Beiträge von Druschii

    @Francois : Das geht schonmal in die richtige Richtung! Ich habe gestern mit dem Gesundheitsamt in Neuss, NRW, telefoniert und die haben die Einreisequarantäne bis zum 25. Mai verlängert, mit Option dies auf den Juni auszudehnen...


    Da ich aber geteiltes Sorgerecht zu meinem Sohn habe, falle ich unter die Sonderregelungen. Muss mich aber nach der Einreise in NRW, beim Gesundheitsamt melden und darauf hinweisen dass ich aufgrund der Sonderregelung nicht in die Quarantäne muss/gehe.

    Das Land Hessen hat mal den Termin bis zum 05.Juni verlängert...Schöne Schei***...


    Werde morgen beim Gesundheitsamt meiner alten Gemeinde in NRW anrufen, da ich eigentlich am Donnerstag die Betreuung meines Sohnes übernehmen muss, aber überhaupt nicht gewillt bin 14 Tage in Quarantäne zu gehen!!!

    Langsam wird es eng. Wollte am 13.Mai fahren...Da brauche ich wohl morgen nicht mit dem Gesundheitsamt telefonieren :/


    Die Hessen haben auf ihrer Seite auch das Datum auf den 10.Mai angepasst. Somit wird es wohl bei allen anderen auch so sein.

    Guten Morgen.
    Also die Quarantäne Verordnungen sind auch bei mir ja das Problem (weil ich normalerweise jede Woche 4-5 Tage in der Schweiz arbeite) und deshalb beobachte ich alles dazu sehr genau.


    Genau dies ist auch derzeit mein Problem um meinen Sohnemann wiedersehen zu können. Wie Monika weiter oben geschrieben hatte, behält sich jedes Bundesland das Recht vor, selbst zu entscheiden wer nach der Einreise in Quarantäne muss, oder nicht. Für NRW konnte ich dazu nichts auf der Ministeriumsseite finden, dass eine Verlängerung der Quarantäne, nach Einreise über den 3. Mai hinaus, vorschreibt.
    Hessen und BaWü haben dies deutlich übersichtlicher gestaltet...


    Naja...Am 13. Mai muss ich nach Deutschland zurück, da sonst mein Sohn ohne Betreuung dastehen würde. Ich hoffe dass bis dahin diese Regelung aufgehoben wurde.

    Das geht ja vom Preis her...Hat der Arzt vorher einmal alles durchgeschaut oder hat die "Putze" einfach gleich losgelegt?


    Meine letzte Zahnreinigung in D hat mich mit Voruntersuchung knapp 130 Euro gekostet. Wenn ich da mal einen internen Umrechungsfaktor von 1.6 heranziehe, nimmt sich das preislich nix. Das würde dann auch zu Markus Einschätzung passen.


    Jetzt heisst es, einen guten Zahnarzt finden. Mal wieder....

    Konnte noch nie auf Rechnung bestellen...Wohne aber hier in Oberwil erst seit Dezember.


    An wen kann man sich bezüglich Falscheintrag wenden? In D habe ich ja einen eigenen Zugang zu meiner Schufa und prüfe diese auch regelmässig und lasse Falscheinträge korrigieren....

    Bin heute wieder recht entspannt per PKW in Basel in die Schweiz eingereist, nach einer Woche in Deutschland. Wollten nur den Ausländerausweis sehen und hatten nach dem Grund der Ein-/Ausreise gefragt gehabt. Hatte noch ein paar Einkäufe im deutschen Baumarkt getätigt gehabt, war denen aber wurscht...


    Bis 50 km vor der Schweizer Grenze hatte ich nicht ein einziges Auto mit Schweizer Kennzeichen gesehen gehabt und ich bin heute Morgen in Düsseldorf losgefahren. Hatte ich so auch noch nicht...


    Dies wird wohl aber vorerst meine letzte Reise über die Grenze gewesen sein, solange diese unsinnige Quarantäne Regel für Deutschland gilt...Mal schauen wann ich meinen Sohn wiedersehen kann...

    Thomann liefert doch auch in die Schweiz. Da würde ich das in Anspruch nehmen, denn die Verzollung macht dann das Transportunternehmen und du erhälst eine gesonderte Rechnung.
    Und wenn Du bei Thomann mit einer Schweizer Adresse bestellst, sollte auch die Mehrwertsteuer auf den Schweizer Wert berichtigt sein.


    Diesen Heckmeck mit selbst über die Grenze bringen und verzollen würde ich mir nicht antun...Ich habe die letzten Wochen viel in Europa bestellt und alle haben mir die Onlinepreise auf die Schweizer Mehrwertsteuer angepasst und die Verzollung haben die Transportunternehmen durchgeführt.

    Wegen der aktuellen Anordnung, alle Einreisende ab Freitag in eine 14 tägige Quarantäne zu stecken in Deutschland, bin ich heute schon spontan nach Deutschland gefahren.
    Grenzübertritt war Basel, recht entspannt, der Grenzbeamte hat versucht aus 2 Meter Entfernung meinen Pass zu lesen und mich dann ohne weitere Nachfrage durchgewunken...


    Bin gespannt wie es nächste Woche Mittwoch ist, wenn ich versuche wieder zurück nach Hause in die Schweiz zu fahren...



    Habe noch von einer Kollegin folgenden Artikel zugeschickt bekommen, Link
    Finde ihn ganz lesenswert und er spiegelt mittlerweile auch meine Meinung zu diesem ganzen TamTam wieder.

    Ich habe einfach eine Excelliste mit den Tagen, die ich voll (24h) in der Schweiz verbracht hatte und den Anwesenheitsgrund vermerkt. Das ganze habe ich mir vom Arbeitgeber bestätigen lassen und dann mit dem GRE-3 Formular eingereicht.


    Letztendlich kam aber das GRE-3 Retour vom Steueramt mit dem vermerk dass es nicht unterschrieben wird, da ich als internationaler Wochenaufenthalter grundsätzlich in der Schweiz voll steuerpflichtig bin.
    Das ganze habe ich dann so bei meinem deutschen Finanzamt eingereicht und gut wars damit.

    Hier gibt es so einiges nicht, was es in D in einem gut sortierten Rewe gibt. Aber man lernt sich schnell anzupassen...


    Ich mache meinen grossen Wocheneinkauf im Coop in Spreitenbach. Gut sortierte Fisch & Fleischtheke mit Reifeschrank für gute Steaks und...Mett ;)


    Ansonsten bekomme ich meinen täglichen Bedarf sehr gut in meinem Konsum um die Ecke, einem Volg. Toll finde ich es auch, dass die Bauern hier Gemüsetüten anbieten und teils auch Hofläden betreiben. Das hatte ich die letzten Jahre im Rheinland sehr zu schätzen gelernt.

    Wir bringen unseren kompletten Müll (ausser normaler Hausmüll) zu einem Abfall-Container-Hof, kostenlos und manchmal echt witzig.


    Es gibt einen Container extra fü Nespresso Kapseln... einen für Bierdosen... einen für Pappe, einen für Papier... einen für Elektromüll... einen für PET-Flaschen... einen für "gelben Sack".... und und und ....

    Ist bei mir auch so, finde ich verdammt praktisch bei mir im Ort. Einzig was ich nicht verstehe bei den ganzen Containern die dort stehen, man kann nirgends Styropor entsorgen...

    So hart es auch klingt, aber bis zum 19. April wird es keine Normalität hier geben.
    Die Fallzahlen deuten jetzt nicht unbedingt auf eine Verschlimmerung der Lage hier in der Schweiz hin,
    aber eine Lockerung der bereits beschlossenen Punkte, wird es wohl aber auch nicht geben...


    Ab heute werden die Zöllner zusätzlich von der Militärpolizei unterstützt, LINK


    Mal schauen was der Bundesrat heute noch so verkündet....