Hilfe beim Ausfüllen der Unterlagen

  • Da ich hier schon einiges Wissen wertes heraus gefunden habe, hoffe ich ihr könnt mir ein wenig behilflich sein, beim Ausfüllen der Unterlagen.


    Personalbogen:
    Da wird gefragt, ob ich dem Steuerbezugsverein beitreten möchte. Mir wurde im Gespräch gesagt, dass die Quellensteuer die ersten 5 Jahre gleich von meinem Gehalt abgezogen werden. Muss ich da jetzt etwas angeben. Grundsätzlich finde ich das super und werde es sicher in Anspruch nehmen, wenn die 5 Jahre vorbei sind und ich hoffentlich noch in der CH weile :D


    Pensionskasse:
    Was ist ein Freizügigkeitskonti bzw. eine Freizügigkeitspolice in Bezug auf die Pensionskasse?
    Ist damit der Nachweis gemeint, welchen ich von der Pensionszusatzversicherung, welcher der Arbeitgeber für jeden Arbeitnehmer abschliesst, jährlich erhalte?


    Gesuch Ausländerbewilligung
    Was ist eine ZAR/ZEMIS Nummer? Muss ich da was eintragen ?
    Beantragen werde ich die Daueraufenthaltsbewilligung (B-Ausweis) muss ich sonst noch was ankreuzen? - Bewilligung zum Stellenantritt, Zusicherung der Aufenthaltbsbewilligung


    Freiwillige Unfall-Zusatzversicherung
    Das ich über den Arbeitgeber eine Unfallversicherung habe weiss ich. Macht es Sinn eine Unfall-Zusatzversicherung abzuschliessen. Bisher hatte ich keine weder in Tirol noch in Deutschland. Der Beitrag, ca 8CHF würde automatisch vom Gehalt abgezogen.


    Ich glaube das war es erst einmal mit den Fragen :D

  • Eine Frage ist mir noch eingefallen. In den Unterlagen steht das ich Geld für die Abholung des Ausweises mitbringen soll. Womit muss ich da rechnen? Ich führe nie Geld mit mir und Zahle grundsätzlich mit Karte. Deswegen die Frage :)

  • Hallo
    Also ich denke, Du kannst bei der Abholung des Ausweises auch mit Karte bezahlen. Ich glaube so um 100 CHF kostet der Ausweis, weiss es nicht mehr so genau. Wo wohnst Du dann in Graubünden?
    Jetzt habe ich 120 CHF bezahlt für die Ummeldung und den Kantonswechsel.



    Gruss Anja

  • Hallo Gugl


    Am besten rufst du vorher an, ob eine Zahlung mit Karte möglich ist. Sollte zwar gehen, aber dann bist du auf der sicheren Seite.


    Das Freizügigkeitskonto ist nur relevant, wenn du vorher bereits in eine Pensionskasse eingezahlt hattest und länger nicht einzahlen konntest (Arbeitslosigkeit, Selbstständigkeit usw.). In diesem Fall werden die Gelder aus der Pensionskasse in ein Freizügigkeitskonto eingezahlt und später in die Pensionskasse des neuen Arbeitgebers übertragen. Trifft denke ich, auf dich noch nicht zu.


    Die ZAR/ZEMIS Nummer steht in deinem Ausländerausweis, den du mit der Aufenthaltsbewilligung erhalten wirst.


    Zur freiwilligen Unfall-Zusatzversicherung habe ich keine Erfahrung, wüsste aber nicht was die bringen sollte.


    Schöne Grüsse
    Maik

  • Ein normales Passbild reicht aus.


    Schöne Grüsse
    Maik