Beiträge von Xanatu

    Schade schade! Aber das passiert....! Ich habe auch noch keine Antwort aber wird wohl auch nix weil es nur 70. % sind das wird nach meiner Rechnung mir wohl zu knapp!!!!! Wir werden schon was finden! Ich halte dir die Daumen weiter;)))

    Das du jedes we da bist würde ich nicht schreiben. Das mit der Wohnung wäre eine Idee oder etwas offener formulieren das du vorhast in. Die Schweiz zu ziehen? Wäre jedenfalls ein Versuch wert, aber offener formuliert!


    Damit weiterhin viel Erfolg! Nicht aufgeben;)

    Es ging irgendwann! Waren Alle sehr nett. Eine Antwort habe ich natürlich noch nicht. Jetzt also abwarten;) immerhin ist der Chef genauso wie ich ausm Ruhrpott Lach! Und ich hatte kaum Probleme die Leute zu verstehen* freu* Ich denke einfach positiv ansonsten bewerbe ich mich weiter! mein Job ist hier zumindest auch gut gesucht! Irgendwie haut das hin;)))) jetzt genieße ich meine beiden letzten Tage hier! mit sooo tollem Wetter :D

    Daumenhalt;)


    Ich bin Montag dran mit Probearbeiten und Vorstellung :d bin wahnsinnig aufgeregt und habe mir schon dreimal antworten auf die Fragen oben beantwortet;) auch wenn im Gespräch selbst bestimmt wieder alles umschmeiße :d


    Heute Nacht geht's dann auf in die Schweiz:d gleich ein paar Tage Urlaub in meiner hoffentlich baldigen Heimat machen :d

    Huhu Evelina,


    Kopf hoch! Warum freunde austauschen? Man kann ja nicht nur eine bestimmte Anzahl an Freunden haben.... Gewinne neue dazu die in deiner nähe jetzt sind und die alten vergesse nicht! Gute Freundschaften halten auch viele Kilometer Entfernung aus....
    Hauptsache ist doch du hast jemand in der nähe der dich ab und an stärkt und womit du das Gefühl Hast das du richtig bist...!
    Für die neue Wohnung wünsch ich euch alles gute! Und mach dir keinen allzu großen Kopf. Einfach ist sowas nie aber möglich ist alles;)


    Ich selber habe jetzt schon ab und an einen faden Geschmack im Mund, wenn ich daran denke hier vielleicht demnächst alles stehen und liegen zu lassen. Und die Menschen hierzulassen die bisher alles bedeutet haben. Aber wie du schon sagst, sie haben auch ihr eigenes Leben. Und ich eben auch.

    Ok das mit dem Satzzeichen wusste ich deffi nicht! Dann werde ich das deffi ändern! Die Zeugnisse kommen immer mit ich kenne es nur so;)
    Da ich die Bewerbung an dem Tag abgebe wo ich da bin werde ich auf die Gründe dann verzichten!


    Ich danke dir für deine Hilfe!


    Falls noch jemand solch schöne Tipps hat ruhig schreiben Lach ich habe noch ein wenig zeit! Und möchte natürlich glänzen hihi
    Gott ich bin jetzt schon aufgeregt wenn ich daran denke! ;)

    Ich schätze auch das es bei jedem andere Gründe gibt! Das Geld sollte niemals der Hauptgrund sein wie ich finde.
    Ich möchte gerne hin wegen dem Land an sich egal wann und wo ich war es war einfach toll. Ok natürlich war das Urlaub. Aber allein durch die Möglichkeiten an
    Natur stelle ich mir vor das es sich trotzdem besser anfühlt! Zumindest hoffe ich das:d
    Noch ein Grund für mich ist zB das Deutschland mir einfach zu wenig bietet in vielerlei Hinsicht.
    Und ich einfach mal bock habe etwas auszuprobieren, wo mir der Sinn nach steht:d
    Ob es dann so klappt ist die andere Sache. Aber generell denke ich sollte man sich über das Land informieren und gucken was das Herz einem dazu sagt oder das Bauchgefühl:)
    Schlechte Eigenschaften und Dinge die einen stören etc. Die gibt es nun wirklich überall!


    Ich habe zumindest bisher noch keinen gehört der sagte ich will wieder zurück nach Dt. Auch nicht in meinen Beruf...! Aber auch das kommt drauf an wen man fragt wahrscheinlich ;)))
    Also Bauchgefühl an und dann gucken ob es sein soll oder nicht;)

    Habe da mal wieder eine Frage.
    Ich beschäftige mich Grade mit meinen Bewerbungsunterlagen. Ich denke ich gehe wohl recht in der Annahme das es sich nicht groß unterscheidet von den deutschen oder?
    Meine Frage dazu ist einmal, ich habe immer gelernt das man sich beim Bewerben in andere Regionen oder Länder im Anschreiben auf einen Grund beziehen muss warum man dahin will. Ist das so richtig oder brauch ich das nicht?
    Zweite Sache ich habe jetzt gelesen auf einer Seite das die
    Schweiz im Lebenslauf kein Datum und keine Unterschrift drunter setzten. ist das richtig und soll ich dementsprechend drauf verzichten?


    Vielen lieben Dank!


    Ps. Meine Aufregung wächst noch 4 Wochen!

    Ich habe es wenn ich bei meinen Freunden war oft so gesehen, dass es zu den Whg. Parkplätze oder Garagen gab.
    Und bei dein Wohnungen wo ich geschaut habe stand das oft in der Anzeige mit drin.


    Ich mein sooo unnormal finde ich es in dt auch nicht. Je nach Stadt brauchst du das alleine weil es kaum Plätze ohne Begrenzung gibt! Zumindest ist es hier im Ruhrpott so :)))
    Frei nach dem Motto wenn man sicher gehen will sollte man damit rechnen:d

    Danke dir! Zur Orientierung reicht das definitiv.
    Ich habe beschlossen nun erst mal abzuwarten was das Vorstellungsgespräch so bringt!
    Hehe und genieße die Vorfreude damit verbunden wieder ein Paar Tage Schweizer Luft zu schnuppern Lach

    Ich habe da mal ein kleines Beispiel was ich so erfahren habe. Ich lebe noch nicht in der Schweiz möchte es aber bald und habe freunde dort leben!
    Ich war vor ein paar Jahren das erste mal zu Besuch in der Schweiz. Für mich war es nie und nimmer Deutschland. Es war die Schweiz ein Eigenständiger Staat.
    Meine Freunde klar haben mir viel übersetzt und immer Hochdeutsch gesprochen. Aber am 2 Abend war ich bereits auf einer Geburtstagsfeier. Klar nur mit Schweizern. Ich würde am Anfang komisch angeguckt wie schon vorher von einigen gesagt "oha deutsche"
    Alle haben sich auf Schweizerdeutsch unterhalten. Ich habe kein Wort verstanden, wollte aber auch nicht verlangen das sie auf Hochdeutsch reden. So saß ich am Anfang etwas verloren und alleine da.
    Außer ich hatte eben kurze Gespräche mit den beiden die ich kannte.
    So hörte ich einfach die ganze zeit auf die Gespräche und versuchte irgendwas zu verstehen. Und genau das Tat ich. Also antwortete ich auf ein Gesprächsthema einfach auf Hochdeutsch und hoffte ich hatte es richtig verstanden.
    Wirklich der ganze Raum schaute mich an. Ich dachte super Fettnäpfchen. Aber nein ich würde ins Gespräch integriert. Ich saß nicht mehr alleine und immer wenn jemand merke ich habe etwas nicht ganz verstanden würde es langsamer oder auf Hochdeutsch nochmal gesagt! Das Eis war völlig gebrochen. Danach waren wir öfter zu Besuch bei Einigen von der Party. Niemand war mehr komisch nein alle gaben mir das Gefühl mich zu mögen. Und keiner wollte glauben ich sei erst 2 Tage da!
    Selbst meine Freunde sprachen danach mit mir auf Schweizerdeutsch.


    Und noch heute ist diese Geschichte bei meinen Freunden dort unvergessen. Und ich bekomme selten die Extrawurst Hochdeutsch:d
    Will ich aber auch nicht. Wenn ich nach Frankreich oder Spanien reise versuche ich auch immer erst und wenn es nur brocken sind in der Landessprache weiter zu kommen und dann erst auf englisch. Natürlich mit freundlicher bitte!


    Ich rege mich auf wenn ich Leute in Deutschland begegne die Deutsch nicht sprechen aber hier Leben!


    Ich finde man sollte jeder Person, jeder Nationalität, jeder Kultur und Religion Respekt zollen! Gerade wenn ich in einem anderen Land leben will. Frei nach dem Spruch wie ich es in den Wald hinein rufe, schallt es zurück!

    Naja es ist nicht nur der Beruf. Ich habe das Land öfter bereist da ich da bekannte habe. Und ich habe mich irgendwie ins Land verliebt könnte man sagen Lach!
    Aber auch vom Beruf her habe ich oft gehört das die Physiotherapeuten da etwas anerkannt und finanziell auch besser da stehen.
    Ich möchte gerne in den Kanton Aargau eben weil dort meine bekannte Leben und ich mir vorstellen kann das der Schritt dann einfacher wird.


    Lieben Gruß zurück!
    Ps. Ich hoffe jemand kann zu meinen Fragen etwas sagen die ich im anderen Threat gestellt habe;)
    Und danke für die ganzen hilfreichen Dinge die hier beschrieben werden! Hat mir schon so manches beantwortet!!!

    Huhu,


    Ich beschäftige mich seit längerem mit der Frage ob ich den Schritt wagen soll in die Schweiz zu gehen. Ich habe mich nun endlich entschlossen meinem Herz zu Folgen. Denn das hat sich in dieses Land verliebt.
    Ich habe das Größe Glück bekannte in der Schweiz zu haben. Auch ein Vorstellungsgespräch samt angucken der evtl Arbeitsstelle habe ich nun für August gefunden.
    Ich bin Physiotherapeutin und habe bereits gehört das mein Examen und damit mein Titel in der Schweiz anerkannt werden müssen. Weiß da zufällig jemand was genaueres drüber? Bisher habe ich nur gehört ein paar Jahre Berufserfahrung. Ich bin seit Oktober 2014 in meinem Beruf tätig reicht das dafür?
    Was mich noch interessiert ist, das habe ich nirgends zuverlässig herausfinden können mit wie viel Gehalt kann ich ungefähr rechnen. Finde ich auch wichtig für das anstehende Gespräch... Wenn da jemand von euch was weiß wäre ich wirklich dankbar.
    Auch wenn ihr noch andere Infos hättet wie die ganze Situation als Physio in der Schweiz ist, nehme ich dankbar an. Ich habe zwar gehört an sich besser als in Deutschland aber so viel darüber nicht rausgefunden...!
    Falls es wichtig sein sollte, ich habe vor in den Kanton Aargau zu gehen.


    Lieben Dank im Voraus :love::CH:

    Moin.


    So ich habe zufällig diese Seite entdeckt und weil es mir gefiel gedacht ich meld mich mal an;))))
    Ich möchte gerne wenn alles klappt nächstes Jahr in die Schweiz einwandern.
    Und hoffe ich finde hier viele Tipps zu dem ganzen drum herum:d


    Grüße an alle


    Tanja;) :CH: