Beiträge von Martin_30

    Liebes Forum,


    ich habe zu meinem Anliegen schon recherchiert, bin auch mit dem Schweizer Zoll in Kontakt gewesen, konnte meine Frage aber leider nicht abschließend klären. Deshalb würde ich mich über fachkundige Hilfe von euch freuen (:


    Also folgender Fall, ich habe vor Kurzem ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in der Schweiz mit B-Bewilligung aufgenommen und mich in der Schweiz angemeldet. Zusätzlich werde ich meinen deutschen Wohnsitz behalten, weil ich jedes WE dorthin pendele, sprich ich bin also ein Wochenaufenthalter.


    Derzeit ist kein Auto auf mich angemeldet. Mein Vorhaben ist in Deutschland per Privatleasing ein Auto auf mich anzumelden und dieses per Formular 15.30 am Schweizer Zoll anzumelden. Gibt es bei dieser Konstellation irgendwelche Hindernisse und Erfordernisse? Z.b. Bedingungen, dass ich das Auto vor Einreise Schweiz hätte leasen müssen, der Antrag ohne Begründung abgelehnt wird oder sonstige Nachteile?
    Ich hatte dazu mit einem netten Schweizer Zollbeamten Kontakt, da hat sich mein Vorhaben nur nach einer Formalie angehört.


    Zweitens, wenn ich mit meinem geliehenem Auto, das in Deutschland zugelassen ist mit einer schriftlichen Bestätigung des Halters in die Schweiz fahre welche Konsequenzen hat das? Im Internet habe ich gelesen, dass das verboten sei für Personen mit einer B-Bewilligung und Schweizer Wohnsitz. Allerdings habe ich ja auch einen deutschen Wohnsitz. Hat da jemand schon Erfahrungen mit solch einem Fall gemacht?


    Danke und beste Grüße!