Steuererklärung - Bewilligungs- B-C und Kantonswechsel

  • Hallo zusammen,


    ich habe leider bis jetzt nichts zu diesem Thema gefunden habe aber Bereits die Kantonale Steuerbehörde angefragt, jedoch bis jetzt keine konkrete Aussage bekommen.
    Ich habe folgenden Fall:


    Ich bin am 01.09.2020 vom Kanton Zürich in den Kanton Schaffhausen gezogen. Bis zum 31.08.2020 habe ich die B-Bewilligung besessen ab dem 01.09.2020 dann die C-Bewilligung. Ich habe bis zum 31.08.2020 die Quellensteuer im Kanton Zürich monatlich von meinem Lohn gezahlt.
    Nun möchte ich die Steuererklärung 2020 machen und möchte wissen ob ich bei den Einkünften Haupterwerb nur den Zeitraum vom 01.09.2020-31.12.2020 angeben muss oder den vom ganzen Jahr? Wird hierzu noch ein Lohnausweis nur vom 01.09.2020-31.12.2020 benötigt oder reicht dieser vom ganzen Jahr mit der Angabe des Quellensteuerabzuges für den Kanton Zürich?


    Vlt. hatte schon einmal jemand die selbe Erfahrung und ich würde mich über einen Austausch freuen.

  • Meines Wissens überweist die Steuerverwaltung des alten Kantons die Quellensteuer an die Steuerverwaltung des neuen Wohnkantons. Könnte aber auch abhängig vom jeweiligen Kanton sein.


    Für die Steuererklärung musst du natürlich das ganze Jahr angeben. Du solltest aber zwei Lohnausweise bekommen von deinem Arbeitgeber. Einmal vom 01.01.2020 bis 31.08.2020 mit Quellensteuer, und vom 01.09.2020 bis 31.12.2020 ohne Abzug. Die bereits bezahlte Quellensteuer wird dir dann angerechnet für deine finale Steuer.


    Aber wie gesagt: das kann von Kanton zu Kanton variieren. Am besten du rufst kurz bei der Steuerverwaltung in Schaffhausen an. Ich denke die können dir sicherlich weiterhelfen :)