Frage bzgl. Bank

  • Hallo zusammen,


    wir ziehen bald nach Zürich und ich habe eine Frage bzgl. der Eröffnung eines Bankkontos. Ich habe ein bisschen recherchiert um neben der allgegenwärtigen Post Finance noch ein paar andere Angebote in Betracht zu ziehen, da ich dort vor allem die 300 CHF für Auslandskunden ein wenig happig finde. Eher positiv aufgefallen ist mir hier die Migros Bank, die hier bei einem Vermögen von >10000 gerade einmal 60 CHF berechnet. Nun meine Fragen:


    1. Wie verhält es sich mit diesem Vermögen? Gilt das Angebot nur solange stets Einlagen von >10000 auf dem Konto sind oder reicht hier eine einmalige Einzahlung zu Beginn?


    2. Hat jemand Erfahrungen mit der Migros Bank hinsichtlich Verfügbarkeit von Abhebemöglichkeiten, Vergabe von Kreditarten, Gebühren, Service etc.?


    3. Hat jemand eventuell jemand ganz andere Vorschläge für Banken die gute Angebote für Auslandskunden aus Deutschland haben, wenn man nicht gerade riesige Vermögen aufzuweisen hat und lediglich an einem normalen Privatkonto mit Kreditkarte für Lohnzahlung, Rechnungen und ähnliches interessiert ist?


    Danke :)

  • Hoi Pinguin


    Wir sind als Otto-Normal-Verbraucher, also nur Rechnungen, Miete, Nebenkosten und die normalen Dinge des Lebens - ohne irgendeine Kapitaleinlage - bestens bei der Raiffeisen aufgehoben. Es gibt auf Wunsch die Kreditkarte dazu - im ersten Jahr kostenlos


    Für uns war das die "einfachste" Wahl, da die Bank 10 Schritte von unserer Wohnung entfernt ist :)


    Lg Kerstin

  • Das klingt ja schonmal gut. Wie sieht es denn mit den Gebühren inbesondere für Auslandskunden aus? :)

  • Hoi Pinguin,


    wie Carpaccio schon richtig gesagt hat: wenn ihr nach Zürich zieht, seid ihr kein Auslandskunde. Das wärt ihr wenn ihr Grenzgänger sein würdet.


    Zu deinen Fragen:
    1. mit B-Bewilligung bezahlt man ab CHF 7'500 keine Kontoführungsgebühren. Das Konto muss immer mindestens so hoch sein, eine Einmalzahlung reicht also nicht
    2. In den grösseren Städten findet man öfter Bankautomaten von der Migrosbank. Alternativ kann man auch in jedem Migros damit an der normalen Kasse Geld abheben. Mit dem Service bin ich bisher sehr zufrieden. Die Kontoeröffung ging innerhalb von 10 Minuten.
    3. siehe erster Satz: nur weil ihr Deutsche seid, heisst das nicht dass du Auslandskunde bist


    Für mich persönlich ist die Migrosbank die beste in der Schweiz, da man fast nirgendwo anders noch ein kostenloses Konto führen kann. UBS, CS (Gott bewahre!) und die Kantonalbanken mögen zwar mehr Filialen und ein grösseres Automatennetz haben, aber dafür sind sie auch teurer. Als Kreditkarte kann man auch die Cumulus-Karte (Migros) bzw COOP Supercard nutzen. Diese sind kostenlos. Würde sie aufgrund der hohen Auslandsgebühren aber nur in der Schweiz verwenden.



    VG basileus