Beiträge von Kerstin

    Patrizia M

    Hallo Patrizia


    Du müsstest im Vorfeld abklären, ob dieses Medikament von der Grundversicherung übernommen wird oder ob es in der Schweiz ein Generikum dazu gibt.


    Wenn es medizinisch notwendig ist, dann wird es normalerweise übernommen - und du zahlst deine Franchise und den Selbstbehalt. Also im günstigsten Fall zahlst du 1000 CHF im Jahr plus deine monatlichen Beiträge.


    Mittel und Gegenständeliste (MiGeL)
    Die Mittel- und Gegenständeliste (MiGeL) regelt die Mittel und Gegenstände, die von der obligatorischen Krankenpflegeversicherung (OKP) übernommen werden.
    www.bag.admin.ch


    Schau mal hier auf der Seite, da findest du die meisten Informationen


    LG Kerstin

    Hallo Daria


    Mit Büro Jobs wirst du es immer schwierig haben, da es viele Schweizer gibt, die diese Ausbildung ebenfalls haben.


    Aber wenn du z.B. auf Buchhaltung spezialisiert bist, hast du gute Chancen. Einfach die Bewerbung an Schweizer Standard anpassen - also kein scharfes S benutzen, sondern immer 2 x s , witzig auf meiner Tastatur kann ich es gar nicht finden....


    Wichtig ist ein kurzes aufschlussreiches Motivationsschreiben mit deinen Stärken und wenn du auf Anzeigen antwortest musst du die Wörter der Anzeige in deiner Bewerbung erwähnen (sogenannte Schlagwörter). Viele Firmen nutzen computergesteuerte *Auslese, d.h. wenn diese Wörter in der Bewerbung fehlen, dann geht die sofort in Ablage P (Papierkorb)


    Hört sich vielleicht blöd an, ist aber tatsächlich so.


    Und nicht aufgeben - du wirst mit einer guten Ausbildung schon einen Job finden.


    Viel Glück und Erfolg wünsche ich dir


    LG Kerstin

    Normalerweise erhältst du die Abmeldung direkt. In manchen Gemeinden brauchst du diese nämlich auch für die Anmeldung.

    Denk dran, für die Krankenkasse sollte dir die Gemeinde eine Zuzugsbestätigung aushändigen, diese brauchst du ebenfalls.


    Wünsche einen schönen reibungslosen Umzug


    LG Kerstin

    epiktet


    Ja, du machst dich strafbar wenn du Sachen nicht angibst - und ja, die Kassen kommunizieren miteinander.


    Die Grundversicherung muss jeden aufnehmen - da sie obligatorisch ist, da kann dir nichts passieren.


    Kontaktiere mich gern privat, dann können wir es genauer ansehen. Mitunter kann man mit Vorbehalten in die eine oder andere Zusatzversicherung hinein.


    LG Kerstin

    C_O_Monaco

    Hoi


    Macht einfach mal eine Liste mit pro und contra


    Was ich an Vorteilen sehe:


    Die Kinder lernen direkt mindestens eine Fremdsprache dazu. Gerade in dem Alter ist es noch einfach.

    Berechne die Steuern deines voraussichtlichen Lohns - es wird um einiges niedriger sein als bisher.

    Das Lebensgefühl steigt, die Arbeit, die man leistet, wird hochgeschätzt.

    Die Landschaft ist einmalig. Berge und Seen, Dörfer, wunderschöne lebendige Städte.

    Wohnungen (auch grosse mit Gartensitzplatz) oder Häuser zur Miete sind ausreichend vorhanden, man kann eigentlich wirklich das passende für sich auswählen.

    Die Ämter sind zuvorkommender und meistens freundlich und unkompliziert.

    Termine bei Ärzten sind schnell und ohne lange Wartezeiten. Da man die Krankenkasse selber zahlt, wird man auch wie ein Privatpatient behandelt.


    Und es gibt bestimmt noch einige mehr.


    Und jetzt bin ich auf dein Contra neugierig.


    Liebe Grüsse

    Kerstin

    Hoi Fillg1


    je länger du arbeitest um so besser für die Höhe der Rente. Du bekommst für jedes Jahr (bis zu 5 Jahren) eine prozentuale Erhöhung


    Im Gegensatz :


    Als Beispiel für den Vorbezug - hier werden einem 6,8 % pro Jahr abgezogen, also bei 2 Jahren 13,6 % - die dann lebenslang abgezogen werden, obwohl man bis zum vollen Rentenalter weiter AHV Beiträge zahlen muss, wohl ein geringerer Satz,

    Hoi Karina


    es gibt auch Gemeinden, die deine Abmeldung aus Deutschland benötigen, damit du eine Anmeldung dort bekommst. Denn eigentlich sind zwei Wohnsitze nicht gestattet.

    Wenn deine Mutter die Wohnung sowieso behält, wo ist das Problem, das du dich abmeldest?

    Wir waren im Mai mit Schwager und Schwägerin 4 Tage auf der Aida - Mallorca, Barcelona, Marseille und zurück. Für unsere erste Kreuzfahrt war es wirklich schön. Die nächste Route soll dann Richtung Skandinavien gehen.


    Im Juli ist Deutschland Familie angesagt, die Enkelkinder sehen, unsere Mütter sehen und nach 3-4 Tagen wieder retour.

    Hallo Petra


    Normalerweise ist in den meisten Wohnungen die Küche mit allen Geräten schon drin, oft auch Waschmaschine und Trockner.


    Wir haben in Deutschland einen Sprinter gemietet - einfache Fahrt - und diesen dann in Freiburg wieder abgeben können (ohne Aufpreis)

    Allerdings hatten wir auch nur knapp 600 km zu stemmen. Dafür hat uns der ganze Umzug keine 1000 Euro gekostet mit allem drum und dran.


    Wünsche euch gutes Gelingen, wie immer ihr es machen wollt


    LG

    Kerstin

    Hallo Anette


    Das mit der Sicherheit stimmt - die ist hier nicht so gegeben wie in Deutschland. Aber man kann nicht immer Vergleiche 1 zu 1 machen, in der Schweiz ist eben wirklich alles ein bisschen anders.


    Wir haben den Schritt nicht bereut, sind jetzt 5 Jahre hier und haben auch die ersten 18 Monate nur von einem Lohn gelebt (wohl ohne Kinder)


    Und Demütigungen und Hass haben wir bis jetzt in keinster Weise erfahren, eher das Gegenteil. Es ist eben wie überall - wie man in den Wald hinein schreit, schreit es auch heraus.


    Es gibt Unterschiede - ich bin z.B. ein ziemlich offener direkter Mensch und muss mich da oft etwas zurücknehmen, da sich viele schnell angegriffen und beleidigt fühlen. Nicht jeder versteht meinen Humor :rolling_on_the_floor_laughing:

    Hallo Pete


    ohne Gesundheitsprüfung hast du definitiv keine Chance auf eine Versicherung. Das wäre ja so, als würde man ein brennendes Haus JETZT gegen Feuer versichern - das funktioniert nicht.


    Und was ist eine Pflegetagesgeld-Versicherung? Taggeld erhälst du als Ersatzleistung für Lohn - wenn man dazu eine Versicherung abschliesst, ist die ziemlich teuer, je nachdem, wie hoch die Absicherung sein soll (muss).


    Und als Grenzgänger ist die "Zusatzversicherung" in den meisten Fällen gar nicht möglich, dort wird eigentlich nur die Grundversicherung angeboten.


    Sorry, da wirst du niemanden finden.


    LG Kerstin