Beiträge von TommesOB

    Hallo Thomas , dass interessiert mich jetzt aber auch , ich habe genau die gleiche Konstellation


    Darf ich fragen , wieviel mehr Beitrag du für die KFZ Versicherung hier bezahlst ?


    Gruß Heidi

    Ich zahle rund 350€ mehr. Ist aber begrenzt auf 06/19 länger machen sies nicht mit.


    VW rückt den Brief nicht raus, ich muss daher umschulden oder verkaufen. Anders gehts nicht.

    Hallo zusammen,


    Eigentlich ist bei mir alles super gelaufen und geregelt.
    Allerdings habe ich eine Sache einfach nicht bedacht.


    Ich habe einen Golf 7 R der über die VW Bank seit ca. 2 Jahren in Deutschland finanziert ist (War ein 0% Angebot, daher die Finanzierung)
    Jetzt stehe ich vor dem Problem, dass ich das Fahrzeug nicht überführen kann, da das Fahrzeug praktisch noch 2 Jahre an VW gebunden ist.
    Sie rücken den Brief aber auch nicht vorher raus, sondern ich müsste den Kredit ablösen.


    Das geht bei Schweizer banken ja erst nach einem Jahr, da bin ich noch nicht.


    Gibt es hier eine Art Antrag den ich stellen kann, mit Begründung warum ich das Fahrzeug länger als 1 Jahr mit Deutschen Kennzeichen fahren möchte?


    Meine KFZ Versicherung ist informiert, dass ich in der Schweiz fahre und hat kein Problem damit (Zahle einen etwas höheren Beitrag dafür)


    Viele Grüsse
    Thomas

    Hallo zusammen,


    Nach 9 Stunden Autofahrt hat es mich heute zum ersten mal in meinem Leben erwischt und das auch noch mit einem Firmenauto.


    Bin von Italien kommend auf der A14 Richtung San Bernadino von einer 100er Zone kommend in einen 80er abschnitt gekommen und habe schlichtweg gepennt und wurde mit ca. 95 geblitzt.


    Gibt es in der Schweiz eine Toleranz? War ein ganz normaler Mobiler Blitzer.


    Ich gehe mal davon aus mit 200CHF bin ich minimum dabei?


    Mit 25 hats mich dann nach 7 Jahren Führerschein das erste mal erwischt..

    Hallo zusammen,


    Erstmal danke für eure ausführlichen Antworten.


    Der Ansatz mit bis Oktober angeben wäre quasi Best case, das wären ja praktisch durch die Weiterbildung rund 4000€ mit dem Fahrtweg zur Arbeit.


    Ich schaue mir das am Wochenende noch einmal an, habe ja eh noch Zeit da mein Schweizer Lohn Ausweis erst Ende Februar kommt.


    Viele Grüße
    Thomas


    Hallo Beate,


    Danke für deine schnelle Antwort.


    Ich habe das bisher immer mit einem Online Anbieter gemacht.


    Es gibt einen recht besonderen Punkt bei mir, vor allem Bewerbungskosten (Fahrtkosten zu Bewerbungsgesprächen von fast 4000KM in Summe), so wie eine Berufliche Weiterbildung die ich in 2018 mit 9000€ selber tragen musste.
    Ich hatte die Werte einmal eingegeben, meinen Schweizer Bruttolohn dazu gepackt und bin auf einmal von 5000€ Auszahlung auf fast 800€ Nachzahlung gesprungen.


    Die Umzugskosten hatte ich zu dem Punkt noch nichtmal erfasst.


    Ich habe die Vorahnung, dass mein Schweizer Lohn dort als unversteuert angerechnet wird oder so.


    Ich hatte eigentlich vor allem wegen der Weiterbildungskosten und der Kosten für die Bewerbungsgespräche mit einem deutlichen höheren Rückzahlungsbetrag gerechnet und nicht mit einer fast 1000€ hohen Nachzahlung.


    Grüsse
    Thomas

    Hallo zusammen,


    Ich bin im Oktober 18 in die Schweiz, um genauer zu sein ins Kanton St.Gallen zu meiner Partnerin gezogen.
    Habe eine Bewilligung B und einen unbefristeten Job in der Schweiz.


    Ich verstehe allerdings in keinem Punkt, wie ich jetzt meine Steuererklärung in Deutschland für 2018 einreichen muss.


    Ich habe bis zum letzten Septembertag in DE gearbeitet und direkt zum 02.10 in der Schweiz begonnen.


    Kann mir jemand sagen, wie ich hier nun vorgehe?


    Danke im Vorraus.


    Grüsse
    Thomas