Beiträge von Ina_niedersachsen

    Hallo,

    Eine kleine Rückmeldung von unserer Kurzreise. Es war alles kein Problem, wir sind in Konstanz über die Grenze, da war auf Hin- und Rückfahrt niemand.

    Das Gespräch war gut und es klingt für meinen Mann interessant aber für uns hängt viel daran, was wir bedenken müssen. Wir müssen beide unsere Ausbildungen (Arzt/ Lehrerin) in der Schweiz anerkennen lassen, das kostet erstmal Zeit und natürlich auch Geld. Dann haben wir hier Haus und Garten, das wollen wir natürlich "dort" auch. Wir würden beide sichere gut dotierte Jobs kündigen (ich natürlich erst nach der Probezeit meines Mannes), er natürlich vorher. Zwei Schulkinder gibt es auch, einer aktuell in der dritten, der andere in der 10. Klasse, also bald in der Oberstufe. Interessant sind das anscheinend angenehmere und bessere Arbeiten in einer Praxis (hier Klinik) und das Leben in einer wunderschönen Region, einem stabilen und gefühlt freiheitlicherem Land. Das Geld ist nicht der Grund für den Wechsel. Erstmal wird mein Mann im Juni nochmal ein/zwei Tage in der Praxis mitlaufen und offene Fragen klären, dann entscheiden wir. Es ist noch so vieles unklar für uns. Für mich (aktuell 54) ist z.B. nicht klar, ob ich überhaupt noch eine Rente erwirtschafte, wenn ich in der Schweiz anfange zu arbeiten, vielleicht hat da jemand eine Antwort. Ich wollte gerade einfach mal meine Gedanken loswerden. Danke für's Lesen.

    Danke für eure Informationen. Das mit der schriftlichen Bestätigung ist eine gute Idee. Aus Ba-Wü darf man wohl (bis zu 24 h) aus wichtigen/ beruflichen Gründen ohne anschließende Quarantäne in die - grenznahe - Schweiz einreisen. Zur Not machen wir eine Gewalt- Tour: nachts los, Gespräch 1, Gespräch 2 und wieder zurück...wir müssen noch überlegen.

    Hallo liebe Foristen,

    mein Mann hat zwei Job-Angebote in der Schweiz (Basel und Nähe Konstanz). Es sollen Bewerbungsgespräche stattfinden. Mir ist aber nicht ganz klar, wie das aktuell funktionieren soll. Wir müssten aus Hannover anreisen, ohne Übernachtung ist das nicht machbar. Übernachten in Ba-Wü ist aber (touristisch) nicht erlaubt, oder? Übernachtung in der Schweiz = Quarantäne? Schwierig, oder hat jemand einen Tipp.

    Danke

    Ina

    Hallo und danke für deinen Bericht.
    Noch bin ich in D, wir warten auf die passende Stelle für meinen Mann, erst vor Ort werde ich mich dann nach einer Stelle für mich umsehen.
    Liebe Grüße

    Liebe Anja,
    Du schreibst immer freundlich und "liest" dich auch so. Da ist - für mich -nichts misszuverstehen. Ich hoffe sehr, dass das aufgrund von Corona "verschobene" Vorstellungsgespräch meines Mannes in einer Praxis irgendwann im Sommer stattfindet, gut verläuft und wir auch in Richtung Schweiz aufbrechen können.
    Und: auch ich vermisse meinen normalen Alltag, kann dich also verstehen.
    Einen schön Sonntag


    Ina_Hannover

    Auch ich habe eine Frage: wir sind ja am letzten Märzwochenende in der Nähe von Kreuzlingen, mein Mann hat das Vorstellungsgespräch, wir reisen zu viert und haben eine Fewo gebucht. Hat schon jetzt jemand Erfahrungen mit den "wichtigen Gründen" gemacht? Natürlich wird mein Mann Mitte nächster Woche auch den potenziellen Arbeitgeber fragen. Danke für Infos.

    Hallo zusammen,
    es geht voran. Wir sind Ende März am Bodensee in der Nähd von Kreuzlingen. Mein Mann hat dort ein Bewerbungsgespräch. Ich bin ganz aufgeregt, die Gegend finden wir wunderschön.
    Vielleicht sind wir doch bald in der Schweiz :) .
    Ina_niedersachsen

    Hallo,
    das Thema interessiert mich auch. Gibt es hier oder im Bekanntenkreis der Forenmitglieder Ärzte, die Erfahrung in Deutschland und in der Schweiz haben ? Was ist gleich, anders, besser, schlechter in Schweizer Kliniken?
    Danke für Infos, Ina

    danke für die Info, Tobi.Unser Großer ist ein Jahr älter und kommt in die 9., das mit dem Wiederholen wg. Französisch ist eine gute Idee. Ich drücke die Daumen für die Aufnahmeprüfung.
    LG Ina

    Auch von mir alles Gute und einen tollen Start ins neue Schuljahr. Ich hoffe, du berichtest ab und zu, wie es dir und deiner Familie in der Schweiz ergeht.


    Viele Grüße