Beiträge von Birte

    Danke für die Antwort, Maik! Verstehe ich es richtig, dass wir die Autos auf dem Parkplatz stehen lassen und dann zu Fuß zum Zoll gehen? Und es könnte dann eventuelle sein dass ein deutscher Zollbeamte kommt und sich unser Umzugswaren ansieht? Wieviel Zeit ist ungefähr einzuplanen?


    Die Vignette für den Anhänger klebt man an die Deichsel oder wie soll da vorgangen werden?


    Danke und liebe Grüße!

    Hallo zusammen,


    unser Umzug rückt immer näher. So langsam wird überlegt was alles einzupacken ist :-) Fogende Frage ist bezüglich der 6 monatigen Gebrauchsregelung betreffend Übersiedlungsgut aufgekommen:


    Gemäß der Zollvorgaben sollen alle Umzugswaren inkl. PKW mindestens 6 Monate im Gebrauch sein um steuerfrei eingeführt werden zu können. Nun ist es bei uns so, dass wir mehrere Dinge (Aussteuer, aber auch Möbel) haben die seit ein paar Jahren noch in der Originalverpackung, unangetastet auf ihren Gebrauch warten. Wie ist es mit diesen Gegenständen?


    Und kann mir eventuell jemand den Ablauf am Zoll erklären.. welche Spur etc. (fahren über Basel).


    Folgene Dokumente muss ich breits haben:


    Formular Übersiedlungsgut für alle Waren und PKW
    List der Waren (Kartons nummerieren)
    Ausweispapiere
    Mietvertrag
    Arbeitsvertrag
    PKW (Brief und Schein)
    Bestätigung meines Vaters dass ich seit 5 Jahren effektiv Besitzerin bin (stehe erst seit Mai im Schein)


    fehlt noch was? Wie verhält es sich mit Nahrungsmitteln für die ersten Wochen, können diese auch problemlos mit eingeführt werden?


    Wir kommen mit 2 Autos, mein Auto als Umzugsgut, das Auto meiner Eltern inklusive Anhänger nur als Umzugshelfer - Müssen wir da irgendwas beachten und vor Allem liege ich richtig, dass meine Eltern für den PKW UND den Anhänger eine Vignette benötigen?



    Liebe Grüße und eine schöne Restwoche!

    Hallo ihr Lieben,


    wieder eine neue Frage:


    Wir müssen ja zum Mietantritt eine Mietkaution auf ein Mietkautionskonto hinterlegen. Dieses Konto läuf dann unter meinen Namen. Kann meine Vermieterin das Konto für mich eröffnen, da ich ja noch nicht in der Schweiz gemeldet bin, oder muss ich mich erst in der Schweiz melden um dann selbst ein Kautionskonto zu eröffnen?


    Danke und LG

    Ich hab nun sehr viel rumtelefoniert :D


    Die Sanitas sowie die Gemeinde Wallisellen haben mir gesagt, dass es am einfachsten ist, sich direkt ab dem 01. Tag in der Schweiz über eine Schweizer KK versichern zu lassen. Es ist richtig, dass man noch 3 Monate in D versichert bleiben kann, jedoch muss man dann rückwirkend ab dem 04. Monat, in dem man sich dann in CH versichern MUSS, die 3 Monate ab der Anmeldung in die CH-KK eh nachzahlen.


    Somit würde ich sagen, dass es allein aufgrund des Papierkrams, den man noch in Deutschland erledigen kann (Kündigung deutsche KK, Anmeldung schweizer KK) einfacher sich direkt in einer CH-KK versichern zu lassen.. da man wie bereits geschrieben eh ab seiner Anmeldung in CH die Prämie der CH-KK zahlen muss, wenn auch eventuelle erst rückwirkend (dann aber gleich direkt für 3 Monate)


    Seh ich richtig oder?

    Hi zusammen,


    für mich und meinen Freund geht es am 18.07 nach Zürich- unsere Stellen treten wir jeweils zum 01.08 an.


    Bei mir ist folgende Frage aufgekommen:


    Ich bin hier in D wie üblich über meinen AG gesetzlich Krankenversichert (AV läuft noch bis zum 31.07.darf aufgrund Urlaubstage jedoch schon zu Anfang Juli gehen), auf Nachfrage bei meiner KV meinte diese, dass ich eine Kündigung mit Wirkung zum 01.08 inkl. Bestätigung eines Versicherungsschutzes in der Schweiz einreichen muss.


    Da ich diesen Papierkram gerne noch hier in D erledigen möchte, stelle ich mir nun die Frage ob ich bereits aus D einer Schweizer Krankenkasse mit Wirkung zum 01.08 beitreten kann um so schnell wir möglich den Nachweis des schweizer Versicherungsschutzes meiner deutschen Krankenkasse vorlegen und damit kündigen kann.


    Meiner Inetrecherche zufolge erweist sich dies jedoch als schwierig da man die Hotlines des Schweizer KV aus D gar nicht anrufen kann und auch eine Offertenbestellung ohne CH-Wohnsitz nicht möglich ist.


    Hat jemand Tipps/Erfahrungen?


    Danke und einen schönen Wochenstart!

    Guten Morgen ihr Lieben,


    bei mir hat es nun auch endlich geklappt - ich habe einen Job ergattert uund eine super tolle Wohnung !! :CH:
    Nun steht der weiteren Planung nichts mehr in Wege ^^


    Ich habe die Tage meinen Arbeitsvertrag zugeschickt bekommen und dort steht dass ich mich um die "B-Bewilligung" kümmern muss. Ich bin etwas iritiert, bin nämlich davon ausgegangen, dass ich während der Probezeit mit einer "L-Bewilligung" auskommen muss.


    Kann mir zu dem Thema jemand weiterhelfen?


    Liebe Grüße und einen tollen Tag!

    Hi Bastian,


    das gleich "Problem" mit dem Auto werde ich im Juli auch haben. Nach meiner Recherche ist es so, dass du von deinem Vater ein Schreiben am Zoll vorweisen musst aus dem ersichtlich wird dass du das Auto überwiegend fährst, am besten mit Datum ab wann - Dann gibt es kein Problem. Weiterhin ist jedoch zu beachten, dass man, zumindest so ist es in Zürich, nur eine vorrübergehende Parkbewilligung erhält sofern man NICHT als Halter eingetragen ist. Aber eventuell hast du ja eine TG oder einen fest zugeteilten Parkplatz, dann hast du auch ein Problem ;-)
    LG

    Apropos Auto - mein Vater ist aus versicherungstechnischen Gründen als Halter eingetragen. Ich fahre das Auto jedoch allein seit kanpp 4 Jahren, ist es richtig dass es dies schriftlich bestätigen muss? Was muss ich da beachten um dass Auto dann auch ummelden zu können obwohl ich nicht halter bin?

    Hallo zusammen,


    bei meinem Freund und mir rückt der Umzug nun auch immer näher - Mitte Juli ist geplant :-)


    Da wir fürs erste wohl auf ein möbliertes Business Apartment zurückgreifen werden, werden wir vorerst auch nur mit wenigen Dingen einreisen, von daher steht auch ein Teilumzug an.
    So wie ich es den vorherigen Beiträgen entnehmen konnte ist es wichtig, dass man bei der ersten Einreise bereits alle Gegenstände angibt die noch nächträglich mit eingeführt werden, richtig?


    Besteht für diese nachträglich eingeführten Dinge eine Frist, bzw. kann man diese nur bis zu einer bestimmten Zeit nach der ersten Einreise nachholen? Es kann nämlich gut sein, dass wir gewisse Dinge erst zum Ende des Jahres nachholen, wäre das möglich?


    Eventuell kann es sogar sein dass wir, sofern wir unser erstes Hab und Gut auf ein paar Koffer verteilen können im Juli runterfliegen und nicht mit dem Auto kommen - Gibt es da etwas zu beachten?


    Liebe Grüße!


    LG

    Hallo zusammen,


    mein Partner und ich planen zum Sommer diesen Jahres nach Zürich auszuwandern.


    Er hat bereits eine Stelle im USZ, ich jedoch bin noch auf der Suche.


    Ich dachte mir ich frag einfach mal an ob hier jemand eventuell irgendjemanden kennt , der jemanden kennt usw. - Manchmal hat man ja Glück :-)


    Zu meiner Person: Ich bin 26 jährige Immobilienfachwirtin mit vorheriger Ausbildung zu Immobilienkauffrau und bereits knapp 6 Jahre im Verkauf von Immobilien tätig. (Raum OL/Bremen)


    Also falls jemand eine Adresse für mich hat (Makler, Bauunternehmen etc) an die ich mich wenden darf - Ich bin für jede Hilfe dankbar.


    Beste Grüße