Beiträge von Carina

    Hallo Peter,


    Vielleicht hast du recht und ich sollte mich einfach schon vorher in der Schweiz anmelden. Letztlich wird ja wohl niemand kontrollieren, ob ich schon vor Ort bin.
    Hier abmelden kann ich mich allerdings vorläufig nicht, da sonst der Versicherungsschutz für mein Auto erlischt (Kfz-Vers. verlangt Wohnsitz in D). Deshalb werde ich mich hier erst abmelden, wenn die Ummeldung des Autos über die Bühne gegangen ist. Um ganz sicher zu gehen werde ich auch meine Wohnung hier in D erst später aufgeben.
    Oder hast du - oder jemand anders - diesbezüglich noch eine gute Idee?


    LG Carina

    Hallo David,
    mein künftiger Vermieter (private Wohnbaugesellschaft) war mit dem Angebot, einen Schufa-Auszug anstelle der Betreibungsauskunft zu beschaffen, zufrieden.
    Den Schufa-Auszug kann man mit einem Formular auf deren Homepage bestellen (kostet ca. 25 Euro). Das ging auch recht zügig. Auf einen Ausländerausweis bestand der Vermieter nicht, ihm hat der Arbeitsvertrag fürs erste gereicht.
    Allerdings würde ich tatsächlich auch gerne aus anderen Gründen die Aufenthaltsbewilligung vorab beantragen (s. separater Thread) ....


    Viele Grüße,
    Carina

    Liebe Auswanderer,


    hat von euch jemand Erfahrung mit der Beantragung der Aufenthaltsbewilligung vor Einreise? Laut meinem Arbeitsvertrag steht das Arbeitsvverhältnis unter dem Vorbebehalt, dass ich eine gültige Aufenthaltsbewilligung/Arbeitserlaubnis vorweisen kann. Allerdings muss ich bis drei Tage vor meinem Arbeitsbeginn der Schweiz noch in Deutschland arbeiten. Wenn ich die Aufenthaltsbewilligung am Tag des Zuzugs (wie es so schön heißt) beantrage, werde ich das entsprechende Dokument wohl kaum drei Tage später haben. Jetzt wäre noch ausreichend Zeit, alles auf den Weg zu bringen (KV steht kurz vor Abschluss, Wohnung ist vorhanden). Laut telefonischer Auskunft stellt das Migrationsamt (in Zug) allerdings beharrlich auf den "Tag des Zuzugs" ab. Im Übrigen wäre dem Amt eine schriftliche Beantragung am liebsten und sowas wie eine vorläufige Bescheinigung wird laut Auskunft nicht ausgestellt.


    Kann mir hier jemand einen Tipp geben?


    Viele Grüße von Carina ?(

    Hallo Maik,


    Vielen Dank für deine Antwort. Da ich den Wagen zum Umzugszeitpunkt knapp 1 Jahr besitze und auch künftig fahren werde, wäre die Variante Einfuhr als Umzugsgut mit normalen deutschen Kennzeichen tatsächlich eine Option. :) Aber muss ich dann den Möbel-Umzug und die Kfz-Einfuhr am selben Tag machen?


    Ein letztes kleines Hindernis besteht jetzt allerdings noch darin, dass meine bisherige Kfz-Versicherung laut ausdrücklichem Hinweis nur solche Kfz versichert, deren Halter den Hauptwohlsitz in Deutschland haben. Da ich diesen ja nun aufgeben werde, bin ich damit dann wohl raus aus der Versicherung. ?( Weißt du oder sonst jemand, welche Versicherung mit solchen internationalen Umzügen kein Problem hat und Autos bis zur Zulassung in der Schweiz versichert?


    Herzliche Grüße
    Carina

    Ohne die Liebe wäre ich nicht auf die Idee gekommen, in die Schweiz auszuwandern. Allerdings habe ich jetzt bei der Stellensuche festgestellt, dass es auch beruflich kein Nachteil ist. :rolleyes:

    Hallo zusammen,


    auch mich beschäftigt das Thema Auto und ich steige noch nicht so richtig durch. Einen Großteil der Forenbeiträge zum Thema habe ich schon gelesen, bin aber an einem Punkt immer noch nicht schlauer. Deshalb hier die gefühlt 200ste Frage zum Thema Umzugs des Kfz: Brauche ich dazu die sog. Ausfuhrkennzeichen + Ausfuhrkennzeichen-Versicherung? Beim der Zulassungsstelle (in Stuttgart) wurde mir gesagt, ich müsse das Auto bei der Zulassungsstelle hier abmelden und es denn mit den Ausfuhrkennzeichen via Zoll (Einfuhr als Umzugsgut usw. - den Teil habe ich verstanden) in die Schweiz fahren.


    Ich bin jetzt etwas irritiert, da die bisherigen Forenbeiträge bei mir den Eindruck erwecken, alle anderen Auswanderer ziehen ihr Auto einfach mit ihrem üblichen deutschen Kennzeichen als Umzugsgut um und kümmern sich dann im Laufe der nächsten Monate um die Zulassung in der Schweiz.


    Ich freue mich, wenn hier jemand Licht ins Dunkel bringen kann. Ach ja, das Auto ist seit knapp einem Jahr auf mich zugelassen und ich werde auch künftig die Halterin sein.


    Herzliche Grüße - noch aus Stuttgart!
    Carina