Beiträge von lissyrene

    Tolle Zwischen-Stands-Meldung, ich freue mich sehr für Euch. Manchmal passt eben alles! :) Klar einiges kann passieren, aber die ersten Vorzeichen stehen gut und das ist aus meinem Erfahrungsschatz bei meinen diversen Länder- und Stadt Sprüngen immer ein Indikator für eine gute Zeit.


    Wenn Euch der erste Schweizer gegenübertritt, oder vielleicht sogar ein Deutscher *lach*, und einen auf richtig unsympathisch und richtig doof macht, dann ruft Euch bitte folgende Betrachtung in die Bewertung:


    Durch Filme wir Matrix, oder Aussagen von Urvölkern im Pazifischen Ozean (der Traum ist die Realität, die Realität ist der Traum) können wir uns in eine Welt hineindenken, ob wir vielleicht schon tot sind, nie lebten und ein Programm läuft in unserem Bewusstsein. Für mich habe ich da eine ganz überzeugende und einfache Lösung gefunden, die Bipolarität. Du kommst neu in eine Schulklasse mit 30 Mitschülern, in einen Fahrschulkurs oder ein sonstiges Seminar, und am ersten Tag, wird mindestens ein Dir völlig fremder Mitschüler auf Dich zukommen und will unbedingt Dein Freund sein. Keine Ahnung warum. Im Gegensatz beobachtest Du ganz hinten am Fenster der Klasse einen Mitschüler, mit verschränken Armen, der Dich sehr kritisch anschaut und Dich hasst. Du hast keine Ahnung warum. Wenn Du das erlebst, dann lebst Du. Und wenn der erste Schweizer einen auf Doof macht, nehme es mit einem Lächeln zur Kenntnis, Du lebst. :P

    Vielen Dank! Das sehen wir auch so.


    hehe, sehr gut und treffend geschrieben!


    Ich bin ein Glück auch nicht empfindlich, wenn sowas passieren sollte. Wenn die Menschen meinen sie müssen so sein oder so reagieren, dann ist das eben so :)


    Wir möchten z.B. nicht das die Schweizer wegen uns Hochdeutsch sprechen, da wir es lernen wollen und wenn wir was nicht verstehen fragen wir einfach höflich nach. Unsere offene Art kam bisher immer sehr gut an.

    Wie ist Euer Status Quo? :)

    Wir sind sehr gut angekommen! Hat alles reibungslos funktioniert, was die Wohnung und arbeitet betrifft. Die Nachbarn sind alle super lieb und wir hatten am Silvester so gar ein kleines Willkommensgeschenk vor der Tür :)


    Bisher sind wir sehr zufrieden und bereuen es nicht den Schritt gegangen zu sein. Allerdings sind wir auch erst 2 Wochen hier und es kann noch einiges passieren :P


    Bei mir waren das eher 20 Minuten, als ich durch den Gotthard-Tunnel gefahren bin :-D Da komme ich aus dem Tunnel raus und sämtliche Schilder sind nur noch italienisch :-D@SteffieB: DIe Immobilienpreise in Deutschland sind die Immobilienpreise leider extrem gewachsen, für 500 000 Euro findet man auch abseits der Großstädte kaum ein Haus zu dem Preis. Eher auch nur eine Wohnung. Selbst bei uns in der Region (bin aktuell noch in Deutschland) findet man eine 3 Zimmer Wohnung kaum unter 1600 warm. in Frankfurt am Main dann eher das doppelte.

    Das kann ich bestätigen. Die Immobilienpreise sind in den letzten Jahren sehr stark gestiegen, so dass viele außerhalb von berlin nach Brandenburg ziehen mussten.


    In Berlin herrscht ja sowieso ein massiver Wohnungsmangel, da viele Menschen in Berlin wollen ?(


    Alle wollen nach Berlin und ich als geborener Berliner bin gegangen :D:CH:

    Hallo Amadeus,


    Ich gebe dir da absolut Recht! Es kommt natürlich immer auf die Menschen an und Es gibt so welche natürlich nicht nur in Deutschland.


    Vielleicht kann man das auch nach den 8 Wochen noch nicht wirklich beurteilen sondern erst wenn man in der Schweiz länger lebt. Jedenfalls sind wir froh das es bei uns bisher immer positiv war.


    Vielen Dank :)



    Dir auch einen schönen Tag.

    Vielen Dank! :)


    Ja ist ganz gut bezahlt, jedenfalls rentiert es sich für mich von Lohn her sogar mal als bei meiner Freundin.



    Früher sang man noch: Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin! Heute fahren sie alle weg ;)

    hehe das stimmt wohl, aber naja so ist das eben :D

    Interessant was einige für Erfahrungen gemacht haben. Wir waren jetzt insgesamt 8 Wochen in der Schweiz und können bisher nichts von den negativen Beispielen bestätigen.


    Wir wurden bisher immer sehr freundlich behandelt, sei es bei den Vermietern der Zimmer/Ferienwohnungen, Arbeitergebern (Vorstellungsgespräche), im Restaurant oder im Supermarkt. So viel Freundlichkeit sind wir aus Deutschland bzw. Berlin jedenfalls nicht gewohnt.


    Ich musste mir auch schon öfter mal von Deutschen anhören, dass ich doch gefälligst Hochdeutsch sprechen soll

    Da kann ich nur sagen, typisch deutsch! Ekelhaft, ehrlich. Es kommt immer auf das WIE an und das kapieren viele deutsche leider nicht.




    Wir freuen uns auf das neue Leben in der Schweiz :)


    Liebe Grüße,
    Melissa und Rene

    Hallo liebe Leute,


    erstmal vielen Dank für diese tolle Seite und das Forum! Dadurch werden einem schon sehr viele Fragen beantwortet und es ist sehr hilfreich!


    Meine Freundin und ich werden Ende Dezember 2020 in die Schweiz auswandern, genauer gesagt Basel-Landschaft. Wir kommen aus Berlin und für uns ist die Schweiz einfach eine andere Welt, im positiven Sinne natürlich :)


    Einer der Hauptgründe für unsere Auswanderung sind die Arbeitsbedingungen (hauptsächlich die meiner Freundin), auch wenn es für einige evtl. komisch klingen mag. Meine Freundin arbeitet als Krankenschwester auf einer Onkologie und ich bin Bauarbeiter. Die Arbeitsbedingungen in den deutschen Krankenhäusern sind kaum noch zu ertragen.


    Bedingt durch ihre Weiterbildung (Palliativ-Care) vor 2 Jahren, hat sie ein Auslandspraktikum in einem Hospiz in der Schweiz gemacht. Es hat ihr so gut gefallen, dass sie am liebsten nie wieder gegangen wäre.


    Wir beide sind auch Snowboarder, was ein natürlich ein weiterer Pluspunkt für die Schweiz ist :)



    Jedenfalls stand für uns beide von da an fest, dass wir den Schritt wagen werden.


    Ich hoffe auf eine tolle Zeit in diesem Forum und in der :CH:


    Beste Grüße,


    Melissa und Rene