Beiträge von timok

    Hallo MaNi2022,


    ich habe das ganze über eine Payroll Firma gelöst. Die machen für dich die komplette Abrechnung in der Schweiz und stellen eine Rechnung an deine Firma in Deutschland. Dein Wohnsitz und Arbeitgeber sind somit in der Schweiz, aber du kannst für eine deutsche Firma arbeiten.


    Auch hier gibt es natürlich die eine oder andere Hürde zu nehmen, aber es funktioniert soweit für mich.


    Wenn du detaillierte Fragen hast, kannst du mich auch gerne per PN anschreiben.


    Beste Grüße

    Timo

    Hallo Jan,


    vielen Dank für die Grafik! Ich bin fest angestellt, arbeite jedoch seit Anfang des Jahres dauerhaft von zu Hause. Geplant war, einmal im Monat für 2 Tage ins Büro zurückzukehren. Das ist Corona bedingt natürlich ausgefallen.
    Ich würde gerne mit meiner Partnerin in der Schweiz zusammenziehen und meinen Job behalten, weil geplant ist später nach Deutschland zurückzugehen. Jetzt versuche ich gerade herauszufinden wie ich das ganze umsetzen kann.


    VG
    Timo

    Hallo zusammen,


    ich habe genau das gleiche Problem wie DerPeter.
    basileus die Informationen die du gepostest hast beziehen sich leider immer auf den Grenzgänger und damit auf jemanden der ja physisch weiterhin in D arbeitet. Das ganze ändert sich aber anscheinend wenn man dauerhaft remote arbeitet.
    Einen guten Ansatz habe ich hier gefunden. Demnach müsste man die Einkommensteuer in der Schweiz zahlen. Sonstige Sozialabgaben wären aber weiterhin in D zu entrichten?


    Hat jemand eventuell noch Anlaufpunkte an denen man verbindliche Informationen zu diesem Fall bekommen könnte? Vielleicht ist hier auch jemand unterwegs der seine Erfahrungen teilen kann?


    Beste Grüße
    Timo