Beiträge von alexsch

    Hallo Maik,


    vielen Dank für die Info. Das habe ich mir schon fast gedacht. Was ist denn nach den 2 Jahren? Muss ich es dann verzollen?


    Eine andere Frage dazu. Wir haben das Auto ja erst vor kurzem gekauft, gebraucht beim Autohändler. Wenn man ein Auto oder was auch immer in Deutschland kauft, kann man ja die MWST wieder bekommen und dann Schweizer MWST zahlen. Geht das auch wenn man zum Zeitpunkt des Kaufes noch nicht in der Schweiz gemeldet war, wahrscheinlich nicht oder?


    Schöne Grüße
    Alex

    Hallo Martin, Hallo Maik,


    ich stehe vor einem ähnlichen Problem, deshalb schreibe ich einfach mal unter diesem Thema weiter.


    Ich habe vor knapp 2 Monaten ein Auto gekauft, allerdings ebenfalls auf den Namen meines Vaters. Offiziell ist es also seins, das allerdings bevor ich wusste, dass es in die Schweiz geht. Ich werde zum 1.12.17 in die Schweiz nach Basel ziehen zum arbeiten. Da wird also weder mir noch meinem Vater das Auto 6 Monate lang gehören.
    Jetzt ist es ja so, dass man das gebrauchte Auto innerhalb eines Jahres ummelden muss, man das Auto aber beim Umzug schon mit anmelden müsste. Dann trägt man auf dem Formular 18.44 ein, dass man es nachträglich einführt.
    Meine Frage jetzt ist, muss ich tatsächlich Eigentümer sein, oder funktioniert es auch so, wie oben beschrieben, das es reicht wenn ich der alleinige Nutzer bin? Und zählt der Tag der Einreise in die Schweiz als Tag an dem das Auto 6 Monate mir (oder meinem Vater) gehören muss oder der Tag an dem ich das Auto ummelde?


    Ich hoffe es war alles verständlich.
    Vielleicht könnt ihr oder die anderen Nutzer mir ja etwas Klarheit verschaffen.
    Vielen Dank schonmal und schöne Grüße,
    Alex