Auswandern in Elternzeit

  • Hallo zusammen.

    Da ich und meine Familie vor vielerlei unbeantworteten Fragen stehen, wende ich mich in der Hoffnung auf Antworten an Euch.

    Erstmal zu unserer Situation...

    Ich und meine Kinder (mein Sohn aus früherer Beziehung 11 Jahre und meine Tochter 8 Wochen alt) wohnhaft in Deutschland haben vor in die Schweiz auszuwandern, da dort mein Partner (Papa meiner Tochter) lebt und wir endlich unser Familienglück für immer zusammen teilen wollen.

    Da ich seit 2014 in einem festen Arbeitsverhältnis stehe und nun "zwei" Jahre meiner Elternzeit auskosten möchte ist dies alles sehr schwierig überhaupt Gedanken an eine realisierbare Umsetzung zu schaffen.

    Die wichtigste Frage meinerseits wäre auf jeden Fall erstmal: bekommt man in der Schweiz überhaupt weiterhin Elterngeld? Bzw. Hat man einen Anspruch dies aus Deutschland weiter zu beziehen? Und wie läuft das mit der Erziehungszeit? Bin ich gezwungen während der ersten beiden wertvollen Jahre unserer Tochter mit einem Umzug in die Schweiz ein Arbeitsverhältnis einzugehen, damit wir dort zusammen wohnen können... Und auch noch besser gefragt: wie funktioniert das mit den Bewilligungen?

    Hat hier irgendjemand gleiche Erfahrungen gemacht und kann mir auf die Sprünge helfen?

    Ich wäre dem ein oder anderen sehr dankbar!

    Vielen herzlichen Dank!