Die europäischen Gesundheitssysteme sind laut OECD teilweise in erheblichem Ausmaß von Zuwanderung abhängig. Das gilt auch für den DACH-Raum - allerdings in sehr unterschiedlichem Umfang, wie die Statista-Grafik zeigt. So beläuft sich der Anteil der Ärzte, die im Ausland ausgebildet wurden, in der Schweiz auf 27 Prozent. In Deutschland (10,3 Prozent) und Österreich (5,1 Prozent) ist diese Abhängigkeit dagegen deutlich weniger ausgeprägt. In Irland und Norwegen sind fast 40 Prozent der Mediziner nicht von heimischen Universitäten ausgebildet worden. Am anderen Ende des Spektrums finden sich Italien (0,8 Prozent) und die Türkei (0,2 Prozent).

Anteil der Ärzte aus dem Ausland in der Schweiz

Das bedeuten die Schweizer Kennzeichen wirklich. Eine lustige Sammlung nicht ganz ernst gemeinter Bedeutungen für die Kennzeichen im Schweizer Strassenverkehr. Die regionale Rivalität und Klischees spiegeln sich in diesen Interpretationen sehr gut wieder.

Schweizer Autokennzeichen und ihre lustigen Bedeutungen

Am Sonntag, den 5. August.2018 wird mit dem Titel „Alte Männer sterben nicht“ der nächste Schweizer Tatort ausgestrahlt. Der Tatort aus Luzern trumpft dieses Mal mit einem ganz besonderen Experiment auf: Der ersten Folge der Krimi-Reihe ganz ohne Schnitt. Die gesamte Handlung spielt in Echtzeit und wurde in einer einzigen Kameraeinstellung gedreht, eine echte Premiere. Viermal wurde der Krimi gedreht – zweimal auf Hochdeutsch (zu sehen auf ARD), zweimal auf Schweizerdeutsch (zu sehen auf SRF1), eine von beiden Aufnahmen wird dann jeweils ohne Schnitt am Sonntag gesendet.

Schweizer Tatort Luzern

Die Schweiz ist für viele ein Traumland, was Lebensqualität und Lebensstandard betrifft. Dort zu leben, ist das Ziel. Natürlich soll ein Umzug in die Schweiz nicht einen kompletten Neubeginn darstellen. Der Hausrat, Möbel, das Auto und auch die eventuell vorhandenen Haustiere sollen natürlich mitkommen. Für derartiges Umzugsgut gibt es im Schweizer Zollrecht eine Befreiung. Für die zollfreie Einfuhr sind allerdings zahlreiche Bedingungen zu erfüllen.

Grundsätzliche Bestimmungen für die zollfreie Einfuhr

Bild: Zoll Schild

  • Der Einführende muss seinen Wohnsitz in die Schweiz verlegen.
  • Weiterhin muss der Einführende seit mindestens sechs Monaten Besitzer dieser Gegenstände sein und sie auch weiterhin nutzen.
  • Wer aus den ersten 25 EU-Staaten sowie aus den EFTA-Staaten zuzieht, benötigt lediglich den Nachweis der Wohnsitzverlegung, wie beispielsweise einen Arbeitsvertrag, einen Mietvertrag oder die Abmeldebestätigung aus dem Herkunftsland.
  • Bei der Einreise ist beim Einreisezollamt das ausgefüllte Formular 18.44 „Übersiedlungsgut“ vorzulegen. Dabei ist es wichtig, während der Öffnungszeiten der Zollämter für Handelswaren vorzusprechen sowie die Veranlagung zu beantragen.
  • Neben dem Antragsformular ist auch eine Inventarliste notwendig.

Der 1. August nähert sich und es stellt sich die Frage: Was am 1. August machen? About Swiss stellt dir ein paar Ideen vor. Von Traditionell bis modern ist alles vorhanden. Lass dich inspirieren.

IdeenFuerDen1August