Beiträge von Müsli

    Hi Leute,


    leider sind Direktbanken in der Schweiz alles andere als verbreitet. Nach bisherigen Recherchen konnte ich keine einzige Direktbank ausfindig machen um diese mir mal genauer anzuschauen. Deshalb meine Frage: Kennt ihr Schweizer Direktbanken à la DKB, ING, CortalConsors usw.?


    Danke für eure Hilfe!

    Danke ihr Zwei!


    werde dann einfach mal mein Glück als Auslandsdeutscher versuchen.


    @basileus ja die Ablehnungquote ist laut Google Recherche recht hoch, war nicht immer so, da am Anfang die DKB sogar noch Studenten mit schlechtem Bonitätsscore angenommen hat. Wie machst du das dann mit deiner Gehaltszahlung? Hast du nochmal ein zusätzliches Schweizer Konto?


    In meinem Fall überweist der Arbeitgeber leider nur auf Schweizer Konten, wodurch ich ein deutsches und ein Schweizer Konto führen muss. Mein Idealwunsch wäre der Arbeitgeber überweist auf das DKB Konto, wodurch ich in beiden Ländern ein Konto mit nahezu null Kosten nutzen kann.


    Grüße

    Hi Leute,


    wenn man "DKB" in die Suche eingibt, erscheinen null Treffer. Um das mal zu ändern und Antworten auf meine Fragen zu bekommen starte ich hier mal den Thread. Es geht um die Ablehnungswahrscheinlichkeit bei der DKB und euren Erfahrungen für zwei folgende Fälle der DKB Kontoeröffnung:


    1) als deutscher mit Wohnsitz in DE (Grenzgänger)


    2) als deutscher mit Wohnsitz in der Schweiz

    Die Abhlehnungsquote bei der DKB ist ja recht hoch (30-50%). Es ist jedoch generell möglich in Fall 1) und 2) ein Konto zu eröffnen, ja sogar mit Schweizer Nationalität kann eine DKB Kontoeröffnung beantragt werden jedoch mit recht geringer Aufnahmewahrscheinlichkeit.


    Soweit so gut. Ist Hier jemand bei der DKB und nutzt diese in der Schweiz oder kann mir sogar was zu den Fällen 1) und 2) direkt erzähen.


    Beste Grüße