Deutsche Rentner - Steuern in D und CH -

  • Liebe Foristen


    ich komme mit einem m. M. n. komplizierten Thema zu Euch. ich möchte es euch kurz schildern und hoffe ihr könnt etwas Licht ins Dunkel bringen...
    Stellt euch bitte folgendes vor:


    Ein deutscher Rentner wandert kurz nach Renteneintritt in die Schweiz aus. Er zahlt kräftig Schweizer Steuern, das tut er mit einem lachenden und einem weinenden Auge - denn die Steuern in der Schweiz sind happig aber er lebt gerne hier und er fühlt sich wohl. Der deutsche Fiskus möchte jedoch auch seinen Anteil an der Rente haben! Also muss er dem FA in Neubrandenburg, die ihn angeschrieben haben, ebenfalls Steuererklärungen machen und zwar trotz DBA für ganze 5 (fünf!) Jahre. (Nachträglich übrigens *HüstelHüstel*)
    So, wir sitzen jetzt an diesen Steuererklärungen und fragen uns folgendes - und vielleicht weiss jemand hier aus dem Forum Rat:


    Was bringt uns die hier in der Schweiz schon gezahlte Steuer an Vorteilen für die Deutsche Steuer...??
    Wir haben nämlich kräftig Ch-Steuern gezahlt und wenn wir grob überschlagen, was wir noch dem deutschen Fiskus zusätzlich zustecken müssten... ehrlich, ich bin dem Infarkt nah :( .


    Vielleicht hat hier jemand Erfahrung mit diesem Thema, oder kann sonstige weiterhelfen. Gegoogelt habe ich reichlich (das trifft es eigentl. nicht annähend), gefunden habe ich nur wenig und nur diffuses... :| .


    Viele Grüsse von
    Jora611

  • Hallo Jora


    Die Schweiz und Deutschland haben ein Doppelbesteuerungsabkommen. Dieses soll verhindern, dass ihr doppelt Steuern bezahlt. Das bedeutet für euch, dass die in der Schweiz gezahlten Steuern beim deutschen Fiskus komplett angerechnet werden.


    Dass ihr aber jetzt Nachträglich für 5 Jahre eine Steuererklärung machen sollt finde ich eine Frechheit. Das kann einen ja ruinieren.


    Schöne Grüsse
    Maik