Beiträge von claudia

    Hallo zusammen!
    Mein australischer Ehemann (keine deutsche Staatsbuergerschaft, aber dt Aufenthaltstitel) und ich (Deutsche) werden mitte Februar nach Basel ziehen, da mein Mann im Maerz eine Stelle an der ETH Zuerich anfangen wird. Wir sind erst vor ein paar Monaten von Australien nach Dtl gezogen, wo ich jetzt fuer ein paar Monate gearbeitet habe. Im Januar kommt auch noch unser erstes Kind zur Welt :) Da die Schweiz leider kein EU-Mitglied ist, haben sich bei uns einige Fragen aufgetuermt:


    1. Kann ich meinen gemeldeten Hauptwohnsitz (bei meinen Eltern) aufrechterhalten um Kindergeld/Elterngeld zu beziehen (durch Aufrechterhaltung des dt Kontos) und mich trotzdem in der Schweiz anmelden?
    2. Mein Mann moechte langfristig auch die deutsche Staatsangehoerigkeit erwerben, wofuer es noetig ist, mind 3 Jahre in Dtl gemeldet zu sein - gaebe es eine Moeglichkeit, dass er sowohl in der Schweiz als auch in Dtl gemeldet waere?
    3. Koennen wir ein Auto in Dtl kaufen, es nicht anmelden und dann mit in die Schweiz bringen (um Mehrwertsteuer zu sparen)? Und fuer 1 Jahr mit dt Fuehrerschein fahren?
    4. Wenn wir ungefaehr Mitte Februar einziehen wollen, ab wann lohnt es sich realistisch nach einer Wohnung zu schauen
    5. Sollte ich mich jetzt schon fuer einen Krippenplatz in Basel bemuehen? Koennte unsere mangelnde Religionszugehoerigkeit ein Problem darstellen?


    Wuerde mich super freuen, wenn ihr uns bei der einen oder anderen Frage weiterhelfen koenntet! Auch neue Kontakte in Basel und Umgebung waeren spitze :)


    Claudia