Beiträge von Lebensfreude

    Merci Honigbiene,


    genau diese Varianten habe ich ebenfalls und auch bei der ch Post angefragt. Hatte irgendwie die Hoffnung, Du hättest so eine "eierlegende-Wollmilchsau-Nische" entdeckt. Scheint es aber nicht zu geben. Wirklich ein echtes Problem, denn das Geld rattert nur so durch. Trotzdem herzlichen Dank für Deine Antwort und liebe Grüsse in meine alte Heimat


    Lebensfreude

    Könnte zumindest teilweise weiterhelfen: als Unternehmensform ist Einzelfirma am Besten.
    Wenn Du in der Schweiz leben willst, musst Du dem Migrationsamt nachweisen, dass Du über ausreichen finanzielle Mittel verfügst (bei mir war das 6-stellig), damit Du dem Staat nicht möglicherweise bei Engpässen zur Last fällst. Das Migrationsamt fragt übrigens stichprobenartig immer mal wieder nach( verlangt Belege) und wenn es der Meinung ist, zuwenig, kann es sein, dass Du zurück musst oder Dir eine Vollzeitstelle suchen.


    Wenn Du die Einzelfirma in der Schweiz gründen willst und den Wohnsitz in D hast, benötigst Du einen schweizer Treuhänder, über den Du das abwickelst, allein eine schweizer Adresse für die Firma reicht nicht. Der Treuhänder kostet je nach Anbieter und Region im Jahr zwischen 1500 und 3000 Stutz.

    Hallo Jana 83,


    ich habe einige Jahre mit einer deutschen Erzieherausbildung in der Schweiz gearbeitet, gar kein Peroblem. Die schweizer Berufsbezeichnung läuft unter Sozialpädagoge oder FaBe (Fachausbildung Betreueung). Mit der Erzieherausbildung kannst u.a. im Heimbereich, aber auch in schulischer Begleitung arbeiten. Geregelt wird das alles vom Arbeitgeber. Viel Erfolg bei der Stellensuche. Schauen solltest dabei bei Sozjobs.ch

    @'honigbiene111', Du scheinst mir die für mich genau richtige Antwort zu haben, obwohl ich zu Deinem genannten Tarif im www nicht weiterkomme. Wäre super, wenn Du das step by step erklären könntest!
    Also, ich lebe seit 1 Jahr wieder im deutschen Grenzgebiet,habe aber meine schweizer handy-Nr.(muss die auch behalten) und muss auch in D günstig erreichbar sein(immer) und auch von D nach CH immer telefonieren können, da ich in CH selbständig schaffe. Kein einziger Anbieter konnte mir bisher diese Frage so beantworten,dass ich kein Vermögen ausgeben muss. Du, honigbiene scheinst aber eine Lösung gefunden zu haben. Wärest Du so lieb, und könntest das Schritt für Schritt erklären, da ich leider eine "Technikpfeife" bin.
    Wenn jemand anders das erklären kann, gerne auch.


    Herzliche Dank


    Lebensfreude