wittweru Neu hier

  • Weiblich
  • aus Bern
  • Mitglied seit 10. Juni 2020
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
3
Erhaltene Reaktionen
4
Punkte
24
Profil-Aufrufe
257
  • Hallo liebe deutsche Einwanderer in der Schweiz. Ich bin Redakteurin (Schweizerin) beim Schweizer Radio und suche deutsche Staatsangehörige, die vor ein paar Jahren in die Schweiz eingewandert sind und immer noch hier leben.
    Hintergrund für meine Frage: Im Herbst stimmt die Schweiz über die Begrenzungsinitiative ab. Diese Vorlage der konservativen Volkspartei SVP ist eine Folge der Masseneinwanderungsinitiative aus dem Jahr 2014. Diese wurde damals knapp angenommen. Sie beauftragte den Gesetzgeber, die Zuwanderung von Ausländern in die Schweiz durch jährliche Höchstzahlen und Kontingente zu begrenzen und so die Einwanderung zu verringern. Weil die SVP findet, die Initiative sei bis jetzt nicht richtig umgesetzt worden, hat sie nun die oben erwähnte Begrenzungsinitiative nachgeschoben. Sie verlangt die Kündigung des Personenfreizügigkeitsabkommens der Schweiz mit der EU.


    Für einen Bericht im Radio im Vorfeld dieser Abstimmung würde ich gerne mit deutschen Einwanderern reden, die bereits den Abstimmungskampf 2014 in der Schweiz mitverfolgten und die sich nun erneut mit einer weiteren Initiative gegen die Einwanderung konfrontiert sehen. Mich würde interessieren, was denkt ihr über diese neue Initiative? Macht sie euch Angst, fürchtet ihr um eure berufliche Zukunft, falls sie angenommen wird? Und was ging euch 2014 bei der Masseneinwanderungsinitiative durch den Kopf?


    Bitte meldet euch bei mir, wenn ihr darüber mit mir sprechen mögt. Danke für eure Rückmeldungen! Ruth Wittwer, Redakteurin Inlandpolitik, Radio SRF, Bern