Billag vergessen

  • Hoi zusammen


    Ich wohne seit Anfang November in der Schweiz. Mittlerweile habe ich mich auch ganz gut eingelebt und dachte ich hätte bis auf die Ummeldung des Autos alles erledigt... Leider hat mich aber heute ein Aussendienstmitarbeiter der Billag besucht. Leider hatte ich vergessen mich dort anzumelden, was ich heute natürlich nachgeholt habe. Nach einer kurzen Internetrecherche musste ich mit Erschrecken feststellen, dass mir jetzt wohl eine Strafe von bis zu 5000 CHF durch die BAKOM droht, da ich die Anmeldung von TV & Radio wohl selbst vor Inbetriebnahme hätte vornehmen müssen.


    Dazu hätte ich ein paar Fragen. Vielleicht ist ja hier jemand unterwegs, der mir diese beantworten kann:


    1) Wie wahrscheinlich ist es, dass mir jetzt tatsächlich eine Strafe aufgebrummt wird? Die Aussagen dazu im Internet sind leider nicht eindeutig. Zum Teil wird gesagt, dass die Billag immer die Personendaten bei verspäteter Anmeldung direkt am die BAKOM weiterleitet. Teilweise wird das aber auch verneint.
    2) Sollte ich im Zweifel einfach mal bei der Billag nachfragen oder wecke ich damit unter Umständen schlafende Hunde?
    3) Was schätzt Ihr wie hoch würde eine Strafe bei ca. 2 monatiger verspäteter Anmeldung sein?
    4) Ist es üblich, dass die Billag einen direkt besucht? Ich hätte eigentlich erst ein "Erinnerungsschreiben" erwartet? Woher haben die überhaupt meine Adresse, von der Einwohnerkontrolle?


    Vielen Dank im Voraus!


    Valentin

  • Hallo Valentin


    Ich bezweifle, dass die Strafe so hoch ausfallen wird.

    • Spielt es eine Rolle wie lange du die Anmeldung bei der Billag versäumt hast. Glücklicherweise hast du als Einwanderer gute Möglichkeiten zu beweisen, dass es nicht noch länger her ist. Da du erst seit 2 Monaten in der Schweiz lebst.
    • Fällt es auch ins Gewicht, wie kooperativ du dich verhältst. Wenn du mit offenen Karten spielst wird es nicht so schlimm werden.

    Ich würde jetzt erst mal abwarten was passiert und keine schlafenden Hunde wecken. Gross ändern kannst du jetzt leider nichts und ich denke, dass es nicht so dramatisch wird wie befürchtet.


    Ein Erinnerungsschreiben ist nicht üblich. Wie sie genau vorgehen ist mir nicht bekannt.


    Schönen Gruss
    Maik