Beiträge von Max

    Hi basileus,


    Danke für die Hinweise.


    Es ist klar und logisch, dass man genügend Geld/Einkommen Nachweisen soll (dass man von eigenen Mitteln leben kann - ohne Sozialhilfe)

    Bei der "Personen mit genügend hohen finanziellen Mitteln, die in die Schweiz ziehen wollen" fehlt mir der Grund in die Schweiz zu ziehen

    Hohen finanziellen Mitteln als Grund?

    Bzw. wie hoch sollen die dann sein um als Grund herhalten können?

    Hallo Thomas,


    Vielen Dank für die Information.


    Falls ich richtig verstanden habe, bleibt man mindestens nächste 5 Jahre in Deutschland steuerpflichtig. Krankenversicherung wird in BRD abgezogen und man bekommt eine extra Karte für die Schweiz, die dann ab-/gegengerechnet wird: man kann eine KV-Befreiung in der Schweiz beantragen, damit man es nicht doppelt zahlt.


    Ich habe mit paar Migrationsämter telefoniert und habe keine eindeutige Aussage bekommen: anscheinend reicht die Wohnung (Mietvertrag) und Geld (Gehalt) nicht wirklich dafür - man soll auch einen Grund für den Aufenthalt haben (so die Auskunft). Da man für eine Firma außerhalb der Schweiz arbeitet, hat man keinen Grund sich in der Schweiz aufhalten (bis 3 Monate - bitte schön).


    Ich habe die Angaben ( https://www.ch.ch/de/aufenthal…terwerbstatige-auslander/ ) etwas anders verstanden, als bei Migrationsamt erklärt wird.


    Laut Definition von Ausweiß B: ( https://www.sem.admin.ch/sem/d…ta/ausweis_b_eu_efta.html )

    Aufenthalter sind Ausländerinnen und Ausländer, die sich für einen bestimmten Zweck längerfristig mit oder ohne Erwerbstätigkeit in der Schweiz aufhalten.

    Die Aufenthaltsbewilligung der Angehörigen von EU/EFTA-Mitgliedstaaten hat eine Gültigkeitsdauer von fünf Jahren; sie wird erteilt, wenn der EU/EFTA-Bürger den Nachweis einer unbefristeten oder auf mindestens 365 Tage befristeten Anstellung erbringt.


    Was genau "ein bestimmten Zweck längerfristig mit oder ohne Erwerbstätigkeit" ist, findet man leider kaum.


    Vielleicht hatte jemand schon damit was zu tun gehabt ...


    Danke!

    Servus miteinander,


    Habe etwas unorthodoxe Variante, über die ich noch keine genauere Information gefunden habe:

    wie machbar ist es einen Wohnsitz nach Schweiz komplett zu verlegen und weiterhin für die in Deutschland ansässige Firma tätig sein? (mit deutschem pass)

    Arbeit ist hauptsächlich Remote/HO, nur paar Mal pro Jahr in die Zentrale oder Fachmessen rausfahren (was seit Jahren praktiziert wird : vor 2019 war das noch seltene Variante).


    Gibt es vielleicht eine Erfahrung schon oder kennt jemand die Gründe, welche es nicht zulassen?


    Bedanke mich für die Antworten im Voraus