Beiträge von x_Fritzi_x

    Hallo,
    da ich zu den Themen "Gemeinsames Sorgerwecht - Vaterschaftsanerkennung in der Schweiz" noch nicht richtig fündig geworden bin, eröffne ich ein neues Thema.
    Mein Freund ist Deutscher, lebt und arbeitet in der Schweiz. Ich bin ebenfalls Deutsche und möchte in den nächsten Monaten während der Schwangerschaft zu ihm in die Schweiz (Kanton Thurgau) ziehen.
    Wie läuft das mit der Anerkennung der Vaterschaft? Wo muss er das beantragen? Gleiches gilt für das gemeinsame Sorgerecht (wir sind nicht verheiratet). Beides müssen wir ja vor Geburt des Kindes klären (zumindest ist das in Deutschland so).
    Wenn jemand Erfahrungen hiermit hat, dann bin ich für jeden Rat dankbar!
    Liebe Grüße

    Super, danke für das schnelle Feedback! Dann werde ich jetzt mal anfangen, alles zusammen zu sortieren und viele Telefonate/ Behördengänge vornehmen.


    Eine Frage hätte ich noch: Wo beantrage ich denn dann das Elterngeld, wenn ich ja keine Meldeadresse mehr in Dtl. habe ab Nov./ Dez.?


    Vielleicht weißt du auch, ob das Kind nach der Geburt über mich (deutsche Krankenkasse) familienversichert ist oder ob wir das über meinen Freund machen sollten/ müssen?


    DANKE für die tollen und seeehr hilfreichen Tipps!

    Hallo Kathrin,


    dieser Beitrag ist so mega hilfreich! Vielen Dank! Ich bin schwanger, mein Freund lebt und arbeitet in der Schweiz und ich plane noch während der Schwangerschaft zu ihm zu ziehen.
    Gerade die elterngeld-Problematik hat mir hier in Deutschland die Elterngeldstelle mit keinem Wort erwähnt. Ich habe auf das EU-Recht verwiesen und erst dann sind sie darauf eingegangen. Aber jedes mal mit dem Satz "Aber das muss geprüft werden".


    Musstest du lange auf die Bestätigungen (Krankenversicherung, Formular E106 und Elterngeldantrag) warten?


    Danke und liebe Grüße