SRF/DOKU 2014 "Tschüss Schweiz"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SRF/DOKU 2014 "Tschüss Schweiz"




      Hallo :) Wahrscheinlich ist dieser 5 Jahre zurückliegende Filmbeitrag hier bekannt. Ich habe mir diese Dokumentation erstmals angeschaut und bin jetzt noch entschlossener in der Schweiz ein paar Jahre zu verbringen. Die Thematik ist wohl immer aktuell. Im Beitrag, ein Deutscher wird Schweizer, um dann als Schweizer wieder in DE zu arbeiten, was für eine lustige Konstellation. Und eine Volontärin, die nach einem Jahr Zürich zurück nach DE zieht, weil Sie in CH keinen Anschluss gefunden hat. Was kann man in diese Geschichte alles hinein interpretieren, woran das wohl gelegen hat ?(

      Ich werde in der Schweiz genießen, dass alle Mitmenschen um mich herum freundlich sind, die Arbeitskollegen nicht das "Lausitz-Gen" tragen ("Ihr habt die Uhren, wie haben die Zeit.") und meine Privatheit ohne nervende Community erfahren werden kann. Handy habe ich keines. :D Vielleicht bewerbe ich mich als Volontär in Zürich. :P :P

      Schönen Sonntag
      ***************
      Manchmal fährt der falsche Zug an den richtigen Ort.
    • Hallo Amadeus
      Ich kannte diese interessante Dokumentation noch nicht. Mich würde interessieren, wie es 5 Jahre später bei den Beteiligten aussieht ;) Ob sie in Deutschland wieder glücklich geworden sind...???
      Wieviel Anschluss jeder für sich finden möchte/muss und auf welche Art und Weise, um sich zu integrieren ist so verschieden, wie die Menschen selbst.

      In Zürich habe ich mich persönlich auch nicht so wohl gefühlt. Obwohl ich ausserhalb der Big City, auf einem grünen Hügel, in der Nähe des Greifensees, in Benglen gewohnt habe. So manchem waschechten Schweizern geht das so, habe ich schon oft gehört.

      Vielleicht versuchst Du Dein Glück mal in Graubünden? In Laax bei der Weissen Arena Gruppe, die suchen bestimmt wieder Saisonarbeitskräfte über die Wintermonate. Ich habe das damals gemacht, Sonntags Ferienwohnungen geputzt, als Zuverdienst zu meinem 70% Job.
      Günstig wohnen könntest Du in Ilanz. Letztens habe ich gesehen, dass meine kleine Wohnung von damals wieder zu vermieten ist. 40qm Maisonette, für 800 CHF.

      Hast Du wirklich kein Handy???

      Viele Grüsse
      Anja
    • Ich kenne die 5teilige Srf Doku über die Schweiz und finde es klasse..dass sie auch über Rückkehrer berichten.Die war mir allerdings neu.
      Mein Freund und ich haben die Dokumentation gestern nachmittag nach dem Sonntags essen gehen zusammen geschaut.Er ist Schweizer und fand es sehr spannend.Auch ich als Deutsche war baff über die Meinungen über Deutsche...wir hatten also auf beiden Seiten zu staunen.In Zürich habe ich mich sofort unwoh lgefühlt.Somit schade..dass sie es nicht nocheinmal woanders zb.ländlicher Raum Baselland versucht hat.Ich hätte nicht so schnell die Flinte ins Korn geworfen.
      Ich bin aber froh..dass ich so gut integriert bin durch meinen Freund..
      Gerade letzte Woche waren wir auf einer Hochzeit eines guten Bekannten seinerseits...dort durfte ich mit jeglichen Leuten Bruderschaft trinken..das war recht witzig.
      Also...sei neugierig.
      Beste Grüsse Honigbiene
    • AnjaB schrieb:

      Hast Du wirklich kein Handy???
      @anja, nein, ich habe wirklich kein Handy und ich finde es toll keines zu haben; und falls ich mir mal eines kaufen sollte, dann dieses kultige "Matrix-Handy" , wird angeboten auf Ebay für 100,-- EUR

      Vielleicht schreibe ich den SFR mal an und frage, ob es eine Fortsetzung dieser Dokumentation gibt, oder in Planung steht. Ich kann mir vorstellen, dass die Volontärin nun glücklich in "ihrem" Deutschland ist und das Ehepaar längst wieder in der Schweiz wohnt.
      ***************
      Manchmal fährt der falsche Zug an den richtigen Ort.
    • Genau diese Vorstellung hatte ich auch, Amadeus. So wird es wohl sein :thumbsup:

      Also das mit dem Handy finde ich erstaunlich... Du solltest Dir jedoch recht bald so ein Teil zulegen, wenn Du in der Schweiz leben und arbeiten möchtest. Wie sollen Dich denn potentielle Arbeitgeber erreichen?
      Manchmal verfluche ich diese Dinger auch, sind aber auch nützlich in manchen Situationen :CH:
    • Für meinen Schweizer Arbeitgeber lege ich mir sofort "ehrenvoll" das Matrix Handy zu. Auf der Farm hatte bzw. hat meine Frau ein Handy, das hat gereicht seinerzeit und aktuell Festnetz Rezeption Hotel, installiert in meinem Turmzimmer. :P

      Ich habe den SRF angeschrieben.
      ***************
      Manchmal fährt der falsche Zug an den richtigen Ort.
    • Amadeus schrieb:

      Für meinen Schweizer Arbeitgeber lege ich mir sofort "ehrenvoll" das Matrix Handy zu. Auf der Farm hatte bzw. hat meine Frau ein Handy, das hat gereicht seinerzeit und aktuell Festnetz Rezeption Hotel, installiert in meinem Turmzimmer. :P




      Ja reicht ja grundsätzlich absolut aus und ist machbar

      Ich habe den SRF angeschrieben.
      Genial...bin gespannt zu hören..
    • Schnelle Antwort, Toll! :)


      Sehr geehrter Herr Leo
      Besten Dank für Ihren Vorschlag. Wir haben das bis jetzt nicht vorgehabt, aber die Idee ist interessant. Sollten wir sie tatsächlich realisieren, melden wir uns gern wieder bei Ihnen.
      Mit freundlichen Grüssen
      Nathalie Rufer

      Schweizer Fernsehen
      Redaktionsleitung «Reporter»
      ***************
      Manchmal fährt der falsche Zug an den richtigen Ort.