Beiträge von RobLenaHH2016

    Hallo liebe Forum Gemeinde,


    wir planen ja dieses Jahr die Auswanderung in die Schweiz (Ecke Luzern, Bern) und sind mitten in den Vorbereitungen. Jedoch, so könnt ihr euch vorstellen, bereiten einem die Vorgänge der aktuellen EU- und Flüchtlingskrise in Deutschland uns große Sorgen. Und da würde es uns natürlich mal interessieren wie es denn im "gallischen Dorf" der Schweiz so aussieht???
    Wie wird in der Schweiz die aktuelle Flüchtlingskrise bewertet und wie ist die Stimmung??? Selber lesen tun wir "eigentlich" nur gutes, im Verhältnis zu Deutschland, wissen es jedoch noch nicht einzuschätzen!Beispiele wie hier...
    welt.de/politik/ausland/articl…ig-abschieben-lernen.html


    Gibt es vielleicht einige Infos Vorort???


    Danke vielmals :CH:

    Moin Moin,


    mein Glückwunsch an Dich, dass du so schnell die Zusage bekommen hast. :thumbsup: Ich wünschte wir wären auch schon da wo du bist. Meine Freundin und ich planen dieses Jahr die Auswanderung in die Schweiz, von Hamburg aus. Bewerbungsphase startet in 1-2 Wochen und dann mal schauen...wie gefragt man ist!? ;)
    Der Wille in die Schweiz zu gehen ist absolut vorhanden, also den Arschtritt brauchen wir eigentlich nicht mehr! Und wenn's nach mir geht, wäre ich morgen schon weg! He He He


    Dann sag mal leise Lebewohl zum schönen Dresden... :thumbup: nebenbei meine Lieblingsstadt


    Gruss :CH:

    @znüni Geiles Profilbild. :thumbsup: Als einer in der EU lebender Bürger (noch jedenfalls) kann ich das gut nachempfinden! BLOSS RAUS HIER!!!


    BTW: Wie wird in der Schweiz die aktuelle Flüchtlingskrise bewertet und wie ist die Stimmung??? Selber lesen tue ich "eigentlich" nur gutes, im Verhältnis zu Deutschland, weiß es jedoch noch nicht einzuschätzen!
    Beispiele wie hier...
    http://www.welt.de/politik/aus…ig-abschieben-lernen.html


    Gibt es vielleicht einige Infos Vorort??? ;)


    Danke vielmals :CH:

    Eine Frage habe ich doch noch zu meiner eigentlichen Ursprungsfrage;


    "Gibt es neben dieser Säule 3a noch weitere Möglichkeiten der privaten Altersvorsorge?"
    Gibt es neben der Säule 3a noch weitere Bauseine der 3. Säule (b.; c. etc.) oder ist das die einzige Option, welche man als Arbeitnehmer ziehen kann? Ausgenommen davon natürlich die anderen Stützen fürs Alter, wie Immobilien, Wertanlagen etc.


    Danke

    Hallo liebe Forum-Gemeinde,


    wir interessieren uns sehr für das Thema "private Altersvorsorge" in der Schweiz, also speziell für die Säule 3 a.


    Ich habe gelesen, dass ich als Arbeitnehmer mit Pensionskasse in der CH einen Maximalbetrag von 6.768 CHF einzahlen darf (kleine Säule 3a). Wie müssen wir uns das jetzt genau in der Praxis vorstellen?
    Der Betrag ist ja gewiss der max. Betrag pro Jahr, also 564 CHF pro Monat. Zahlt man normalerweise den Betrag monatlich per Lastschrift oder wird dieser einmal jährlich vom Konto erhoben? Gibt es neben dieser Säule 3a noch weitere Möglichkeiten der privaten Altersvorsorge? Wie läuft das in der Praxis für eingewanderte Ausländer in der CH?


    Vielen Dank für Eure Hilfe.


    Rob + Lena :CH:

    Hallo liebe Forum Gemeinde,


    meine Freundin und ich wohnen aktuell im Raum Hamburg. Wir planen dieses Jahr in die Schweiz auszuwandern.


    Aufgrund der Entfernung Hamburg - Schweiz und das wir beide aktuell noch in Anstellung sind und dies vorerst auch bleiben wollen, war der vorläufige Plan für uns, ich suche mir einen festen Job in der Schweiz. Sobald der Arbeitsvertrag unterschrieben wurde, wird nach einer Wohnung gesucht (innerhalb der 3 Monate Kündigungsfrist) und alles weitere erledigt. Meine Freundin (tätig als med. Fachangestellte) wollte dann nach dem Umzug in die Schweiz sich dort einen Job suchen. Selbstverständlich ziehen wir gemeinsam in unsere neue Wohnung und ich trage vorerst die Kosten. Wir sind allerdings noch nicht verheiratet, leben allerdings seit 2 Jahren zusammen.


    Nun meine Frage, ist eine Auswanderung unter diesen Gesichtspunkten überhaupt möglich oder müssen wir verheiratet sein? Was muss evtl. bei diesem Vorhaben wichtiges beachtet werden, was wir aktuell nicht berücksichtigt haben!?


    Vielen Dank für Eure Mithilfe! :CH:

    Hallo liebe Leute,


    meine Freundin und ich sind neu hier im Forum! Als erstes, tolles Forum mit Klasse Informationen zum Thema Schweiz. Danke! ;)


    Wir planen dieses Jahr mit der Auswanderung in die CH und diesbezüglich habe ich ein Frage;


    Meine Freundin (35) macht gerade ihren Führerschein in Deutschland. Sobald dieser da ist, wollten wir für sie ein Auto hier kaufen und dieses dann mit in die Schweiz nehmen. Sie ist also Fahranfängerin.
    Die Vorstellungen für das entsprechende KFZ geht so in Richtung Gebraucht-Kleinwagen; Toyota Yaris, Nissan Micra oder Ford KA.


    Was muss ca. an Kosten für ein KFZ pro Monat (Jahr) eingeplant werden? Also für Versicherung, Steuern, Benzin etc.? Hierbei würden uns ca. Angaben oder Erfahrungswerte ausreichen, da wir diese lediglich für unseren Budgetplan benötigen.
    Abschließend wäre auch interessant zu wissen, ob es sich Eurer Meinung nach lohnt einen Gebrauchtwagen als Fahranfängerin kurz vor der Auswanderung in die CH in D zu kaufen oder dies eher im neuen Domizil zu erledigen!?


    Vielen Dank für Euren Input. :CH: