Beiträge von Evelina

    Hallo liebe Leute hier im Forum.
    Wir wohnen im züricher Oberland und haben eine fast fünfjährige Tochter.
    Ich würde auch gern mal zu einem Forumstreffen kommen.
    Also: Soll es nochmal eines geben?
    libe Grüße

    Hallo,
    also Winterthur ist ein sehr, sehr schönes Städtchen.
    Sollten wir in der Schweiz nochmal umziehen, dann nach Winterthur. Alles was du aufgezählt hast gibt es dort auf jeden Fall.
    Nette Menschen, auch offene, da dort auch viele Ausländer hinziehen, also auch viele Deutsche.
    Es gibt die Töss usw.
    Wir wohnen in der Nähe. Ich fahre öfters hin, da es mir dort gefällt. Markt, Ärzte, Einkaufen. Innenstadt ist Autofrei, dass ist super!!!
    Wir haben uns auf ein kleineres Dorf katapultiert, leider.
    Es ist auch sehr schön bei uns, aber mir fehlt hier die offene Art der Menschen.
    In unserem Ort kennen wir niemanden persönlich. Trotz Kleinkind. Schweizer sind eben doch sehr zurückhaltend. Naja.


    Winterthur ist top.
    Grüße

    Haloo,
    tja, Arbeitskollegen habe ich noch keine. Bin mit meiner Tochter noch zu hause.
    Auch müssen wir nochmal umziehen, leider. Aus der Wohnung unter uns steigt ein ekelhafter Geruch hoch an allen Fenstern und auf dem Balkon kann man auch nicht sitzen weils stinkt. Auch rauchen die sehr stark. Das stresst etwas und bedeutet auch Aufwand für uns. Nun werden wir weiter aufs Land ziehen.


    Gleichgesinnte auf dem Spielplatz ist ja alles schön und gut, aber tauscht ihr denn eure Freunde einfach aus?
    Freundschaft muss auch wachsen und dass braucht Zeit. Finde ich jedenfalls.
    Nur weil ich von Leuten umgeben bin, heisst das ja nicht gleich, dass diese meine Freunde sind.


    Obwohl die Sprache nicht das Problem ist, habe ich mich ertappt, wie ich mich freue, wenn hier jemand Hochdeutsch spricht wie ich.
    Naja, ich bin noch nicht überzeugt. Vll bringt es ja die Zeit.
    Liebe Grüße

    So jemand gibts wohl hier nicht?
    Ausser Lebensmittel scheint hier ja niemand etwas aus der Heimat zu vermissen.


    Ich vermisse meine Freunde und zwar sehr. Telefonieren reicht mir nicht.
    Die sind so weit weg und haben ja auch ihr eigenes Leben.
    Meiner dreiJährigen Tochter habe ich auch die Freunde weggenommen und das macht mir ein schlechtes Gewissen.
    Ihr geht es aber ganz gut.
    Ich tümpel so vor mich hin und denk, ich schaffe es nicht. Bin mit meiner Tochter seit Februar hier bei Zürich.
    Das wir jetzt in einer Kleinstadt leben finde ich sehr gut und landschaftlich ist es auch wirklich schön hier.
    Aber mir fehlen vor allem meine Freunde die auch Kinder haben. Die, die ich auch oft gesehen habe.


    Falls sich doch wer findet, dem es ähnlich geht: Was machst du damit?


    Kummervolle Grüße

    Grüezi mitenand,
    Wo geht man denn am besten zum Arzt? Gibt es unterschiede auf Grund der Gegend?
    Wir wohnen im Kanton Zürich, aber nicht Stadt Zürich. Hab mal gehört, dass es in Stadt Zürich teurer sein soll, als ausserhalb.
    Auch die monatlichen Kosten seien wohl höher.
    Ist das so, hat jemand Erfahrung von Euch?


    Ich muss jetzt zum Orthopäden.
    Viele Grüße

    Ja, hallo.
    Muss man denn in der Schweiz überhaupt eine Steuererklärung machen?
    In Deutschland muss man ja nicht.


    Man kann in der Schweiz ein EURO -Konto führen. Hab ich rausgefunden. Da kann man sein Eurogeld mit in die Schweiz nehmen ohne diesen Umrechnungskurs zu bezahlen. Man hat dann eben Euro in der Schweiz.
    Postfinance macht das z. B. Auch eine Möglichkeit.
    Bis bald.

    Vielen Dank für deine Antwort.
    "Dann bekam ich einen Vordruck, ob man voll oder nur eingeschränkt steuerpflichtig ist in Deutschland, weil dann die Quellensteuer entfällt.
    Was genau bedeutet denn das?
    Wir sind doch nicht mehr steuerpflichtig in Deutschland?
    Mein Mann arbeitet in der Schweiz und zahlt Quellensteeur. Ich habe noch kein Job, bekomme kein Geld irgendwo her.
    Und ich habe auch einen größeren Betrag auf meinem deutschen Konto, hatte ich aber auch vor unserem Umzug in die Schweiz.
    Ich bin auch noch in Deutschland gemeltet, mein Mann nicht.
    Also was kann ich denn nun machen?

    Macht es Sinn, das deutsche Bankkonto zu behalten, wenn man für mehrere Jahre auswandert?
    Und darf man des überhaupt so ohne weiteres, wenn der Wohnsitz für einige Zeit nicht mehr in Deutschland liegt?
    Wir fahren ja natürlich öfters nach Deutschland. Aber eine Überweisung aus der Schweiz nach Deutschland kostet ja auch was.
    Wie handhabt ihr das denn?
    Vielen Dank für eure Antworten.

    Also, dass verstehe ich nicht. Wo die Waschmaschiene steht ist doch egal. Die Kinder können mit in den Keller gehen.
    Es gibt doch immer Aufzüge, mann muss also nicht mal was schleppen. Daran kann doch eine Wohnungssuche nicht hängen.
    Ausserdem kann mann sich ja einen Anschluß legen, wenn die Waschmaschiene ins Bad passt.
    Also wir haben ganz einfach eine Wohnung gefunden. Bei uns sind zwei Bäder darin, wie sehr oft, und in einem könnte
    die Waschmaschiene stehen. Aber es gibt einen Waschkeller und ich finde das super. Der Lärm ist aus der Wohnung, auch für die Nachbarn. Und es gibt immer einen Platz zum aufhängen, auch gut, wenn die Wohnung klein ist.

    Hallo Sanara,
    danke für deinen Beitrag.
    Also so wie ich das sehe, wird es auch mit vier Jahren nicht wirklich günstig.
    Will man oder muss man einer Ganztagsbeschäftigung nachgehen, braucht man ja noch die Frühbetreuung, den Mittagstisch und am Nachmittag auch noch was. Diese Teile (Module) kann man dann wohl buchen und kosten auch nicht wenig.
    Vll sollte ich selber eine Kindergruppe gründen, dass wird auch vergütet.
    Liebe Grüße

    Hallo an euch alle,
    unser Umzugsauto kommt am 11 Februar. Ohje.
    Bei uns herrscht schon der Ausnahmezustand, Kisten, Kisten, Kisten.
    Meine Frage:
    Wie genau muss so eine Packliste für den Zoll sein?
    Es gibt Vordrucke mit Gewichtsangaben? Wie bitte soll ich mein Sofa wiegen? Und der Wert?
    Und kann die auch handschriftlich sein?


    Bekomme ich denn den Zollschein wieder, wenn ich Teilumzug angekreuzt habe?
    Oder wird der einbehalten und ich brauche beim zweiten Teil einen neuen Zollschein?


    Vielen Dank schon mal.

    Also unser Umzugsauto kommt am 11.02.2016. Es geht von Berlin nach Zürich und kostet mit einer Firma 2600 Euro.
    Selber fahren wäre etwas günstiger aber viel aufweniger geworden.
    Und so ein dickes Auto fährt man nicht alle Tage und wir wollen keine neuen Möbel kaufen. Das kostet ja auch Geld.
    Liebe Grüße

    Ja, der Liebe und der Arbeit wegen.
    Wir sind beides Deutsche, aber mein baldiger Ehemann hat in der Schweiz ein Job bekommen, also gehen wir, Tochter und fast Frau, mit. Als Wissenschaftler muss man eher international denken.
    viele Grüße

    Guten Tag,
    mich interessiert das Thema auch.
    Ab 4 Jahre ja.In Deutschland gibt es ja so Stichtage. Mein Kind wird im November vier.
    Ab genau wann gilt dann diese sogenannte Vorschulpflicht?
    Sofort oder August im darauffolgenden Jahr?
    Grüße noch aus Berlin

    Hallo
    Maik,
    "Ich glaube nicht, dass eine Heirat etwas nützt, da die Lebenssituation vor erlangen des Aufenthaltsstatus betrachtet wird."
    Was bedeutet denn deine aussage?
    Wieso sollte eine Heirat dann nichts nützen?
    Darf mein Freund jetzt nicht mehr heiraten? Das wäre ja schon komisch.


    Wir heiraten jetzt und dann machen wir einen Familiennachzug. So geht das auch. Wurde mir beim Migrationsamt Zürich auch bestädigt. Gerade eben.


    Im Nesspresso-Laden werde ich mich wohl nicht anmelden. Wir mögen echten frischen Kaffee, nicht aus der Dose. Haha


    Man kann wohl auch ohne Heirat hinziehen, dann muss aber nachgewiesen werden, dass der Partner einen auch versorgen kann.
    Man braucht auch eine gemeinsame Wohnung. Dann bekommt man eine Kruzaufenthalt von 6 Monaten. So wurde mir es gerade gesagt.
    Naja, dann wird wohl jetzt geheiratet.


    Liebe Grüße aus Berlin,
    Evelina