Beiträge von Hannoveraner

    AnjaB Ob dein ewig gleicher Singsang etwas mit Mut oder Charakter zu tun haben, liegt ganz im Auge des Betrachters. Ich denke, eher nicht. Du wiederholst dich seit Monaten immer wieder. Langeweile trifft es deshalb besser. Gibts von Hesse dafür auch ein Zitat? Frage für einen Freund.

    z.B. das, zu mehr hab ich keine Lust zu suchen. In deinem ersten Post tummeln sich ähnliche Gedanken.

    Zitat

    ... Die bezahlbaren Wohnungen gehen an Zuwanderer, deren Miet- und Lebenshaltungskosten der Steuerzahler trägt...

    ... ist eher Türkisch, Farsi und Arabisch gefragt...

    Langsam hab ich das Gefühl, dass gewisse Leute die Fehler aller anderen zur Abwechslung mal bei sich suchen sollte. Gerade deine Mitschreiberin hier. Immer sind die Kollegen schuld. In Norwegen wäre es übrigens bestimmt auch so gelaufen.

    Das ist noch nicht einmal nur kantonsabhängig. Im Nachbarort ist der Strom ab Januar doppelt so hoch wie bei uns im Ort. Deshalb sind solche Inflationswerte nicht allgemeingültig, sondern nur ein Durchschnitt.


    Ich bin froh, dass bei uns der Strom preis nur moderat angehoben wurde. Jetzt, wo wir eine Wallbox installiert haben und aufs E-Auto warten, wäre der doppelte Preis fatal.

    Das mit dem Lohnwachstum stimmt zum Teil. Jedenfalls in meiner Firma wurden lächerliche 0,5 % mehr Lohn immer gefeiert wie 5 %. Bei meiner Frau sieht das wieder ganz anders aus. Aber sie hat eh die bessere Firma. Da stehe ich manchmal mit grossen Augen da, was auch in der Schweiz alles geht.

    So pauschal kann man das nicht sagen. Wenn du unter der Freigrenze (300 Fr./Person?) musst du eh nichts abführen. Jetzt kommt noch die Entfernung dazu, ob es sich lohnt. Wir haben 60 km bis Rheinfelden, da geht das schon. Dein Wohnort ist wohl weiter entfernt.


    Ich lasse mir auch Pakete dorthin schicken mit Dingen, die ich hier nicht oder zu teuer bekomme. Diese Sachen melde ich aber nicht an, da die Mehrwertsteuererstattung nach meiner Erfahrung am besten grenznah funktioniert. Weiter weg liegende Verkäufer wissen oft gar nicht, was ich von denen will. Ist mir auch alles zu umständlich, da ich ja schon beim Einkauf genug gespart habe. Diese Pakettouren verbinde ich dann mit einem Besuch im Kaufland oder Edeka für Katzenfutter, Waschmittel und so was. Lebensmittel kaufe ich lieber in der Schweiz wegen der Qualität.


    Sicher haben andere hier noch andere Tipps bzw. Erfahrungen parat.

    Wenn ich ehrlich bin, würde ich in Deutschland bleiben.


    Da du festangestellt bist, ist z.B. der deutsche Kündigungsschutz entschieden besser. Die schönen Gegenden hier kannst du im Urlaub genießen und für den Rest des Jahres ist Deutschland landschaftlich doch auch nicht schlecht, so zentral wie du wohnst. Außerdem stehst du finanziell mit deinem Gehalt doch super da. Du wirst dich da nicht wirklich viel verbessern bei den Lebenshaltungskosten hier.


    Ich habe durch meine Frau fast nur noch Kontakt mit Schweizern. Von der Mentalität der Menschen her fühle ich mich in Deutschland trotzdem wohler, jedenfalls im westlichen Teil.


    Ich müsste da an deiner Stelle nicht lange überlegen.

    Ups, hab das andersrum verstanden. Ich werde alt.


    Mit VPN und deutschem Server kann ich Immoscout.ch problemlos aufrufen. Was mir aufgefallen ist, dass der volle Name immobilienscout24 nur mit .de-Endung funktioniert. Mit .ch geht nur immoscout24. Jedenfalls auf meinen Geräten.


    Vielleicht liegt es an der Adresse. Anders kann ich mir das auch nicht mehr erklären.

    ... Wir wechseln jetzt nach nur 2 Monaten zur Raiffeisen Bank...

    Ich bin von Beginn an Mitglied bei der Raiffeisenbank und sehr zufrieden. Die 200 Stutz sind gut angelegt und nicht verloren. Überweisungen auf mein deutsches Konto tätige ich allerdings mit Wise, mit dem ich genauso zufrieden bin.


    Zu den von dir genannten gratis Eintritten gehört auch der Ballenberg. Dieses Freiluftmuseum ist unheimlich interessant und gibt einen tollen Einblick in das Leben der alten Schweiz. Unbedingt besuchen.

    Ich würde trotzdem eine Steuererklärung machen. Wenn man in die 3. Säule eingezahlt hat und vielleicht noch einen längeren Arbeitsweg, bekommt man einiges zurück. Das Formular kann man gut selbst ausfüllen.

    2 Mio. von 8 Mio. Einwohnern der Schweiz sind Ausländer. Hab ich grad am Wochenende im SRF Radio gehört, als es um Einbürgerung und die Probleme für manche Menschen ging. Da gibt es bestimmte Kantone, die besonders streng und unsinnig vorgehen.

    Ich hätte meinen alten grauen Lappen damals auch lieber behalten. Das Foto war noch mit solchen Ringen aus Metall befestigt. Die rosteten schon. Und die Schrift war kaum noch lesbar. Mir hat das Herz geblutet beim Umtausch. Ich war aber zu geizig, eventuelle Strafen zu bezahlen. Ausserdem wollte ich nicht gleich negativ auffallen in meinem neuen Land. :smiling_face_with_halo:

    Ich hab jetzt im September wie geplant die erleichterte Einbürgerung in Angriff genommen. Ganz schön viel Papierkram isses trotzdem. Ich möchte nicht wissen, was erst bei dem regulären Verfahren anfällt.

    Und mindestens drei Referenzpersonen mit Schweizer Bürgerrecht will das SEM. Fünf passen in das Formular, also bekommen sie fünf.


    Mal sehen, wie lange das alles dauert.