürich gelebt, sind dann jedoch nach Deutschland zurück. Lausanne und Umgebung haben uns damals sehr gut gefallen und der Wunsch, einmal dort zu leben, wird nun evtl. aufgrund eines spannenden Arbeitsprojektes möglich. Nun meine Fragen, die ich gerne an euch richten möchte:
    Wie lebt es sich in Lausanne mit Kindern? Gibt es ausreichend Betreuungsangebote (Krippe und Kita) ? Ist es schwierig einen Platz zu bekommen ? Wie steht es um die Qualität der Schulen?
    Auch wenn die Mentalität einer Region immer subjektiv bewertet wird... wie wird man als Zugezogene (Deutsche) aufgenommen? (Die Erfahrungen aus der Deutschschweiz waren hier nicht so schön). Was lässt sich über das Gemüt der Leute sagen?


    Es wäre schön, über den ein oder anderen Punkt etwas zu erfahren. Auch wenn wir werden uns vor Ort selbst ein Bild machen werden bin ich an unterschiedlichen Perspektiven und Einschätzungen interessiert.
    Vielen Dank für eure Infos!

  • Salut @Jolle,


    ich lebe jetzt seit knapp einem Jahr hier in Lausanne bzw Umgebung.
    Die erste Frage die ich dir zu 100 % beantworten kann.

    wie wird man als Zugezogene (Deutsche) aufgenommen?

    Hier wird man sehr <3 aufgenommen. Es sind viele "Migranten" hier, Multikulti sage ich mal. Hauptsächtlich wird hier aber ein sehr großen Wert darauf gelgt dass man Französisch kann, sonst wird es echt schwierig. Was ich aus eigener Erfahrung sagen kann. Da bekommt man leicht Probleme mit Behörden :whistling: , da bestehen die meisten drauf (auch wenn diese Deutsch sprechen könnten - dies aber nie tun). Bis jetzt habe ich mich zum größten Teil mit Englisch durchgekämpft, was aber auch hier nicht weit verbreitet ist. Man findet hier in der Westschweiz generell sehr selten einen Arzt oder eine Person die zu 100% Englisch geschweige den Deutsch sprechen. Habe durch gute Connections deutschsprachige Ärzte gefunden.


    Da dein/e Kind/er noch im KiGa Alter ist/sind, würde es für die keine schwierigkeit sein, zweitsprachig aufzuwachsen :thumbsup:


    Zitat von Jolle

    Gibt es ausreichend Betreuungsangebote (Krippe und Kita) ?


    Dazu habe ich sehr oft und auch viele Ausschreibungen in lokalen Zeitungen, bei Poststellen, Ärzten, Arbeitsämtern, Plakate u.ä. gesehen. Ich muss schon sagen, dass hier in der Gegend ein großer Wert auf die Bildung von Kleinkindern gegeben wird. Allgemein sind hier die Schulen Qualitativ hoch zB EPFL Lausanne größte Bildungs- und Forschungszentrum der Schweiz. Da ich momentan noch Kinderlos bin kann ich keine weiteren Informationen dazu sagen. Aber könnte mich im Umfeld umhören.


    Vielleicht was noch interessant wäre, sind die Sprachkurse. Es werden zwar Sprachkurse für Erwachsene z.B. vom Arbeitsamt angeboten. Diese aber jedoch zum Ende des Jahres die Anmeldungen rechtzeitig gemacht werden müssen. Sonst sind diese Sprachkurse voll und man muss Warten. Oder bekommt einen Kursplatz bei Instituten, die nur einmal in der Woche Sprachkurse anbieten :( .


    Allgemein zum Schluss kann ich über Lausanne sagen, dass es eine sehr schöne Stadt ist. Man hat viele Einkaufsmöglichkeiten, die Mietkosten sind nicht zu hoch. Die Verkehrsinfrastruktur ist auch top. Die in Umgebung liegenden Städte Renens, Vevey, Prilly, Ecublens zählen dazu, aber Aubonne, Morges, Montreux, sind dagegen von Mietkosten höher gestellt (wer sein Ausblick auf den Genfersee haben möchte :love: ) und die Einkaufszentren bzw. Lebensmittelhandel wie Lidl oder Aldi liegen entweder sehr zentral oder eher im Nachbarsort, wofür man an ein Auto sehr gebunden ist.


    Falls du irgendwelche Fragen hast kannst du mich hier gerne anschreiben. Es ist immer sinnvoll im vornherein sich mit jemanden Auszutauschen. :CH: