Beiträge von Haary

    Hi zusammen! Mittlerweile haben ja schon einige ihre Siuation hier beschrieben und ich wollte mich auch mal erkundigen. Ich würde gern nächstes Wochenende bzw. spätestens am 1. Mai nach 2 Monaten meine Freundin in Deutschland wieder sehen. Sie ist auch seit Wochen alleine zuhause, es besteht also kein zusätzliches Ansteckungsrisiko.
    Zur Einreise in Deutschland mache ich mir keine Gedanken, Ich habe sogar auch noch einen Wohnsitz in Deutschland.
    Was aber soll ich dem Zöllner bei der Wiedereinreise die die Schweiz für einen Grund für meinen Ausflug nennen, um nicht negativ aufzufallen? Z.B. Ich habe mich um mein Haus kümmern müssen?
    Werde in Thayngen mit dem PKW die Grenze überqueren.

    Hi,


    ich habe mich mit den selben Fragen befasst und möchte noch Folgendes ergänzen.


    Für Bewegungen <6000€ pro Monat scheint Revolut die günstigste Möglichkeit zu sein. (Wichtig nicht auerhalb der Geschäftszeiten überweisen) Es bietet außerdem den Vorteil das Daueraufträge etc möglich sind und sich das im gegensatz zu Transferwise also etwas automatisieren lässt.
    Wenn du nur in € bezahlen oder in D geldabheben willst, geht das auch mit der Revolut Karte, oder du greifst hier auf bsp. Neon zurück. Hier zahlst du keine Auslandsgebühren für deine Kreditkarte und wechselst zum Internet-Kurs.
    Für größere Summen wird dann Transferwise am günstigsten.

    Hi nochmals vielen Dank für die ganzen Anworten. Ich habe mit dem Schweizer Zoll telefoniert. Also neue Möbel, ohne vorher den Umzug gemeldet zu haben, über die Grenze zu fahren, ist nicht möglich, da es sich schon um Umzugsgut handelt.
    Werde also eine Liste anfertigen (am besten mit jeder Socke wie oben erwähnt) und dann alles auf einmal am Umzugstag anmelden und in die neue Wohnung bringen.


    ---


    Ein Konto werde ich erst vor Ort und wahrscheinlich erst nach dem Umzug / Anmeldung eröffnen können. Das wird mit dem ersten Gehalt natürlich etwas knapp und ich möchte auf die Gebühren verzichten die entstehen wenn noch mein Deutsches Konto genutzt wird.
    Wisst ihr ob ich meinem Arbeitgeber für das erste Gehalt meine Transferwise CH IBAN geben kann? lässt sich das Konto mal übergangsweise als Gehaltskonto nutzen?


    Besten Dank!

    Danke für eure Antworten! Das mit tutti ist ein super tipp. Ein Bett und einen Schreibtisch werde ich mir aber trozdem im Vorraus kaufen, das brauche ich nunmal vom ersten Tag an.
    Ich habe mir nochmal die Formulare vom Zoll bezüglich Umzug angeschaut. Im Prinzip überführe ich erstmal keine der Dinge die auf der Liste genannt sind ausgenommen meines Fahrzeugs. Denn ich brauche ja "neue" Möbel und nehme außer meinen Klamotten wirklich nichts mit.
    Bewege ich mich rechtlich sicher wenn ich wie folgt vorgehe?:
    Die ersten 2 Wochen werde ich im Hotel verbringen, kann aber schon Dinge in meiner neuen Wohnung beim Vormieter abstellen.
    Ich fahre also einfach mit "neuen" Möbeln über die Grenze und beachte die die erlaubte Freigrenze von 300 Franken. Falls ich diese überschreite, halte ich an der Grenze und gehe zum Schweizer Zoll mit meinen Rechnungen um die Schweizer MwST nachzuzahlen.
    Nachdem ich meine Wohnung bezogen habe, fahre ich zum Zoll mit dem ausgefüllten Formular für die Übersiedlung meines kfz. (Vorher war ich mit dem Fahrzeug ja nur Tourist, ich habe ja noch einen Wohnsitz ein Deutschland und es ist dort angemeldet)


    So müsste ich doch alles Korrekt erledigen.

    Hallo Zusammen,
    zuerst einmal vielen Dank an alle die hier so fleißig weiterhelfen, ich habe mich schon durch einige threads gewühlt und viele nützliche Infos bekommen!
    Zuerst einmal zu mir. Ich bin 25 Jahre alt und fange ab 1.3 meinen neuen Job in Zürich an. Ich habe Glück und ab 15.3 ein Wg zimmer, den Mietvertrag werde ich demnächst unterschreiben. Ich werde also 2 Wochen in einem airbnb / hotel wohnen müssen und werde übers Wochenende wieder nach Deutschland fahren.


    -In Deutschland gehört mir das Haus in dem meine Mutter wohnt, sie besitzt ein Wohnrecht. Macht es hier Sinn für mich eine Grenzgänger-Regelung anzustreben und übers Wochende nachhause zu fahren? Eine "vollwertige" Verlagerung in die Schweiz ist auch okay für mich.


    -Um mein Zimmer einzurichten muss ich mir ein Bett, einen Schreibtisch und einen Schrank besorgen, wie mache ich das am günstigsten / unkompliziertesten?
    Ikea in Deutschland und dann an mehreren Tagen über die Grenze ( vll auch gleich zu zweit) um die Freigrenze nicht zu überschreiten? Dabei wird das Zurückholen der MwSt ja noch nicht möglich sein ohne einen Ausländerausweiß oder?


    -Mein Auto ist aktuell auf meine Mutter angemeldet. Ich habe es vor 2 Jahren gekauft. Muss ich direkt zum Umzug das Fahrzeug anmelden oder kann ich mich erstmal einleben und mein Auto später auf meinen Namen anmelden?


    -Wie bekomme ich am einfachsten, wenn ich vor Ort die ersten Wochen noch im Hotel bin, eine Simkarte?


    -Gibt es nochwas was ich direkt zum Start machen muss, an das ich noch nicht gedacht habe?


    Vielen Dank für eure Hilfe.


    Grüße,


    Ben